• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

unterzuckerung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • unterzuckerung

    hallo, ich bin neu hier und hab da mal ne frage die mich sehr beschäftigt.
    ich hab es schon sehr lange, also seit jahren das ich leicht mal bewusstlos werde, sehr häufig stark zittere. es hieß immer es liegt an meinem niedrigen blutdruck. hab aber jetzt selbst mal bei mir auf arbeit meinen blutzucker gemessen und dann von einem reund ein bz messgerät bekommen und jetzt mal länger meinen blutzcker kontrolliert.
    mein bz wert liegt immer sehr niedrig, wenn das zittern sehr stark ist zwischen 60 und 70 und das obwohl ich ne halbe stunde vorher was gegessen hab, ich schaffe es selten auf 110.
    wollte auch schonmal zum arzt, hab nur irgendwie angst ausgelacht zu werden wegen dem wert.
    kann es auch ne form von diabetes sein oder gibt es hier jemanden der es auch so hat? was kann man dagegen tun?


  • Re: unterzuckerung


    Moin Krümel,

    Unterzucker beginnt fachoffiziell bei 50mg/dl. Zwischen 50 und 60 fühlen sich viele Diabetiker leicht unwohl. Sie verbringen aber auch die meiste Zeit des Tages bei Werten über 100, während gesunde Menschen da um 60-80 messen. Und wer sich schon bei 60-70 wegen Unterzucker mehr als unwohl fühlt, muss regelmäßig etwa 1 Stunde nach jedem Essen statt gesund max 140 schon eher 340 messen können.

    Ich weiß von einem Fall, in dem die Nieren nicht richtig funktionieren, so dass aller Blutzucker über 50mg/dl immer gleich ausgeschieden wird. Der Mann isst dauernd ein Stück Brot oder lutscht ein Bonbon, damit er möglichst immer etwas mehr als 50 hat, aber mehr als gut 80 etwa 1 Stunde nach dem Essen hätte er noch nie geschafft.

    Aber das ist kein Diabetes. Diabetes ist definiert durch sehr viel höher als gesunden Blutzucker: nüchtern über 125mg/dl und 2 Stunden nach einem Testdrink noch über 200!
    Aber selbstverständlich würde ich mit Deinen Beschwerden den Arzt so lange löchern, bis der oder einer seiner vielen Kollegen ne Möglichkeit zum Abstellen gefunden hat.

    Bisdann, Jürgen

    Kommentar


    • Re: unterzuckerung


      hallo krümel,
      daß es menschen gibt die bei 60 sich unwohl fühlenundeine halbe scheibe brot benötige um sichbesser zu fühlen gibt es bei gesunden auch.
      daß man mit diesen werten bewustlos wird ist nicht wahrscheinlich,
      mein vermutung(wirklich nur geraten) ist daß bei dir die 50-60
      "und" dein niedriger blutdruck zusammenwirken.
      -früher wurde den damen in solchen fällen geraten ein glas sekt zu trinken -ob das heute noch so ist weiß ich nicht.-
      daher wie jürgen frage den arzt deines vertrauens,
      mfg. klaus

      Kommentar