• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Monokulare Diplopie - Ursache?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Monokulare Diplopie - Ursache?

    Hallo in die Runde,

    seit 2-3 Jahren bemerke ich bei mir monokulare Doppelbilder, also Doppelbilder, die auch da sind, wenn ein Auge geschlossen ist.
    Ich sehe die obere Kante von Wörtern, Gegenständen etc. doppelt, vor allem bei heller Schrift auf dunklem Grund oder hellen Gegenständen.
    Man kann es sich so vorstellen: In einem Parkhaus hängt ein Schild "Ausfahrt" mit weißer Schrift auf blauem Grund. Dann ist es am extremsten bei der Schrift selbst. Ich sehe etwa die Hälfte des Wortes unscharf nochmal oben drüber.
    Je nachdem, wie ich mein Auge weiter öffne oder mehr zusammendrücke verschieben sich die Doppelbilder weiter nach oben oder werden weniger.
    Damit war ich vor 1 1/2 Jahren beim Augenarzt, verschiedene Untersuchungen ergaben, dass die Netzhaut ok ist, Hornhaut sei etwas uneben. Da meine oberen Augenlider etwas weiter runterhingen nahm man an, dass sie zu stark aufs Auge drücken, was wiederum die Doppelbilder verursachen könnte.
    Das bestätigte man mir im Krankenhaus, wo ich dann eine Lid-OP über mich ergehen ließ. Die Lider sehen jetzt toll aus, gebracht hat es aber nichts.
    Nächster Besuch beim Arzt und im Krankenhaus -> Meine Augen seien sehr trocken. Also 6x am Tag Benetzungstropfen genommen, hat auch nichts verbessert.
    Mittlerweile wissen die Ärzte nicht mehr weiter, bzw. ich habe das Gefühl, man gibt sich auch nicht sehr viel Mühe.
    Woher können diese nervigen Doppelbilder stammen?


  • Re: Monokulare Diplopie - Ursache?

    Wurde denn schon mal ein MRT in Auftrag gegeben? Durch Überweisung zu einem Nervenarzt, der dies dann veranlassen kann. Dies ist in einem solchen Falle ein üblicher Weg, wenn Augenarzt und Internist nicht mehr richtig weiter wissen.

    Kommentar


    • Re: Monokulare Diplopie - Ursache?

      Monokulare Diplopie kann u. a. auf Hornhautveränderungen wie Keratokonus, irregulärer Astigmatismus oder auch einen grauen Star zurückzuführen sein. Es sollten sicher strukturelle Veränderungen an den brechenden Medien (Hornhaut, Linse und Glaskörper) ausgeschlossen werden! Insbesondere die Hornhaut sollte hier differenziert auf Ablagerungen, Zell- und Gewebsdefekte in unterschiedlichen Tiefen untersucht werden (ggf. mit bildgebenden Verfahren bspw. mit einem Heidelberg Retina Tomograph). In sehr seltenen Fällen kann monokulare Diplopie auch das unerwünschte Resultat einer intensiven, pleoptischen Amblyopiebehandlung sein. Ebenso kommen pathologische Veränderungen an der Iris (Kolobom) oder Netzhaut in Frage. Probleme mit den Augenlidern oder neurologische Ursachen halte ich eher für ausgeschlossen.

      Nach Ihrer Beschreibung könnte es sich jedoch auch um ein optisches Problem handeln. Sie sollten einmal einen guten Augenoptiker aufsuchen, der sich die Zeit nimmt, die Brechungsverhältnisse Ihrer Augen einmal exakt zu vermessen und ggf. Brillengläser auszuprobieren.

      Kommentar