• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wann Diabetes?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wann Diabetes?

    Hallo. Ich schreibe als nicht Diabetiker.
    Ich War heute morgen beim ha. Sie haben Nüchtern blutzucker gemessen . Mein wert 117.
    Mache Grad altenpflege Ausbildung. Da haben wir gelernt normaler nüchtern 70-100
    Was heißt das nun für meinen wert. Hab ich diabetes. ? Oder sind die bedenken grundlos? Ärztin hat Urlaub. War nur da zum blutabnahme n und bz messen.


  • Re: Wann Diabetes?

    ich gehe mal davon aus daß beim ha nicht der bz "gemessen" sondern mit einem normalen handgerät getestet wurde, was natürlich völliger unsinn ist, da das ergebnis für absolut nichts taugt.
    wenn da blut abgenommen wurde haben die hoffentlich was sinnvolles für das labor angekreuzt, also bz=glucose mg/dl , und hba1c.
    da kannst du montag anrufen, und dir die werte geben lassen, dann frag nochmal.
    die diagnose werte nochmal--
    nübz >126mg/dl
    hba1c >6,5% , bei >5,7% weitere untersuchung
    ogtt mit 75g glucose nach 2h >200mg/dl
    irgendwann an zwei tagen >200mg/dl
    als "werte" gelten nur laborwerte.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Wann Diabetes?

      Das Spiel mit dem Diabetes ist im Vergleich mit anderen Krankheiten ja schon ein bisschen komplizierter zu verstehen. Diagnostiziert wird der Diabetes mellitus offiziell erst, wenn er einen der dafür definierten Blutzucker-Grenzwerte übersteigt. Und die liegen alle recht meilenweit über den Höchstwerten bei stoffwechselgesunden Menschen.

      Das weite Niemandsland zwischen den höchsten Gesund- und den Diagnose-Grenzwerten gilt als Prädiabetes, also als Vorstufe zum Diabetes. Und die gilt zunehmend als sehr interessant für eine Behandlung, die völlig ohne oder mit nur sehr wenig Medikation dafür genutzt werden kann, dass der Blutzucker am weiteren Ansteigen gehindert oder sogar in die gesunden Grenzen gesenkt werden kann.

      ABER der unbehandelt immer höher ansteigende Blutzucker ist das SYMPTOM, das dann die Krankheiten macht, die wir mit dem Diabetes fürchten und mit ner möglichst gesunden Blutzucker-Steuerung möglichst weitgehend verhindern.
      UND die primäre URSACHE fängt lange vor dem ersten auffälligen Ansteigen des Blutzuckers an und ist bei eben diesem ersten Auffallen ihres primären Symptoms schon längst sehr weit entwickelt.


      Klar können 1mal 117 ein Testfehler sein. Würde mich halt neugierig machen. Würde also mal ne Woche nüchtern testen und mit den weiteren Tests deutlich unter 100 von nem Ausreißer ausgehen und bei über 100 eben von Prädiabetes. Also von ner Störung, mit der der Blutzucker unbehandelt über kurz oder lang einen Grenzwert zur Diagnose Diabetes überschreitet.

      Kommentar


      • Re: Wann Diabetes?

        Hi N
        Lass Dich nicht verunsichern und das ständige messen leistet da seinen Teil zu. Ich würde an Deiner Stelle, sowie es Dr. Keuthage und Klaus hier immer wieder empfehlen und es auch in den Leitliniene der DDG steht, mir den hba1c Wert bestimmen lassen. Bei Werten unter 5,7 liegt bei Dir kein Diabetes vor und sollte der Wert über 6,5 liegen geht man davon aus Diabetiker zu sein, Die dazwischen liegenden Werte beinhalten wohl schon einen Teil Prädiabetiker oder auch Diabetiker, bei denen die Glukose kontrolliert werden sollte. Also mache Dir selbst einen Gefallen, geh auf Nummer Sicher und lass Deinen hba1c bestimmen.........bei Werten unter 5,7 ist bei Dir blutzuckertechnisch alles im Lot.

        Kommentar



        • Re: Wann Diabetes?

          Man kann erst von einem Diabetes melitus sprechen, wenn der Nüchternblutzucker an zwei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 mg/dl ist.

          Viel Glück!
          medicus_primus

          Kommentar


          • Re: Wann Diabetes?

            Hallo medicus_supremus,

            bei Nüchternwerten üer 100mg/dl spricht man noch lange nicht von Diabetes.

            Das gilt erst bei Werten über 125mg/dl - für den NBZ ist das ein enormer Unterschied.

            Kommentar


            • Re: Wann Diabetes?

              Was redest Du denn da für einen Quatsch medicus. Gehörst Du auch zu der Kategorie die Leute in Foren verunsichern will. Schäm Dich !!!!!!!!!!!!

              Kommentar



              • Re: Wann Diabetes?

                Hi N
                Lass Dich nicht verunsichern und das ständige messen leistet da seinen Teil zu. Ich würde an Deiner Stelle, sowie es Dr. Keuthage und Klaus hier immer wieder empfehlen und es auch in den Leitliniene der DDG steht, mir den hba1c Wert bestimmen lassen. Bei Werten unter 5,7 liegt bei Dir kein Diabetes vor und sollte der Wert über 6,5 liegen geht man davon aus Diabetiker zu sein, Die dazwischen liegenden Werte beinhalten wohl schon einen Teil Prädiabetiker oder auch Diabetiker, bei denen die Glukose kontrolliert werden sollte. Also mache Dir selbst einen Gefallen, geh auf Nummer Sicher und lass Deinen hba1c bestimmen.........bei Werten unter 5,7 ist bei Dir blutzuckertechnisch alles im Lot.

                Ich finde das ist ein guter Vorschlag.

                Kommentar