• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zum oGTT - 1-Stunden-Wert

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zum oGTT - 1-Stunden-Wert

    Guten Tag,

    bei mir lagen bei zwei oGTT die Nüchtern- und 2-Stunden-Werte im grünen Bereich (nüchtern: 87/90 ml/dl, 2 Stunden: 109/111, kapillar). Nach 1/2 bzw. 1 Stunde lagen die Werte aber bei 169 bzw. 175. Nach 1,5 Stunden bereits wieder bei 140. Ist der kurzzeitige hohe Anstieg bedenklich oder reicht für den Ausschluss eines Prä-Diabetes der Nüchtern- und der 2-Stunden-Wert beim oGTT tatsächlich aus?
    Für eine Einschätzung danke ich Ihnen!


  • Re: Frage zum oGTT - 1-Stunden-Wert

    Einfach mal den hba1c wert messen.....über5,7 deutet es auf prädiabetes hin...darunter nicht

    Kommentar


    • Re: Frage zum oGTT - 1-Stunden-Wert

      daumen hoch tatjana,
      trotzdem muß gefragt werden-- was bedeutet der zusatz kapilar hinter den bz werten ? sollten die werte nicht venös im labor ermittelt worden sein sondern mit einem normalen hand bz-gerät. sind sie alle für die tonne. da nicht aussagerelevant.
      zur diagnosefindung sind handgeräte völlig ungeeignet.
      und was sollen halbstundenwerte?
      einen ogtt wenn er denn gemacht wird , macht man in einer arztpraxis, der dann die drei proben ins labor schickt, noch besser in einer diabetes-sp praxis, wo sie gleich ausgewertet werden und man nach zwei stunden vom arzt eine richtige antwort bekommt.
      mfg. klaus

      Kommentar


      • Re: Frage zum oGTT - 1-Stunden-Wert

        @ Tatjana: Daumen runter - ich habe nach der Bedeutung des 1-Std. Werts gefragt, es geht um BZ-Spitzen... da nützt ein Mittelwert garnichts.

        Zitat Diabetes-Ratgeber: "Je öfter und länger die Blutzuckerwerte erhöht sind, desto höher ist der HbA1c-Wert. Ein guter Wert bedeutet aber nicht automatisch, dass die Blutzuckerwerte überwiegend normal waren. Wenn sich erhöhte und erniedrigte Werte häufig abwechseln, kann das ebenfalls zu einem guten Mittelwert führen." Eben ...


        @ Klausdn: Anstatt sich hier als Richter und Abwatscher aufzuspielen (fehlt es Ihnen an Bestätgung in Ihrem Privat- oder Berufsleben?), hätte auch eine - allgemeine - Auskunft zum 1-Std.-Wert gelangt, aber da fehlts offenbar bei Ihnen an so einigem...

        Nach diesem wirklich "netten" Empfang hier melde ich mich gern wieder ab.

        Kommentar



        • Re: Frage zum oGTT - 1-Stunden-Wert

          Einfach unglaublich

          Kommentar


          • Re: Frage zum oGTT - 1-Stunden-Wert

            da kann ich dir nur zustimmen,
            zudem erst gefragt wird und wenn eine antwort kommt die nicht genehm ist gepöbelt wird.

            Kommentar


            • Re: Frage zum oGTT - 1-Stunden-Wert

              Man gibt wieder was dazu in der Literatur steht (nämlich sich auf den hba1c Wert zu verlassen) und wird hier beleidigt weil jemandem diese Antwort nicht gefällt. Ich bin fassungslos

              Kommentar



              • Re: Frage zum oGTT - 1-Stunden-Wert

                daumen hoch tatjana,
                trotzdem muß gefragt werden-- was bedeutet der zusatz kapilar hinter den bz werten ? sollten die werte nicht venös im labor ermittelt worden sein sondern mit einem normalen hand bz-gerät. sind sie alle für die tonne. da nicht aussagerelevant.[...].
                mfg. klaus
                Hallo Klaus,

                Hierzu mal eine Verständnis-frage ohne weiter auf den Rest des Themas eingehen zu wollen:

                Meine Diabetologin ermittelt den HBA1C mit Blut aus dem Finger/Ohrläppchen in so einem "Minilabor Tischgerät" Das Teil hat so die Abmessungen eines kleinen Druckers. Maßgeblich scheint aber, nach deiner Aussage, zu sein das kein venöses Blut verwendet wird. Daher muss ich davon ausgehen das die Ergebnisse die da ermittelt werden nicht aussagekräftig sind?

                Viele Grüße

                Dirk

                Kommentar


                • Re: Frage zum oGTT - 1-Stunden-Wert

                  hallo dirk ,
                  wie genau das gerät zur hba1c bestimmung bei deiner ärztin ist, kann nicht aus der ferne erkannt werden(ich habe früher selbst mit laborgeräten gearbeitet und bin bei minilösungen immer kritisch, es gab da mal eins von bayer als arztgerät dessen ergebnisse nicht gut mit echten hplc geräten übereinstimmten) und gute labore nehmen auch ständig an ringversuchen teil um etwaige abweichungen ihrer geräte schnell zu erkennen und abhilfe zu schaffen.
                  und zu der direkten frage kapilarblut ist zur hba1c bestimmung problemlos.
                  bz-bestimmung ist venös sicherer, da aber kapilar extra erwähnt wurde zusätzlich mit vielfachmessung hatte ich vermutet daß nur handgerät verwendet wurde, versuch privaten ogtt durchzuführen, was völlig sinnlos ist da aus solchen werten absolut nichts geschlossen werden kann.
                  mfg. klaus

                  Kommentar


                  • Re: Frage zum oGTT - 1-Stunden-Wert

                    Guten Tag,

                    bei mir lagen bei zwei oGTT die Nüchtern- und 2-Stunden-Werte im grünen Bereich (nüchtern: 87/90 ml/dl, 2 Stunden: 109/111, kapillar). Nach 1/2 bzw. 1 Stunde lagen die Werte aber bei 169 bzw. 175. Nach 1,5 Stunden bereits wieder bei 140. Ist der kurzzeitige hohe Anstieg bedenklich oder reicht für den Ausschluss eines Prä-Diabetes der Nüchtern- und der 2-Stunden-Wert beim oGTT tatsächlich aus?
                    Für eine Einschätzung danke ich Ihnen!
                    Die Werte sind normal! Die Höhe des 1h-Wertes ist offiziell nicht definiert, aber nach meiner Einschätzung auch ok!

                    Kommentar