• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Betablocker und Diabetes ?????

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Betablocker und Diabetes ?????

    Hallo zusammen,
    habe vom Doc Bisoprolol verschrieben bekommen weil mein Puls zu hoch ist. Nehme schon eine kleine Dosis
    Blutdrucktabl.(Amlodipin 5 mg.Im Waschzettel steht aber das Diabetiker Betablocker mit Vorsicht einnehmen sollten.
    Welche Erfahrung habt Ihr denn gemacht?Werde die Dinger über Pfingsten nicht nehmen, habe da so meine bedenken, zumal ich auf Medis manchmal recht heftig reagiere.(()
    MfG "Budda"


  • Re: Betablocker und Diabetes ?????


    hallo budda, es passiert meistens nichts, im beipackzettel müssen alle evtl. nebenwirkungen beschrieben sein, ich nehme schon seit mehreren jahren einen betablocker und habe keine nebenwirkungen gemerkt, nur mein mund wird oft sehr tocken, das läßt sich aber mit einen schluck wasser oder einen bonbon beheben
    schöne pfingsten moni

    Kommentar


    • Re: Betablocker und Diabetes ?????


      hallo budda, habe noch vergessen , du darft den betablocker nicht einfach absetzten, das könnte zu extremen nebenwirkungen führen
      liebe grüße moni

      Kommentar


      • Re: Betablocker und Diabetes ?????


        Hallo Moni,
        danke für Deine Antwort. Habe mit der Einnahme noch garnicht angefangen. Beim googeln habe ich festgestellt,dass da auch ein Anteil Diuretika mit drin ist....
        muss glaube ich nochmal zum Doc um das zu klären.

        Viele Grüsse
        "Budda"

        Kommentar



        • Re: Betablocker und Diabetes ?????


          Moin Budda,

          ja, mach das. Einfach weglassen ist sicher nicht gut. Wie hoch ist denn dein RUHEpuls. Zu hoch und zu niedrig sind ja immer relative Begriffe..

          Und entlasten musst Du Dein Herzchen schon..ich meine auch, dass die Blutdruckmedikamente einige Wochen benötigen, bis die richtig wirken, die werden doch eingeschlichen oder?

          Kommentar


          • Re: Betablocker und Diabetes ?????


            Problem bei ß-Blockern ist bei Diabetikern, dass Unterzuckerungserscheinungen nicht deutlich wahrgenommen werden könnten.
            Eine Mischung Bisoprolol mit Diuretikum ist mir unbekannt. Amilorid comp. ist möglich, aber selbst eine dreier Kombi ist denkbar. Selbst nehme ich auch eine ähnliche Kombi wegen der Hypertonie ein(ß-Blocker, AT1-Hemmer + Torasemid).
            Ich würde mir nicht zu viele Gedanken darüber machen, wenn du ansonsten mit dem Doc gute Erfahrungen gemacht hattest.

            LG
            LaSa

            Kommentar


            • Re: Betablocker und Diabetes ?????


              hallo budda, ich bekomme von meiner hausärztin nur einzel medis, sie sagt da kann mann sie besser einstellen, in der letzten reha wollten sie mir blutdruckmittel mit wassermittelchen geben, hab mich aber verweigert und auf meine ramipril bestanden, betablocker kenn ich nicht mit diuretika gemischt, aber jetzt ist pfingsten rum und was hat der arzt gesagt
              liebe grüße moni

              Kommentar



              • Re: Betablocker und Diabetes ?????


                Hallo Moni,
                habe gestern mit meinem Dia-Doc telef.und er hat gemeint ich sollte selbst entscheiden ob ichs nehme oder nicht!!!!!
                Wenn ich Ihn nicht schon 20 Jahre kennen würde hätte ich erst mal einen Anfall bekommen und Ihm ein paar passende Worte gesagt.Zum Glück habe ich in der Fam.eine Med.Studentin mit der ich das mal durchdiskutiert habe....es gibt Betas die in ihrer Zusammensetzung eine entwässerde Komponente enthalten,) musste mal googeln.Also ich nehme die Dinger erst mal nicht...und probiere Weissdorn als Naturheilalternative aus....gebe mir ein halbes Jahr und schaue mal was der Puls dann macht.

                Schönes Wochenende
                viele Grüsse "Budda"(8))

                Kommentar


                • Re: Betablocker und Diabetes ?????


                  Moin Budda,

                  das ist aber ein gefährliches Unterfangen... nen halbes Jahr willst du warten? Wie hoch ist denn nun dein Ruhepuls?
                  Warum suchst du dir nicht eine 2. Arztmeinung?
                  Mach bloß keine Experimente, Budda:-((

                  Kommentar


                  • Re: Betablocker und Diabetes ?????


                    Hallo Moni,
                    ich habe jetzt mal 2 Wochen streng meinen BD kontrolliert
                    morgens noch im Bett:128/74/77 also 77 Puls (nehme ja abends meine Blutdr.Tabl. Der höchste Puls war 92 da
                    hatte ich was vor....also Haustür auf..Budda raus und..
                    immer dann bin ich etwas aufgeregt egal was ich mache
                    dann steigt Blutdruck und Puls etwas an.Aber wie bereits geschrieben, der höchste Puls war 92.Der Schnitt an BD und Puls 14 Tage 3x tägl.um 130/80 oder etwas drüber
                    und Puls im Schnitt um 70 - 85.Ich persönlich glaube, dass
                    ich dann vielleicht mal 2 Mon.bis zum nächsten Zucker-
                    Quartals-Check zuwarten kann, zumal meine Zuckerwerte sich nach unten bewegen....habe meine Ernährung umgestellt auf "Logisch"
                    Finde es schön das Du mir antwortest.

                    MfG "Budda"

                    Kommentar



                    • Re: Betablocker und Diabetes ?????


                      hallo budda, möchte deinen doc nicht rein reden, aber bei eine stresspuls unter 100 denke ich kannst noch abwarten, aber bitte mal messen, ich hatte mir eine einfache pulsuhr gekauft und damit konnte ich in jeder situation sehen wie hoch mein puls war, aufgefallen ist in der ersten reha, auch durch die pulsuhr, ich hatte schon beim start der laufrunde einen puls von 120-130, bei tägl. 47,5mg bisoprolol bin ich jetzt so bei 75-90 und mein arzt ist zufrieden, also fleißig messen und bei öfteren werten über 100 bitte dann doch die tabletten nehmen, du möchtest doch keinen herzinfakt
                      liebe grüße moni

                      Kommentar