• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kinderwunsch Corona und ?Risikogruppe?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kinderwunsch Corona und ?Risikogruppe?

    Liebe Frau Dr. med. Athanassiou

    ich bin 30 Jahre alt und mein Mann und ich wollten eigentlich im April mit der Kinderplanung starten (habe mir vor 2 Wochen die Spirale ziehen lassen).

    Nun sind wir etwas verunsichert, ob wir unseren Plan aufgrund der Corona Lage nach hinten schieben sollen. Wir haben uns bereits ausgiebig über die Vor- und Nachteile unterhalten.

    Leider kommt noch dazu, dass ich selbst ein Frühchen war und dadurch, sowie durch die Beatmung schon immer Lungenprobleme habe. Ich bin schnell außer Atem und hab auch nach dem Sport bei einer starken Anstrengung Lungenschmerzen und kann nicht tief durchatmen.

    Nun fragen wir uns, ob ich mit meinen Lungenproblemen bereits Risikopatientin wäre, sollte ich mich mit Corona anstecken.

    Außerdem arbeite ich als Lehrerin in einem Förderzentrum und denke, dass die Wahrscheinlichkeit, mich anzustecken, recht hoch ist, da ich doch häufig engeren Kontakt mit den Kindern habe (auch wenn wir in den letzten Wochen schon darauf geachtet haben, Abstand zu halten).

    Würden Sie raten, den Kinderwunsch nun aufgrund der Faktoren (Risikopatientin?, evtl. Corona-Ansteckung) um ein paar Monate zu verschieben? Fest steht, dass wir nicht länger als Juli warten möchten, da es ja auch dauern kann, bis man dann schwanger ist. Sind Sie der Meinung, dass das Verschieben und 1-3 Monate ein guter Plan wäre, oder nutzt es sowieso nichts, da der Virus noch lange Zeit unter uns sein wird?

    Können Sie mir sagen, ob man als Schwangere dann als Lehrerin weiterarbeiten kann oder erhält man, solange die Corona-Zeit so aktuell ist, ein Beschäftigungsverbot? Das würde aber dann ja mindestens bis Juli gelten oder?

    Ich wäre sehr froh, ein paar Antworten zu erhalten, da wir nicht mehr wirklich weiterkommen. Vielleicht helfen uns Ihre Antworten, einen Entschluss zu fassen. Wir haben etwas Angst, im Nachhinein "verantwortungslos" gehandelt zu haben.

    Liebe Grüße

    Nadja


  • Re: Kinderwunsch Corona und ?Risikogruppe?

    hallo und das Beste wäre natürlich in ihrem Fall Sie hätten schon den Infekt überwunden und schützende eigene Antikörper gebildet. Wahrscheinlich ist dies schon bei vielen Menschen der Fall, hier fehlt es noch an Testmöglichkeiten. Ich würde noch abwarten, bis diese Tests möglich sind, hoffentlich bald.

    Ein Beschäftigungsverbot für Schwangere besteht jetzt bereits wegen der Coronapandemie. Bei vielen Schwangeren wird bereits ein Beschäftigungsverbot ausgesprochem, weil andere virale Infekte vor der Schwangerschaft noch nicht erfolgt sind bzw es keine Impfung gegeben hat. Die Untersuchungen werden dann vom Betriebsarzt in die Wege geleitet, er erteilt dann auch das Beschäftigungsverbot.

    Kommentar


    • Re: Kinderwunsch Corona und ?Risikogruppe?

      Aus der aktuellen Datenlage wird kein erhöhtes Risiko für Schwangere an einem schweren Verlauf zu erkranken abgeleitet.

      Das Beschäftigungsverbot gilt dennoch, vor allem beim Einsatz im sog Publikumsverkehr. Ausgenommen ist der Telearbeitsplatz.

      Kommentar


      • Re: Kinderwunsch Corona und ?Risikogruppe?

        Guten Tag, mich würde in diesem Zusammenhang interessieren, ob sie dann generell (auch ohne zur Risikogruppe zu gehören) davon abraten vor einer durchgemachten Erkrankung/Impfung schwanger zu werden? VG

        Kommentar



        • Re: Kinderwunsch Corona und ?Risikogruppe?

          hallo und dafür gibt es je Infektionskrankheit genaue Empfehlungen, denn nicht alle haben einen Einfluss auf die Schwangerschaft. Eine generelle Empfehlung gibt es also nicht.

          Bei den Impfungen gibt es klare Empfehlungen in bezug auf die Schwangerschaft.

          Kommentar


          • Re: Kinderwunsch Corona und ?Risikogruppe?

            Vielen Dank für die schnelle Antwort Frau Dr. Athanassiou. Im Bezug auf Corona meinte ich. Da gibt es ja wahrscheinlich noch länger keine Impfung.

            Kommentar


            • Re: Kinderwunsch Corona und ?Risikogruppe?

              Nun, viele hoffen ja auf eine schnelle unbürokratische Lösung in bezug auf eine Impfung gegen Coronaviren. Wäre bereits eine auf dem Markt, ginge es für Covid 19 ganz schnell, genauso wie bei der Impfung gegen Imfluenza.

              Kommentar



              • Re: Kinderwunsch Corona und ?Risikogruppe?

                Der beste Zeitpunkt seine Impflücken vor einer geplanten Schwangerschaft zu schliessen ist drei Monate vor Eintritt der Schwangerschaft. Falls Sie z. B nur eine Mumps/Masern/Rötelimpfung hatten sieht auch das Masernschutzgesetz für die nacn 1970 geborenen eine zweite Lebendimpfung vor. Diese muss vor der Schwangerschaft erfolgen. Der Hausarzt, die Frauenärztin berät und impft.

                Kommentar


                • Re: Kinderwunsch Corona und ?Risikogruppe?

                  Vielen Dank für Ihre schnelle Nachricht Fr. Dr. Athanassiou. Leider hatte ich Probleme beim Einloggen und kann Ihre Antwort erst jetzt sehen.

                  Würden Sie dann bezüglich der derzeitigen Lage vom Kinderwunsch abraten und raten, zu warten. Das würde sich dann ja wahrscheinlich über ein paar Monate erstrecken, richtig?

                  Mein Impfpass ist komplett vollständig und ich wäre sozusagen Startbereit. Haben Sie eine Schätzung, wie lange es noch dauern könnte (ca.) bis es solche Tests geben wird? Ich weiß natürlich, dass Sie keine festen Zeitrahmen sagen können und werden, jedoch wäre es für uns schon eine Hilfe zu wissen, dass wir mindestens 5 Monate oder mehr darauf warten müssten. Dann würde uns die Entscheidung wahrscheinlich leichter fallen.

                  Vielen Dank und freundliche Grüße

                  Nadja

                  Kommentar


                  • Re: Kinderwunsch Corona und ?Risikogruppe?

                    hallo und Sie können gerne selber schauen, die Tests können Sie unter "ELISA" Test auf Covid im Internet suchen. Es gibt sie sicherlich schon bald.

                    Kommentar