• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gewichtsverlust ist Diabetes 1, richtig? es geht um meine Oma

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gewichtsverlust ist Diabetes 1, richtig? es geht um meine Oma

    Meine Großmutter hat Diabetes Typ 1 (sie hat abgenommen, es bedeutet, dass ihr Insulin fehlt, nicht die Rezeptoren?). Sie lebt also auf dem Land in Finnland. Es ist eine Weile her, seit sie zu ihrem Endokrynologen gegangen ist.
    Sie nimmt kein Insulin. Als sie diagnostiziert wurde, erlaubte ihr der Arzt, stattdessen ein pflanzliches Arzneimittel für die Anfangsstadien zu verwenden.
    Mir wurde gesagt, dass sie kürzlich von ihren Beinen gefallen ist. Ist es gefährlich? Welche Komplikationen sind möglich?
    Sie will kein Insulin verwenden und hat Angst, dass Doctoe sie dazu bringen wird, es zu tun, weil es bedeutet, dass sie es seitdem für immer einnehmen muss.
    Ist es Zeit für sie, auf Insulin umzusteigen (natürlich wird sie dafür zum Endokrynologen gehen, ich möchte nur Ihre Meinung ohne Verpflichtungen).


  • Re: Gewichtsverlust ist Diabetes 1, richtig? es geht um meine Oma

    Meine Großmutter hat Diabetes Typ 1 (sie hat abgenommen, es bedeutet, dass ihr Insulin fehlt, nicht die Rezeptoren?). Sie lebt also auf dem Land in Finnland. Es ist eine Weile her, seit sie zu ihrem Endokrynologen gegangen ist.
    Sie nimmt kein Insulin. Als sie diagnostiziert wurde, erlaubte ihr der Arzt, stattdessen ein pflanzliches Arzneimittel für die Anfangsstadien zu verwenden.
    Mir wurde gesagt, dass sie kürzlich von ihren Beinen gefallen ist. Ist es gefährlich? Welche Komplikationen sind möglich?
    Sie will kein Insulin verwenden und hat Angst, dass Doctoe sie dazu bringen wird, es zu tun, weil es bedeutet, dass sie es seitdem für immer einnehmen muss.
    Ist es Zeit für sie, auf Insulin umzusteigen (natürlich wird sie dafür zum Endokrynologen gehen, ich möchte nur Ihre Meinung ohne Verpflichtungen).
    Hallo,

    deine Großmutter hat sicher keinen Typ1. Ohne Insulin wäre sie nämlich in kurzer Zeit tot, mit Typ1 hat man einen absoluten Insulinmangel, der Körper benötigt jedoch Insulin zum Überleben. Deshalb war Typ1 Diabetes vor der Entdeckung des Insulins eine tödliche Krankheit...

    Beim Typ2 wird noch eine ganze Weile eigenes Insulin produziert, aber es wirkt schlechter (Insulinresistenz). Jedoch kann auch beim Typ2 nach einer Zeit die Bauchspeicheldrüse durch die Überarbeitung immer weniger produzieren. Das wird bei deiner Großmutter jetzt der Fall sein.

    Gewichtsabnahme ist ein Diabetes-Symptom. Wahrscheinlich hat sie auch starken Durst und Harndrang. Sieht schlecht, etc. Das zeigt, dass ihre Blutzuckerwerte viel zu hoch sind. Und das ist natürlich langfristig gefährlich..

    Für Typ2 Diabetiker gibt es neben Insulin, auch eine Menge Antidiabetika (als Tablette oder Spritze). Wobei der Arzt entscheiden muss, ob der Einsatz von Tabletten überhaupt noch möglich ist. Es kann sein, dass nur noch externes Insulin übrig bleibt.

    Mach ihr klar, dass es ihr mit der richtigen Behandlung besser gehen wird.

    LG

    Kommentar


    • Re: Gewichtsverlust ist Diabetes 1, richtig? es geht um meine Oma

      Wenn man Diabetes hat, schiebt man zuerst einmal alles auf den Diabetes, was dann an Beschwerden bemerkt wird. Klar, auch Umfallen ohne ersichtlichen Grund. Nur gibt es das nicht mit unbehandeltem oder zu wenig behandeltem Diabetes, egal mit welchem Typ.
      Wenn Deine Großmutter also unsicherer als sonst auf den Beinen ist, sollte ein Arzt untersuchen, was dazu führt. Das sollte dann nach Möglichkeit behandelt werden.

      Bei der Untersuchung sollte sie selbstverständlich auch nach Ihrem Diabetes fragen, also ob dafür ausreicht, was sie bisher nimmt? Oder was sie besser nehmen sollte?
      Wenn der Arzt herausfindet, dass Insulin wirklich das beste wäre, dann bedeutet das, dass der Organismus nicht mehr ausreichend davon selbst herstellt. Was da fehlt, muss man dann mit der Spritze ausgleichen. Und wo das Fehlen praktisch immer bleibt, muss man das Defizit dann halt immer ausgleichen.

      Kommentar


      • Re: Gewichtsverlust ist Diabetes 1, richtig? es geht um meine Oma

        hallo,
        ich möchte nur einiges klarstellen.
        1. "wenn" ein t1 diabetes vorliegt, gibt es keine andere möglichkeit als insulin zu spritzen.
        die möglichkeit mit pflanzlichen "mitteln" diabetes zu behandeln , völlig egal ob t1 oder t2 oder t3 ist total absurd und hat absolut nichts mit medizin zu tun.
        2. wer diabetiker ist sollte seinen blutzucker wert wissen (arzt oder selbst testen) damit er weiß wovon die rede ist.
        3. es gibt kein wirksameres und nebenwirkungsärmeres medikament gegen diabetes als insulin.
        wenn du wirklich etwas für deine gm tun wilst hol sie her gehe mit ihr zu einem guten diabetologen und höre gut zu. wenn dann noch frage sind , einfach fragen.
        mfg. klaus

        Kommentar



        • Re: Gewichtsverlust ist Diabetes 1, richtig? es geht um meine Oma

          Hallo,

          wenn es sich um einen Typ 1 Diabetes handeln sollte, dann liegt ein Insulinmangel vor.
          Die einzige Möglichkeit ist in diesem Fall eine Insulintherapie.
          Bist du dir sicher, dass nicht vielleicht eher ein Typ 2 Diabetes vorliegt?
          Ansonsten handelt es sich wohl nicht um einen klassischen Typ 1 Diabetes, sondern um einen Typ 1 LADA.

          Kommentar


          • Re: Gewichtsverlust ist Diabetes 1, richtig? es geht um meine Oma

            Ich nehme mal an, Diabetes wurde bei deiner Großmutter diagnostiziert, oder?

            Kommentar


            • Re: Gewichtsverlust ist Diabetes 1, richtig? es geht um meine Oma

              der "diagnose" eines arztes, der einen t1 diagnostiziert und dafür ein schwurbelmurks empfiehlt,
              würde ich noch weniger trauen als dem horoskop in der bild.-also garnicht-
              denn wenn es wirklich ein t1 (auch lada ist t1) ist , ist sowas mehr als verantwortungslos.
              daher mein rat zu einem richtigen diabetologen zu gehen. auch wenn es lada sein sollte kann die ketoascidose plötzlich und sehr schnell eintreten, wie auch andere folgen.
              und dann gehts auf die intensivstation.

              Kommentar



              • Re: Gewichtsverlust ist Diabetes 1, richtig? es geht um meine Oma

                Soweit ich den Text von der Threaderstellerin verstanden habe, wurde Diabetes festgestellt (ohne Typ). Und sie fragt, ob es dann durch den Gewichtsverlust ein Typ 1 ist.

                Kommentar


                • Re: Gewichtsverlust ist Diabetes 1, richtig? es geht um meine Oma

                  hallo july, habs dreimal gelesen, ist nicht eindeutig, kann so oder so interprtiert werden.
                  daher mein rat zu einem wirklichen diabetologen, (in einer sp-praxis) wo in kurzer zeit bz, hba1c, c-peptid bestimmt wird und der doc eine belastbare aussage treffen kann.
                  da es kein einziges wirklich wirksames pflanzliches medikament gibt halte ich den damaligen doc für ne niete.
                  mfg. klaus

                  Kommentar


                  • Re: Gewichtsverlust ist Diabetes 1, richtig? es geht um meine Oma

                    Es ist unwahrscheinlich, dass sie nur Kräutermedizin einnimmt. Zu diesem Zeitpunkt nimmt sie wahrscheinlich etwas anderes ein.

                    Kommentar