• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen beim Gehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen beim Gehen

    Hallo, ich habe vor 1 Monat im Orthopaedie Unterforum eine Frage gestellt und bis jetzt keine Antwort bekommen. Ich verstehe nicht warum. Darum versuche ich es hier nochmal, oder ich verlinke euch einfach zu meiner Frage dort:
    https://www.onmeda.de/forum/orthop%C...n-und-pobacken
    wuerde mich freuen, wenn ich da endlich paar Tipps bekommen wuerde.
    Gruss Stefan


  • Re: Schmerzen beim Gehen

    Habe den Bericht auch glesen.
    Auch bewußt Abstand gehalten davon.

    Theoretisch könnte das ein Hinweis auf einen
    Bandscheibenvorfall der LWS hinweisen.
    Auch anderes ist möglich.

    Eine Frage wäre auch bei welchem Orthopäden Ihr
    Vater war ? Ein Fachorthopäde ? Fachgebiet ?

    Verfügen Sie über die jeweiligen Befundberichte
    z. B. aus dem CT ?

    Ihrer Beschreibung nach gibt es eine neurologische
    Störung, Reizung.
    Symptomatisch spricht einiges dafür.
    Leider gibt es auch viele Auslöser.
    ---------------------------------------------------------------------
    Wenn überhaupt kann nur ein Facharzt hier eine
    Lösung finden.
    Sie sollten die Lendenwirbelsäule (LWS) auch in
    Betracht ziehen.
    Facharzt für LWS
    Der Ischiasnerv kann solche Symptome verursachen !

    Bei Übungen ohne Befunddiagnose bin ich kritisch.
    Sehr vorsichtig anwenden !
    ----------------------------------------------------------------------
    Fangopackungen kann ich Ihrer Beschreibung nach nicht
    beurteilen.
    Können schaden, können nutzen.
    -----------------------------------------------------------------------
    Physiotherapie eine sehr gute Therapie !!!
    Dazu benötigt der Therapeut neben der Überweisung
    in der zwar ein Schlüssel für den Allgemeinbefund steht
    auch die detailierte Diagnose z.B. aus der Radiologie.
    CT, MRT, RÖ etc.
    Erst dort finden sich die Details !
    Darauf kann wesentlich besser eingegangen werden.

    Auch für einen Physiotherapeuten ist es ein herantasten
    an die Situation.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Physitherapie ist leider beschränkt auf 6 Behandlungen
    jedoch stehen jedem bis zu 12 Behandlungen zu,
    auch im Anschluß.
    Ein Teil übernimmt die Kasse, dann gibt es einen Eigenkostenanteil.

    Wie es bei weiteren Behandlungen aussieht, ich weiß es nicht.
    Eventuell mit der KK besprechen.
    ------------------------------------------------------------------------------
    Inwieweit ist der Hausarzt involviert ?
    Besteht Vertrauen ?
    -----------------------------------------------------------------------------
    Es gibt die Möglichkeit bei einer Überweisung u. Dringlichkeit
    einer Untersuchung, Behandlung auf der Überweisung
    eine Schlüsselnummer zu hinterlegen.
    Dazu gibt es eine Sonderrufnummer mit der man möglicherweise
    früher Termine bekommt.
    Möglich jedoch auch weitere Anfahrtswege ?
    Das mit dem HA besprechen.
    ------------------------------------------------------------------------------
    Wenn überhaupt möglch, sollten Sie vielleicht bei den
    Untersuchungen u. Gesprächen dabei sein ?
    ------------------------------------------------------------------------------
    MRT wäre anzuraten.

    Leider gibt es hier im Forum auch keine fachärztliche
    Betreuung mehr.

    Besserung etc. kann nur ein eindeutiger Befund
    bringen u. eine angepasste Therapie.
    Ihrer Schilderung nach ist das bisher nicht erfolgt.

    MfG



    Kommentar