• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ADS und Einschlafprobleme, hilft Vitamin D, K2 und Magnesium?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ADS und Einschlafprobleme, hilft Vitamin D, K2 und Magnesium?

    Hallo,
    mir wurde gerade meinen Beitrag in unter diesem Thema zusätzlich zu posten.

    Mein Sohn ist 14 Jahre alt und schon in der Grundschule wurde ADS diagnostiziert (bitte keine Diskussion über ADS lostreten).
    Mittlerweile kann er sehr gut damit umgehen aber für die Konzentration wollte ich ihm etwas natürliche Unterstützung zuteil werden lassen.
    Nun hab ich aber mal in Nebensätzen gelesen, das Vitamin D3 in Verbindung mit K2 und Magnesium helfen kann.
    Ist bei Alternativen Menschen gerade wohl voll im Kommen.
    Nun ist aber meine Frage, wie dosiert man das? Kombipräperate soll man nicht nehmen. Bei meinem Sohn kommen auch nur Tropfen in Betracht.
    Ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand helfen kann.

    Auch hat mein Sohn manchmal Einschlafprobleme...vllt. gibt es hierzu ja auch eine Lösung für mich.

    Ich freu mich auf Antworten.

    LG Bella Stern

  • Re: ADS und Einschlafprobleme, hilft Vitamin D, K2 und Magnesium?

    Dann mach ich der Einfachheit halber auch hier weiter.;-)

    Vielleicht einfach mal zum HA gehen und den Vitamin D Spiegel checken lassen, kann aber passieren dass ihr das selber zahlen müsst.
    Ohne die Werte zu wissen würde ich da nichts machen.

    Was hältst du denn von Baldrian, mehrmals als Tee über den Tag, oder auch in Tablettenform für Abends?

    Wenn dein Sohn in Behandlung ist, also Medikamente wegen des ADS bekommt, dann solltest du in jedem Fall auch mit dem Arzt drüber reden, vielleicht kann auch eine NW schlechteres Einschlafen auslösen und selbst bei Mitteln wie Baldrian sollte man den behandelnden Arzt informieren.

    Wichtig wäre dass dein Sohn abends runter kommt, also schon zwei Stunden bevor er zu Bett geht.
    Möglichst kein PC, keine aufregenden Sachen, oder Filme.
    Ihr könntet gemeinsam eine Entspannungstechnik erlernen, die ihr dann ein, zwei Stunden vorm Schlafen gehen ausübt, das würde vielleicht dabei helfen zur Ruhe zu kommen und damit auch besser in den Schlaf.
    AT könnte er direkt im Bett anwenden, sollte aber zu Anfang unter kompetenter Anleitung erlernt werden, ist aber wirklich effektiv.

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-08
    Lädt...
    X