• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druck unter Brustbein und Brennen bei tiefem Einatmen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druck unter Brustbein und Brennen bei tiefem Einatmen

    Im März hatte ich einige Tage ein unangenehmes Druckgefühl unter dem Brustbein und das Gefühl schnell als normal nach Luft schnappen zu müssen. Doch da das sehr bald wieder verging, dachte ich nicht weiter darüber nach.
    Dann, seit ca. fünf Wochen begann es von Neuem. Auch eine merkliche Kurzatmigkeit machte sich mehr und mehr bemerkbar. Husten musste ich jedoch kaum. Auch Schnupfen blieb im Grunde aus. Nur ab und an lief die Nase und ein paar Mal Niesen kamen vor. Dennoch wurden Druck und Brennen unter dem Brustbein stärker und ich maß Fieber. Allerdings hatte ich nur ein paar Tage leicht erhöhte Temperatur. Dann begann ich eine fünf Tages Kur mit Gelomyrthol und konnte etwas häufiger Husten, tief, und Schleim begann sich zu lösen, was ich im Hals bemerkte, beim Schlucken. Ein wenig Halsschmerz kam dazu. Schließlich ging es mir wieder ziemlich gut und ich machte wieder Sport und arbeitete wieder wie immer.
    Doch nur wenige Tage später ging es mir wieder etwas schlechter. Hatte mich nachts etwas unterkühlt. Wieder Druck im Brustkorb und Brennen in den Bronchien.
    Vor zwei Tagen habe ich dann ein paar Muskelaufbauübungen gemacht und musste aufhören, weil ich extrem kurzatmig war und danach habe ich über eine Stunde starkes Herzklopfen und Schwäche Gefühl bekommen. Es war schon richtig beängstigend!
    Dennoch habe ich kaum Erkältungsanzeichen. Huste aber allmählich wieder Schleim ab und fühle mich sehr schwach und kränklich zur Zeit. Jedoch kein Fieber.
    Ich bin 35 Jahre alt, habe vor fast vier Jahren mit dem Rauchen aufgehört, habe zuvor ca. 10 Jahre geraucht, und bin sehr verunsichert darüber, was das nun sein könnte...
    Vielleicht kann mir jemand sagen, was es sein kann und ob ich mir ernsthaft Sorgen machen muss? Worauf könnten die Symptome hindeuten? Sollte ich lieber zum Arzt gehen?