• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen am Schambein/Leiste

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen am Schambein/Leiste

    Hallo zusammen,

    ich erlebe eine Odyssee, was meine Schmerzen am Schambein/Leiste betrifft. Bin 22 Jahre alt, 76kg bei 173cm Körpergröße.

    Alles fing Ende 2012 an. Ich stieg aus dem Auto aus und plötzlich hatte ich links am Schambein ein Schmerz, ein art Brennen. Das ging leider nicht weg, so war ein Besuch beim Allgemeinmediziner nötig. Dieser überwies mich zum Sportmediziner. Dieser prognostizierte eine Schambeinentzündung. Sportverbot, zumindest was Fußball angeht. MRT Termin wurde vereinbart, Ibu 400mg und Einlagen verschrieben. Einlagen und die Medikamente brachten nichts!

    Laut MRT-Befund :
    "Regelrechtes Knochenmarksignal des gargestellten Skelettabschnitts. Keine Flüssigkeitsvermehrung in den Hüftgelenken. Unauffällige Darstellung der pelvinen und trochantären Sehnenansätze. Keine Auffälligkeiten des Symphysenspaltes und der angrenzen Adduktoren. Nach intravenöser Gadolinium-Gabe keine fokale Konstrastmittelanreicherung. Abschluss: Kein Knochenmarködem. Kein Hüftgelenkerguss. Keine Tendinose, keine Bursitits".

    Ich durfte Sport machen bis zur Schmerzgrenze(dabei hatte ich durchgehend Schmerzen). Beim Laufen habe ich die gleichen Schmerzen dann auch rechts bekommen. Das ganze ging ca. ein Jahr so, über 10 Ärzte abgearbeitet, Sprüche bekommen wie "Ich bin nicht Jesus". Kein Arzt konnte mir gescheit helfen. 2012-2013 über 50 Physiositzungen gemacht, 3x Cortizonspritze bekommen(beidseitig), Elektrotherapie, Ibu 400-Ibu 600. Bauch und Rückenmuskelatur gestärkt.
    Auf den Rat eines Physiotherapeuten vom Zahnarzt den Kiefer überprüfen lassen.
    Ende 2013 bekam ich von einem Freund den Tipp, dass es eventuell von der Wirbelsäule kommen könne.
    Anschließend CT-Termin für die LWS 12/2013 festgemacht.

    Laut CT-Befund habe ich einen Bandscheibenvorfall im Bereich L5/S1. Um sicher zu sein, wurde ein MRT Termin festgelegt für 03/2014.

    Laut MRT-Bericht:
    "Leichte skoliotische Fehlhaltung. Kein Nachweis eines lumbalen NPP. Keine sonstigen degenerativen Veränderungen. Keine intraspinale Raumforderung". Angeblich doch kein Bandscheibenvorfall.

    Ich bin quasi wieder am Anfang. Schmerzen am Schambeinbereich, was sich über die Adduktoren bis zum Knie zieht. Leichte Schmerzen an der LWS.

    Hat jemand einen Rat? Erfahrungsberichte? Tipps?
    Ich verzweifel...Habe teilweise große Schmerzen, es hat meine Lebensqualität reduziert und irgendwie kann nichts unternommen werden?
    Eine OP wurde von 99% der Ärzte abgelehnt.

    Bitte um Hilfe.

    MfG Semih K.


  • Re: Schmerzen am Schambein/Leiste

    Hallo,

    wenn Sie Sportler sind, kann ein muskuläres Problem schon diese Art von Beschwerden auslösen.
    Aber auch die genannte Fehlhaltung könnte das Problem darstellen.
    Hat man denn man die Beinlängen abgemessen?
    Wenn hier nämlich Differenzen sind, müsste man das ggf. durch Schuherhöhungen ausgleichen.
    Eine Fehlhaltung kann einfach die andere Seite völlig überanstrengen und eben jene chronische Schmerzen bereiten.
    Also unbedingt mal die Beinlängen abmessen lassen ....

    Katzenauge

    Kommentar


    • Re: Schmerzen am Schambein/Leiste

      Hallo,
      eine Beinlängendifferenz besteht und wurde mehrmals korrigiert(therapeutisch). Schuheinlagen wurden entsprechend mehrmals verschrieben. Es trat keine Besserung ein.

      Wie kann ich im Alltag zu Haus so eine Fehlhaltung korrigieren? Zu Hause werden keine Schuhe getragen...

      Kommentar


      • Re: Schmerzen am Schambein/Leiste

        Hallo,
        hier eine Interessante Seite zum nachlesen:

        http://www.schambeinentzuendung.de/index.php

        Gute Besserung,
        Nesty

        Kommentar



        • Re: Schmerzen am Schambein/Leiste

          Hallo Nesty,
          diese und ähnliche Seiten kenne ich auswendig. In den fast 3 Jahren hatte ich genügend Zeit zum lesen!

          Danke trotzdem =)

          Kommentar


          • Re: Schmerzen am Schambein/Leiste

            Hallo,
            sorry, das mit der Abgelehnten Op hatte ich überlesen...
            Ich forsche weiter...
            Lg, Nesty

            Kommentar


            • Re: Schmerzen am Schambein/Leiste

              Hallo,
              hier noch einige Infos, wenn vielleicht auch schon bekannt, ein Versuch ist´s Wert...

              http://xn--schambeinentzndung-y6b.com/

              http://schmerzpraxis-beisken.de/schambeinentzundung/

              http://www.schambeinentzuendung.de/cb/main.php?

              http://www.smi-frankfurt.de/Deutsch/lage.html

              so.. wie gesagt, ein Versuch des Helfens..
              Lg, Nesty





              Kommentar



              • Re: Schmerzen am Schambein/Leiste

                Vielen Dank. Werde mich da erkundigen

                Kommentar


                • Re: Schmerzen am Schambein/Leiste

                  Hallo, Geht es dir mittlerweile besser?ich bin leider auch betroffen wobei ich die die schmerzen bereits im Alltag ohne sport habe. Vielleicht können wir uns mal austauschen? Wie ist der aktuelle Stand bei dir? Kann dir auch einen sehr guten Arzt empfehlen. LG

                  Kommentar


                  • Re: Schmerzen am Schambein/Leiste

                    Hallo, leide seit über einem Jahr an Leistenschmerzen/re. Spiele(Spielte) Fussball und mache Kraftsport. Im Frühjahr 2015 wurde eine Schambeinentzündung festgestellt. Sportpause, Physio und Entzüdungshemmer brachten keine Besserung. Habe mich vor kurzen für einer OP unterzogen. Wäre dankbar über Erfahrungen zur Therapie sei es operativ oder konservativ.

                    Kommentar