• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brustkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brustkrebs

    Hallo....
    bin total verzweifelt und brauche Rat . Am 13.07.10 wurde mir die linke Brust entfernt , sowie 4 Lymphknoten. Die Narbe ist gut verheilt , aber es sammelt sich ständig Wundwasser. Die vorletzte Punktierung (nehme ich an) hat eine schlimme Entzündung hervorgerufen, mit Fieber und Schüttelfrost... wieder Krankenhaus und nochmal punktieren. Jetzt sind erst 3 Tage verstrichen und ich schwelle schon wieder an (als ob mir eine neue Brust wächst).Es spannt schrecklich.Quarkwickel, Streichmassagen und Kühlpads helfen kaum.
    Freue mich ,wenn jemand eine Idee hat. DANKE


  • Re: Brustkrebs


    Fieber und Schüttelfrost sind eindeutige Zeichen einer Infektion, für die man auf jeden Fall ein Antibiotikum nehmen sollte.

    Quarkwickel dürften keine Probleme machen. Im Wochenbett sind sie hilfreich, ob hier, kann ich nicht sagen.
    Kühlen ist sinnvoll. Von Streichmassagen würde ich abraten.

    Ansonsten kann man punktieren und dann einen Druckverband anlegen.
    Wenn Allles nicht hilft, muss man zuweilen auch die Wundhöhle nochmal ausräumen. Da kann sich nämlich eine Art kleine Haut bilden, die dann immer wieder Flüssigkeit bildet.

    Kommentar


    • Re: Brustkrebs


      Vielen Dank für die Ratschläge.
      Da meine Venen nicht mehr mitmachen, erhalte ich Tabletten (Pantonol 40,Diclofenac und Ciprobay 500) .Heute habe ich Chemogespräch und der Arzt wird es sich nochmal anschaun.
      Aber nochmal öffnen ??? Alles ein Alptraum ohne Ende........

      Kommentar


      • Re: Brustkrebs


        Der Alptraum wird irgendwann vorbei sein, auch wenn im Moment noch nicht wirklich Land in Sicht ist. Ich wünsche Ihnen viel Kraft für die nächste Zeit!

        Kommentar