• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PSA Anstieg nach Prostata Op wie geht es weiter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PSA Anstieg nach Prostata Op wie geht es weiter

    Guten Abend,
    benötige mal eine Beratung zu meiner Erkrankung im Mai 2017
    bin ich an Prostatakrebs erkrank nach einen PSA Wert von 7,45
    ist eine Bitopsie gemacht worden, beide Prostatalappen waren
    befallen. Mein Alter ist 52 Jahre immer top fit gewesen.
    ich habe mich für eine offene Op entschieden die am am 30.06
    durchgeführt wurde.
    Das histologische Gutachten ist schlechter ausgefallen als
    erwartet Prostatakarzinom pt3b Samenblase links befallen
    pN0 (0/5) L0, V0, R1 Glason Score 7a kein sicherer Hinweis
    für eine Metassierung.
    Empfehlung Klinik PSA engmaschig prüfen, bei Anstieg
    bzw hohen Wert Rotatio Nachbestrahlung

    Vor der Op ist ein CT Abdonen mit kleinen Becken und Km
    Gemacht worden kein Hinweis auf Metasstierung 26.06.
    Am 21.06 Knochenszintigraphie kein eindeutiger Hinweis auf
    metassierung .
    Nach der Entlassung aus der Klinik am 08.07 ist der PSa laut
    Arztbrief auf 5,87 gefallen.. Im Anschluss direkt zur Anschluss-
    heilbehandlung gefahren Entlassung am 10.08 der PSA Wert
    ist von der Kurklinik mit 0,02 gemessen worden.
    Am 19.08 PSA Messung beim Urologen tolles Ergebnis
    unter 0,00 .
    Sicherheitshalber habe ich am 19.08 nochmal Den PSA beim
    urolegen messen lassen heute Ergebnisse erhalten 0,25 ich
    bin fix und fertig.
    Leider erst für 09.10 einen neuen Termin beim Urologen
    erhalten um das Ergebnis PSA sowie weitere Vorgehensweise
    zb Bestrahlung zu besprechen.

    Der PSA ist innerhalb 4 Wochen auf 0,25 hoch gegangen zweit
    Messung steht noch aus.
    Bin jetzt total am Erdboden, wie lang muss man Warten um
    eine neue PSA Messung zu machen und einen verlässlichen
    Wert zu bekommen ? Kann ich damit bis zum 09.10 überhaupt
    warten die besten Ergebnisse Bestrahlung sind bei 0,20.
    Ich gehe davon aus das irgendwo im Körper etwas wächst hab
    Angst das die Zeit wegläuft und der Wert weiter abhaut.
    Muss ich jetzt schon tätig werden Strahlenklinik abklopfen
    und alles schon mal anschieben oder bis zum Termin Urologe
    zu warten ,.
    Welche Therapie würden Sie empfehlen Hormontherapie mit
    ins Auge zu fassen würde mich über eine Antwort freuen.

    Danke
    Maurer 65

    I

  • Re: PSA Anstieg nach Prostata Op wie geht es weiter

    Es hat sich ein Fehler eingeschlichen die Messung beim Urologen ist
    einen Monat später erfolgt 19.09 Zahlendreher da ist das Ergebnis
    PSa 0,25 herausgekommen welches ich heute erhalten habe

    Kommentar


    • Re: PSA Anstieg nach Prostata Op wie geht es weiter

      Der Anstieg auf 0,25 in kurzer Zeit ist ein klares Zeichen, dsss eine weitere Therapie zeitnah erfolgen sollte. Bei pT3 R1 ist die Option gegeben, dass man zuwartet bis der PSA ansteigt, dann muss jedoch gehandelt werden. Sie sollten den PSA kurzfristig kontrollieren lassen, dass eine Fehlmessung ausgeschlossen wird und dann einen Strahlentherapeuten aufsuchen. Die besten Ergebnisse werden bei frühzeitigem Beginn der Strahlentherapie erzielt.
      Ggf. kann ein PSMA PET/CT noch weitere Aufschlüsse bringen, wo sich der Tumorherd befindet. Sprechen Sie auch hierüber mit Ihrem Urologen.

      Kommentar


      • Re: PSA Anstieg nach Prostata Op wie geht es weiter

        Guten Abend Dr. Kahmann,

        danke für Ihre Antwort PSA Wert Blutabnahme
        am 04.10 geplant Urologentermin am 09.10
        dann wird die weitere Therapie besprochen
        hoffe das der PSA wert nicht noch weiter ge-
        stiegen ist. Werde schon versuchen paralell
        dazu einen Termin in der Strahlenklinik zu
        bekommen um keine Zeit zu verlieren.
        Der Tumorherd kann wenn ich das richtig
        lese schon außerhalb der Prostaloge liegen.

        Danke schon mal
        Maurer65

        Kommentar


        • Re: PSA Anstieg nach Prostata Op wie geht es weiter

          Um auszuschließen dass der Tumor ausserhalb der Prostataloge liegt, was bei einem so frühen PSA Anstieg der Fall sein kann, könnte ein PSMA PET hilfreich sein.

          Kommentar


          • Re: PSA Anstieg nach Prostata Op wie geht es weiter

            wo sich der Tumorherd befindet. Sprechen Sie auch hierüber mit Ihrem Urologen.

            Kommentar

            Forum-Archive: 2017-09 2017-10
            Lädt...
            X