• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bitte nochmal um Rat! Verzweifelt :(

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bitte nochmal um Rat! Verzweifelt :(

    Hallo,

    ich hoffe ihr nochmal auf Rat Bzw Menschen die evtl ähnliche Erfahrungen haben.
    Ich leide an bekannten Glaskörpertrübungen und es kommen jedoch ständig neue Dinge hinzu. Zuletzt Migräne mit Aura laut Arzt.

    Folgende Beschwerden habe ich:

    wenn ich hin und her schaue sehe ich IMMER auf beiden Augen ein aufleuchten und zu der Seite zu der ich schaue kann ich jeweils den Schatten mit den Augen fixieren (blöd zu beschrieben)
    das habe ich wirklich immer und macht manchmal Probleme etwas was weit seitlich ist richtig zu sehen,wenn nur der Blick stark zur Seite geht,drehe ich den Kopf mit hab ich das nicht.

    die trübungen sind mehr geworden in Form von komischen Strichen die mal ins Bild kommen oder die ich in der Peripherie wahrnehmen kann und kreisen mit Punkten drinnen sowie jede Menge Schatten und schlieren

    auf dem rechten Auge ist eine schwarze schattige Flocke die immer da ist,ich sehe die immer in der Seite,bei Blickwechsel bewegt sie sich mit dem Blick mit

    häufig verschwimmt mein Blick wie Nebel,geht aber nach Augenreiben wieder weg Bzw Zwinkern

    die Flocken sehen bei Lichteinfall weiß aus

    lampen ect streuen das Licht stark und helles ocjt blendet sehr

    meine Augen brauchen länger um sich an die Dunkelheit anzupassen also vorher

    nachbilder sehe ich ständig zB vom Rollladen ect

    manchmal bei Bewegung sehe ich Gegenstände leicht doppelt für ganz kurze Momente


    jetzt meine Frage kann das alles nur von den Trübungen sein? Oder machen trockene Augen das Problem ?

    Mein augenarzt konnte außer Trübungen und eben einer kleinen Pigmentverschiebung auf einem Auge in der Peripherie nichts weiter feststelln.
    Mir macht es Angst das irgendwie immer mehr dazu kommt und ich frage mich ob ich da ganz dem Arzt vertrauen kann oder doch nochmal in eine Klinik sollte für evtl weitere Untersuchungsmöglichkeiten?

    ich hoffe hier so sehr nochmal auf einen beruhigenden Rat der Ärztin bzw. Menschen die evtl ähnliches zu berichten haben.

    ich bedanke mich ganz herzlich im Vorraus!

    Lina

  • Re: Bitte nochmal um Rat! Verzweifelt :(

    Guten Tag, Lina,
    das meiste Ihrer Beschwerden scheint auf Glaskörpertrübungen zu beruhen. Die Tatsache allerdings, dass Sie durch Reiben oder Blinzeln ein Verschwommensehen verbessern / verändern können, weist eher auf ein "trockenes" Auge hin. Vermutlich haben Sie eine Mischung aus mehreren Symptomen. Sie könnten versuchen, einmal regelmäßig (mindestens 5x/ Tag) "künstliche Tränen" (gibt es ohne Rezept in der Apotheke; am besten ohne Konservierungsmittel und mit einem Fettanteil) zu tropfen und schauen, ob das etwas an Ihren Beschwerden ändert. Ansonsten denke ich schon, dass Sie dem Augenarzt vertrauen können - es hört sich plausibel an, und Sie sollten sich nicht verrückt machen - es sind zwar lästige Beschwerden, aber nicht bedrohliche.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Bitte nochmal um Rat! Verzweifelt :(

      Hallo Fr Dr. Liekfeld,

      vielen Dank für Ihre Antwort und den Tipp mit den Tropfen. Das werde ich auf jeden Fall versuchen.
      Ich hab noch zwei Fragen,danach wäre ich vermutlich erstmal beruhigt
      Also kann eine Trübung auch fest einem Ort im Auge sein,schaue ich geradeaus sehe ich rechts bei zwei Uhr eine schwarze durchsichtige Flocke. Wechsel ich den Blick bewegt sie sich mit aber beim geradeaus schauen landet sie immer wieder an derselben Stelle und bleibt da. Ivu dachte die Trübungen schwimmen immer bei Bewegung umher und hatte Bzw habe deswegen sorge das es sich bei dieser Flocke um was anderes handelt?


      und meine andere Frage wäre,machen das auch die Trübungen das ich immer beim hin u herschauen es aufleuchten sehe ? Wie gesagt im dunklen hell und im hellen dunkel schattig kreisförmig. Oder gibt es dafür außer den Augen noch eine andere Ursache?
      Ein Mrt hatte ich ja bereits vom Kopf damals mit v.a. MS. Aber das hatte sie ja zum Glück nicht bestätigt. Aber da hatte ich auch noch nicht diese ganzen Symptome wie jetzt

      Oder kann es wirklich einfach definitiv alles durch Trübung und Trockenheit verursacht werden?


      Vielen lieben Dank vorab!

      Kommentar


      • Re: Bitte nochmal um Rat! Verzweifelt :(

        Guten Tag, Lina86,
        die Flocke bewegt sich ja zumindest beim Blickwechsel. Dass sie dann wieder in der gleichen Stelle landet, wenn Sie wieder geradeaus blicken, passt zu einer Glaskörpertrübung. Ich denke, alles, was Sie beschreiben, passt zu den beiden bekannten Problemen.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar



        • Re: Bitte nochmal um Rat! Verzweifelt :(

          Hallo nochmal,

          ich danke ihnen ganz herzlich und bin nun erst einmal beruhigt

          Kommentar


          • Re: Bitte nochmal um Rat! Verzweifelt :(

            Die Trübungen in Verbindung mit trockenen Augen machen die Augen sicher auch empfindlicher?
            Bezüglich Nachbildern,verschwommen sehen bei Blickwechsel (vermutlich da ja die Trübungen das Bild verwackeln?) usw.
            Der Augenarzt hatte mir noch Vitamintabl mit gegeben letztens und meinte das ich das mal versuchen solle und evtl die Netzhaut dann besser ernährt würde und ein paar Symptome verschwinden !? Kurz nach der Einnahme hatte ich diese besagte Augenmigräne. Wo ich es flimmern sah mittig und dann wanderTe es nach außen und flimmerte weiter für ca 45 Minuten schätzungsweise. Das kann ja aber mit den Tabletten nichts zu tun gehabt haben oder???
            Meinen sie ich soll die zusätzlich wieder nehmen oder ist das eher unnötig? Die Tropfen habe ich mir nun besorgt und versuche ich lg

            Kommentar


            • Re: Bitte nochmal um Rat! Verzweifelt :(

              Guten Tag, Lina86,
              ich denke, es hatte keinen Zusammenhang mit den Tabletten. Vermutlich werden diese an den Symptomen nicht so viel ändern, aber ich würde zumindest die, die Sie noch haben, einnehmen. Ein Nachkauf ist dann vielleicht nicht unbedingt nötig. Aber eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse und Leinöl ist sinnvoll.
              Ich drücke die Daumen, dass die künstlichen Tränen eine gewisse Besserung bewirken.
              Mit freundlichen Grüßen,
              Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

              Kommentar