• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lumbalskoliose und Ischialgie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lumbalskoliose und Ischialgie

    Guten Tag,

    seit über 1 Jahr habe ich Schmerzen mal mehr, mal weniger links neben der Wirbelsäule.
    Es ist ein ganz kleiner Bereich und doch schmerzt es so, dass ich jede Nacht aufwache, wenn ich auf meiner linken Seite liege.

    Tabletten brachten nichts. Krankengymnastik auch nicht. Nun habe ich den Arzt gewechselt, da inzwischen auch noch reißende und brennende Schmerzen im linken Fuß unterhalb des Knöchels aufgetreten sind.

    Hier wurde eine Röntgenaufnahme der Wirbelsäule gemacht und daraufhin diagnostizierte mir der Arzt o.g. Erkrankung. Meinen Fuß hat er überhaupt nicht untersucht.

    Der Physiotherapeut hat den Fuß genau abgetastet und erspürte eine kleine Verdickung an der schmerzenden Stelle und meinte, dass es nicht vom Ischias kommt, sondern unabhängig eine andere Ursache hat.

    Beim erneuten Arztbesuch ging dieser nicht darauf ein, sondern ich soll weiter meine Krankengymnastik anwenden. Ich habe keinerlei Schmerzmittel bekommen und förmlich um eine Schmerzspritze betteln müssen. Ich bekam diese dann auch mit der Bemerkung, er glaubt nicht, dass mir das helfen wird.

    Was kann ich noch tun, fühle mich nicht richtig ernst genommen bzw. nachdem ich mich im Internet ein wenig belesen habe, komme ich zu dem Ergebnis, dass die Untersuchung einfach nicht ausreichend war.

    Soll ich nun noch einen 3. Arzt um eine Meinung fragen? Wer hat auch o.g. Symptome und was wurde dagegen unternommen bzw. was hat geholfen?

    Carrie


  • Re: Lumbalskoliose und Ischialgie


    Mir ist noch dazu eingefallen, dass diese Schmerzen nach dem Sport aufgetreten sind.
    Ich habe einen Pilateskurs gemacht und bei einer Hilfstellung hat die Sportlehrerin an meinem Bein gedreht.
    Seitdem habe ich diese Beschwerden.

    Beim Orthopäden bekam ich dann eine Spritzenkur, die die Beschwerden auch gebessert haben. 1/2 Jahr später habe ich mir am rechten Fuss einen Außenbandabriss zugezogen und bin natürlich infolgedessen humpelnd, die linke Seite belastend gelaufen.

    Seither sind diese Beschwerden links wieder akut.

    Carrie

    Kommentar


    • Re: Lumbalskoliose und Ischialgie


      Wenn Sie sich nicht ausreichend beraten fühlen machen Sie bitte einen neuen Termin aus. Vielleicht berichten Sie an diesem Termin nur über Ihre Fußprobleme. Vermutlich klappt es dann. Leider ist dies der deutsche Gesundheitsalltag !

      Kommentar


      • Re: Lumbalskoliose und Ischialgie


        hallo wie lange hast du die schmerzen denn schon.und wann traten sie auf was ist passiert? hast du stress?

        Kommentar



        • Re: Lumbalskoliose und Ischialgie


          Hallo hase21,

          nein Stress nicht, dass fing beim Sport an. Wurde dann auch mit Spritzen behoben.

          Halbes Jahr später bin ich umgeknickt und habe mir rechts mein Außenband gerissen.
          Das bedeutete 7 Wochen Schmerzen und humpeln und stark die linke Seite belastet.

          Das glaubt mir aber kein Arzt, dass es damit zusammenhängt, sondern man geht von meiner etwas verkrümmten Wirbelsäule aus. Die habe ich aber schon immer und auch noch nie solche Probleme gehabt.

          Da kurz nach dem ich den Bänderrriss rechts hatte, mein linker Fuss begann zu schmerzen, glaube ich, dass es durch Überlastung gekommen ist. Lt. Arzt ohne Untersuchung - typisch Ischias.
          Krankengymnastik brachte aber nichts. Mehr will der Arzt nicht machen, dabei hat der Krankengymnast zu mir gesagt, er vermutet eher eine Entzündung im Fuss (Sehnen z.B.), da er dort auch eine Verdickung spürt.

          Was soll man machen, wenn der Arzt nicht drauf eingeht? Aber inzwischen habe ich beschlossen, einen anderen Arzt aufzusuchen (Nr. 3) und nur über meine Fussbeschwerden zu sprechen, damit er nicht auch der Meinung ist, das kommt nur vom Rücken und mir wenigstens erst mal den Fuss genauer untersucht!

          Kommentar