• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

starke Kurzsichtigkeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • starke Kurzsichtigkeit

    Hallo,
    ich bin 29 Jahre alt und bin stark kurzsichtig (11 Dioptr.). Diese starke Kurzsichtigkeit hat es in unserer Familie weder bei meinen Eltern noch Großeltern gegeben.

    Daher folgende Fragen: Was ist eigentlich die Ursache dafür? Eine Vererbung kann hier sicherlich nicht der Grund sein.

    Kann ich außerdem vorbeugend irgendetwas machen?

    Und wie sieht es mit einer OP aus? Ich habe gehört, dass für mich eine Kurzsichtigkeit nicht unbedingt sinnvoll wäre!?

    Bis wieviel Dioptr. kann eine Kurzsichtigkeit überhaupt steigen?
    Freue mich auf umfassende Antworten zu diesem Thema!


  • RE: starke Kurzsichtigkeit


    Mir geht es ähnlich wie dir. Ich habe um die -9 Dioptrien und es gibt auch niemanden in meiner näheren Verwandschaft. der kurzsichtig ist. Ich kann mir nur vorstellen, dass das irgendwie durch die Kombination von rezessiven Genen kommt.

    Meine Werte sind allerdings jetzt stabil. Ich habe gehört, dass harte Kontaktlinsen das voranschreiten eventuell bremsen können.

    Solange ich mit Kontaktlinsen gut klar komme finde ich es nicht sinnvoll die Risiken einer Operation einzugehen.

    Kommentar


    • RE: starke Kurzsichtigkeit


      Hi Henrike,
      ich bin viel jünger als du und habe R-18/L-20,75. Auch in meiner Familie gibt es keinen Kurzsichtigen. Ich glaube, es wird zwar vererbt, aber es gibt keine genaue Vorhersage. Mit Kontaktlinsen kommst du gut zurecht. In deinem Alter steigt die Kurzsichtigkeit wahrscheinlich nicht mehr. Erkundige dich mal nach Lasik. Das ist eine kleine Augenoperation. Danach brauchst du keine Brille mehr.
      Tim

      Kommentar


      • RE: starke Kurzsichtigkeit


        Hallo Tim,

        hoffentlich steigt die Kurzsichtigkeit bei Dir auch nicht mehr so stark an. Kommst Du denn mit Kontaktlinsen klar?

        Henrike

        Kommentar



        • RE: starke Kurzsichtigkeit


          Hallo Henrike,
          du solltest dir harte Kontaktlinsen zulegen. Du wirst dich wundern! Mit Brille sehe ich alles unheimlich klein. Aber mit KL wird alles groß. Als ich mit 13 (?) meine ersten KL kriegte, war es toll! Ich trage fast nur noch meine KL. Mit meiner dicken Brille (billige dicke Gläser,weil die Werte immer höher werden) wage ich mich nicht mehr aus dem Haus. Ich brauch sie eigentlich nur noch, um die KL reinzutun.
          Mein AA sagt, dass meine Kurzsichtigkeit noch steigen kann, weil ich noch in der Pubertät bin. Ich hoffe nicht! Aber ich muss jedes Jahr meine Netzhaut untersuchen lassen.
          Also versuchs mal mit harten KL. Gruß Tim

          Kommentar


          • RE: starke Kurzsichtigkeit


            Hallo Henrike,

            ich bin auch ziemlich kurzsichtig, aber eine OP wäre für mich wirklich das letzte Mittel. Meine Maxime (in allen medizinischen Bereichen) ist: So lange es geht , konservativ behandeln.

            Ad Laser - ich habe Folgendes gehört:
            Mittelweile gibt es erste "Langzeiterfahrungen" aus den USA,da die ersten Laser-OPs dort durchgeführt wurden. Ich rede übrigens NICHT von jener OP-Methode, wo die eigene Linse herausgenommen und abgeschliffen wird, sondern jener, wo dies mit der Hornhaut gemacht wird, da weniger belastend.
            Jetzt warten meines Wissens viele Menschen, die das machen ließen, auf eine Hornhautverpflanzung, da ihre Hornhaut als Folge der OP zu dünn wurde und das hat ganz arge Auswirkungen, bishin zur Blindheit.

            Ich würde mich an Deiner Stelle da ganz genau informieren.

            ---------- o O o ----------

            Es gibt auch andere Methoden, um die Sehkraft zu erhalten oder vielleicht sogar zu verbessern.
            Stichwort: Augenübungen.
            Da gibt es einige unterschiedliche Ansätze. Einer davon ist im Buch "Das Augenübungsbuch" von Lisette SCHOLL beschrieben.
            Du mußt aber darauf achten, daß Du es nicht übertreibst. Richtig und in Maßen angewendet: Gut.
            Falsch und zu exzessiv gemacht: Probleme in Richtung Netzhautablösung.
            Das ist mit allem so: Salz, beispielsweise ist lebenswichtig. Ohne Salz könnten wir nicht leben. Aber wenn Du zuviel davon ißt, kanst Du daran sterben.

            Mein Augenarzt (in Österreich) bietet Seminare dazu an, wo es um Atmen und eben Augenübungen geht.
            Vielleicht findest Du in Deiner Nähe auch so etwas.
            Und es gibt bei uns mittelweile Volkshochschul-Kurse zu diesem Thema.

            Such mal auch nach Literatur oder Kursen von Leo Angard. Angeblich verlieren viele, die seine Kurse (oder Kurse jener, die er ausgebildet hat) besuchen, an einem Wochenende bis zu 2 Dioptrien.
            Von dem hab ich vor Kurzem was gehört und bin selber am Checken, kann also nicht wirklich was zu ihm sagen.

            Es lohnt sich wirklich in die Richtung was zu unternehmen.

            Viel Erfolg,

            Tajci

            Kommentar


            • RE: starke Kurzsichtigkeit


              Hi Tajci,
              was die Operationen betrifft, bin ich deiner Meinung. Aber das Sehtraining ist ja wohl das Allerletzte!!! Oder meinst du, das Auge könnte dadurch seine Länge verändern. Ist so ähnlich wie Hand auflegen und du kannst gut sehen!! Es ist "toll" für das Bankkonto des Buchverlegers.
              Gruß Tim

              Kommentar



              • RE: starke Kurzsichtigkeit


                Hallo Tajci,

                vielen Dank für die Infos mit den Büchern. Ich werde mich
                mal in der Buchhandlung erkundigen. -Wer weiß, vielleicht
                bringt es ja was!

                Gruß, Henrike

                Kommentar


                • RE: starke Kurzsichtigkeit


                  Hallo, Tim,

                  Du sagst: "das Sehtraining ist ja wohl das Allerletzte!!! "
                  Wieso ? Hast Du Erfahrung damit?

                  ---------- x X x ----------

                  Weiters sagst du: "Oder meinst du, das Auge könnte dadurch seine Länge verändern".

                  Ein paar Eckdaten für dich:

                  1. Kurzsichtigkeit ist nicht allein durch die Länge des Augapfels erklärbar (sonst mußte die Erhöhung der Myopie nach der Pubertät aufhören - tut es oft aber nicht).
                  Mittelweile geben sogar Schulmediziner zu, daß es auch andere Aspekte der Kurzsichtigkeit gibt.

                  2. Das Auge ist ein sehr komplexes System, welches viele Dinge und Umstände beeinflussen können. Im Auge gibt es Muskeln, die das Auge direkt beeinflußen. Daher ist die Länge des Augapfels auch keine Konstante.
                  Beispiel: Wenn du fünf Mal zu unterschiedlichen Tageszeiten und in unterscheidlicher Verfassung die Sehleistung überprüfen läßt, wird bei jeder Messung etwas geringfügig anderes herauskommen - innerhalb bestimmmter Grenzen. Nur nehmen sich die meisten Augenärzte nicht die Zeit, dich auch nur ZWEI Mal zur Messung zu bestellen. Meiner tat es, daher weiß ich das aus eigener Erfahrung.

                  Daß du deinen den Bizeps stärken kannst, wirst du wohl nicht bezweifeln.
                  Auch andere Muskeln, die du nicht ummittelbar "siehst", können mit speziellen Methoden trainiert werden.
                  Im Übrigen kann auch die Weitsichtigkeit beeinflust werden, und zwar u.A. auch durch spezielle Übungen. Auch da gibt es einiges an Erfahrungen damit.

                  Einfach nur ein Glas konstanter Dioptrie vor das Auge zu setzen ist zu einfach. Es mag für den Augenblick "wirken", aber das ist nicht alles.

                  ---------- x X x ----------

                  Dann sagst du noch: "Ist so ähnlich wie Hand auflegen "
                  Bist du ganz sicher, daß Handauflgen nichts hilft ?
                  Dasselbe wurde - ist gar nicht so lange her! - auch von der Homöopathie behauptet. Mittelweile ist die Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen. Man weiß zwar noch immer nicht genau, WARUM es wirkt, aber man weiß DAß es wirkt (und zwar nicht als Placebo-Effekt, denn es wirkt auch bei Kleinstkindern und Tieren).

                  Oder Bio-Feedback:
                  Mit dieser Methode (und etwas ÜBUNG) kannst du sogar Vorgänge im Körper beeinflussen, die sich der Willkühr eigentlich entziehen, z.B. Herzfrequenz oder du kannst bewirken, daß sich Blutgefäße im Kopf erweitern bzw. verengen (Stichwort: Behandlung von Kopfschmerzen). Alles bereits bewiesen und anerkannt.

                  Ein weiteres Beispiel ist TCM.

                  ========== ========== o O o ========== ==========

                  Ich bin gewohnt, in wissenschaftlichen Kathegorien zu denken, denn ich habe etwas Technisches studiert, und da gilt nur, was beweisbar ist. Abgesehen davon bin ich eine analytisch-logische Natur und suche immer zuerst nach Erklärungsmodellen und Beweisen.

                  Für mich war es ein hartes Stück Arbeit zu erkennen, daß nicht alles schwarz oder weiß, und nicht alles beweisbar oder erklärbar ist. Und es existiert trotzdem.
                  Das Zauberwort heißt: Erfahrung.
                  Eigene Erfahrung, und Erfahrungen von ernstzunehmenden Menschen, denen du vertrauen kannst.

                  Das Buch, das ich erwähnt habe, habe ich von einem gestandenen Schulmediziner empfohlen bekommen, der selbst stark kurzsichtig ist, und der mit Hilfe von Lisette Scholl und ihren Übungen seine Kurzsichtigkeit verbessert hat.

                  Meine Myopie brachte ich erst mit ca. 24-25 Jahren durch Augenübungen zum Stillstand.
                  Für mich ein großer Fortschritt, da ich ein Wachstum des Sehfehlers von einer ganzen (!) Dioptrie pro Jahr (!) hatte, und das mit über 20, also jenseits der Pubertät.

                  Glaubst du, daß das nur mit der Länge des Augapfels erklärbar ist?

                  Ich glaube, daß es darum geht, Grenzen behutsam zu verschieben. Die des Auges und andere.

                  Liebe Grüße, und viele nützliche Erfahrungen,
                  wünscht dir

                  Tajci

                  Kommentar


                  • Re: starke Kurzsichtigkeit

                    Ich war auch stark kurzsichtig (-10) und konnte bisher innerhalb eines Jahres meine Kurzsichtigkeit auf -6,5 Dioptrien reduzieren. Die Methode nennt sich reduced lens method und wird auf Endmyopia.org bzw. in den Youtube Videos von Jake Steiner und Todd Becker erklärt. Das ganz ist kostenlos, man muss nichts bezahlen es gibt nur optional auch Bezahlvarianten (die man aber nicht braucht um die Methode zu erlenern).
                    Stichwörter für die Ursache von Myopia sind Pseudomyopia, near induced transient myopia, diese steht am Anfang, später erwirbt man dann durch as tragen der Brille die Axiale Myope (Anpassung des Körpers an den Stimulus Brille ->Hormetism)

                    Kommentar



                    • Re: starke Kurzsichtigkeit

                      Guten Abend,
                      diese Methode ist nicht wissenschaftlich belegt.
                      Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. A. Liekfeld.

                      Kommentar