• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Spasmo-Mucosolvan+Betablocker

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spasmo-Mucosolvan+Betablocker

    Ich habe folgende Frage: Ich nehme regelmäßig Betablocker, genauer gesagt solche mit dem Wirkstoff Metoprololsuccinat wegen meines hohen Blutdrucks. Nun hab ich seit ein paar Tagen eine Bronchitis und meine Hausärztin hat mir Spasmo-Mucosolvan verschrieben. Laut Packungsbeilage wird dessen Wirkung aber von Betablockern aufgehoben und es kann sogar "zu schweren Bronchialkrämpfen" kommen. Nun bin ich unsicher, ob ich das Medikament doch nehmen soll oder lieber nicht. Meine Hausärztin sollte das doch schließlich auch wissen-sie hat mir das Medikament ja sogar zusammen mit MetoHexal aufgeschrieben, weil das gerade alle war. (Also gerade mal "vergessen", dass ich noch Betablocker nehme, kann gar nicht sein.) Wird sie also wohl wissen, was sie tut und ich kann das Medikament einnehmen, oder sollte ich lieber die Finger davon lassen? In der Praxis anrufen geht heute nicht mehr, deswegen frage ich mal hier nach-die Meinung einer außenstehenden Expertin kann ja sicher so oder so nicht schaden.

    Vielen Dank schon mal!

  • RE: Spasmo-Mucosolvan+Betablocker


    Hallo,
    ich gehe davon aus, daß Ihrer Ärztin die Medikamente bekannt sind und auch deren mögliche Wechselwirkungen. Ist Ihr Husten eventuell so stark und trocken und krampfhaft, daß sie sich deshalb für Spasmo-Mucosolvan entschieden hat? Bitte morgen nochmals bei der Ärztin nachfragen. Vielleicht reicht auch ein Hustenlöser?
    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Heike Pipping

    Kommentar


    • RE: Spasmo-Mucosolvan+Betablocker


      Danke erstmal für die Antwort!

      Nein, der Husten ist eigentlich gar nicht so stark und krampfhaft schon gar nicht. Ist halt ne leichte Bronchitis-hatte auch ein wenig den Eindruck, dass das Medikament ein "overkill" ist. Werde dann nochmal nachfragen.

      MfG,
      Lepton

      Kommentar


      • RE: Spasmo-Mucosolvan+Betablocker


        Hallo,
        ein Hustelöser ist wichtig, viel Flüssigkeit einnehmen bitte und auch die Inhalation mit Wasserdampf kann ich sehr empfehlen. Falls Sie Atembeschwerden haben sollten, wäre ein erneuter Arztbesuch unbedingt notwendig. Den Hustenlöser bitte so lange einnehmen, bis die Bronchien völlig frei sind.

        Gute Besserung und freundliche Grüße
        Dr. Heike Pipping

        Kommentar