• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nebenwirkung Nach LDR- Brachytherapie bei Prostata-Ca

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nebenwirkung Nach LDR- Brachytherapie bei Prostata-Ca

    Mein Mann (57J.) hat Prostatakrebs. Festgestellt vor einem Jahr (Biopsie, multiparametrisches MRT). Diagnose Low-Risk-Ca in vier Bereichen der Prostata, Gleason 3+3, PSA 8,9.
    Es erfolgte in Hamburg LDR- Brachytherapie (vor 7 Wochen).
    Nebenwirkungen sind aktuell häufiges nächtliches Wasserlassen (bis 6 mal), Harndrang, zu Beginn Stuhldrang und Schmerzen beim Wasserlassen (jetzt nicht mehr). Medikamente weiterhin Tamsulosin. Manchmal hat er im Genitalbereich ein Kribbeln, wie kleine Stromstöße.

    Beschwerden beim Geschlechtsverkehr: sehr schmerzhafte Ejakulation, Empfindungsstörung im Penis. Mein Mann fühlt seinen Penis nicht mehr, er spürt nicht, dass er eine Erektion hat. Es sei ein Gefühl, als wäre da gar kein Penis mehr. Beim Verkehr sei das Gefühl stark vermindert (als sei eine Hülse um den Penis, der das Empfinden stark vermindert. Die Steife des Penis ist unterschiedlich stark ausgeprägt und manchmal nicht vorhanden.

    Mein Mann ist darüber sehr erschreckt. Er hat sich für diese Therapie entschieden, damit Kontinenz und Potenz erhalten bleiben und jetzt sowas. Meine Frage: Ist das normal? Geht das wieder weg?

    Vielleicht ist es auch psychisch bedingt? Er ist sehr verzweifelt und auch immer müde und erschöüft. Besonders durch die nächtlichen Toilettengänge. Wie lange dauert sowas?

    Aber sein Hauptproblem ist die Erektilität und die Missempfindung im Penis. In seiner Verzweiflung hat er sich Cialis verschreiben lassen, das hat gar nichts gebracht. Wie lange dauert es nach so einer Therapie, bis alles wieder normal wird?

  • Re: Nebenwirkung Nach LDR- Brachytherapie bei Prostata-Ca

    Die Nebenwirkungen beim Wasserlassen sollten mit nachlassender Strahlung rückläufig sein. Das 6 malige nächtliche Wasserlassen ist sehr häufig. Hier sollte ein Urintest auf Bakterien und eine Restharnbestimmung erfolgen.

    Die Symptome, die Sie bezüglich der Erektion beschreiben sind ungewöhnlich. Die Einschränkung der Sensibilität am Penis ist keine der klassischen Nebenwirkungen. Es kann zu Einschränkungen der Erketionsfähigkeit kommen, aber normalerweise nicht bezüglich des Gefühls am Penis. Vom Prinzip her ist die Stimulation der Erektionsfähigkeit mittels Sidenafil (Viagra) oder Cialis und Levitra indiziert, um die Erektionsfähigkeit zu fördern.
    Ich vermute, dass die Behandlung in Hamburg bei Dr. Zimmermann durchgeführt wurde. Er ist ein sehr erfahrener Brachytherapeut. Lassen Sie sich dort beraten, wie Sie bezüglich der beschriebenen Symptome behandelt werden können. Die Irritationen sollten mit nachlassender Strahlung abnehmen, bezüglich der Erektionsstörung sollte medikamentös eingeschritten werden.

    Kommentar


    • Re: Nebenwirkung Nach LDR- Brachytherapie bei Prostata-Ca

      Sehr geehrter Herr Dr. Kahmann, vielen Dank für Ihre Antwort.

      Mein Mann wurde im UKE Eppendorf (Martiniklinik) Hamburg von Dr. Schwarz behandelt. Mein Mann bekam gesagt, dass der Harndrang normal sei und bekommt Tamsulosin. Es ist halt lästig, da er so oft Nachts zur Toilette muss, da er einen anstrengenden Arbeitstag zu bewältigen hat. Ich mache mir schon Sorgen um ihn, wie lange er das durchhält. Aber es soll ja vorbei gehen.

      Einen Termin beim Urologen hat er in drei Wochen, da wird das erste Mal der PSA bestimmt.

      Was ihm mehr Sorgen macht, ist diese Missempfindung am Penis. Er hat eben angst, dass dies nicht wieder verschwindet. Hat er eine Errektion, so merkt er das gar nicht. Nur wenn er seinen Penis anfasst. Er sagt, er würde gar nicht spüren, dass da noch etwas sei. Es wäre ein Gefühl, als hätte er keinen Penis mehr. Er leidet sehr darunter. Vielleicht gehen diese Mißempfindungen auch zurück. Oder kann es sein, dass die Strahlung (65 Seeds) irgendwelche Nerven unwiderruflich zerstört hat? Kommt sowas vor? Cialis bekam er vom Urologen dagegen, aber es hat überhaupt nicht gewirkt. Er bekam keine Errektion, oder besser gesagt, keine festere. Und die Ejakulation ist sehr schmerzhaft für ihn.

      Kommentar


      • Re: Nebenwirkung Nach LDR- Brachytherapie bei Prostata-Ca

        Die Mißempindungen sind sehr ungewöhnlich. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es eine Schädigung der nervalen Versorgung des Penis gegeben hat. Ggf. sollte ein Neurologe hinzu gezogen werden. Die schmerzhafte Ejakulation sollte nach einigen Samenergüßen wieder aufhören. Hatte Ihr Mann schon eine CT zur Nachplanung?

        Kommentar


        • Re: Nebenwirkung Nach LDR- Brachytherapie bei Prostata-Ca

          Sehr geehrter Herr Dr.Kahmann, vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Leider nimmt niemand die Beschwerden meines Mannes ernst. Er hatte bereits ein Kontroll- Ct, vier Wochen nach dem Eingriff. Ebenfalls in Hamburg. Die Seeds würden noch an Ort und Stelle sitzen. Die Nachplanung des Physikers steht noch aus. Bislang haben wir keine Rückmeldung darüber und es hieß, das würde dauern.

          Die Beschwerden meines Mannes seinen normal und würden mit Abnahme der Strahlung wieder verschwinden. Tun sie bislang aber nicht. Und der niedergelassene Urologe ist leider auch keine große Hilfe, er ist etwas eingeschnappt, dass mein Mann die Brachy nicht bei ihm, sonern in Hamburg gemacht hat. Und meint, wenn er jetzt Beschwerden hat, dann soll er sich auch an Hamburg wenden, die die Therapie durchgeführt haben.

          Kann man zu jedem Neurologen mit dieser Problematik oder muss es ein bestimmter sein? Die Schmerzen bei der Ejakulation werden eher immer schlimmer. Nach der Biopsie vor einem Jahr hatte er auch ähnliche Empfindungsstörungen. Diese haben sich wieder normalisiert. Damals kam allerdings sehr lange Blut im Ejakulat mit. Nach dem Eingriff der Brachy war niemals Blut, weder im Urin, noch im Sperma.

          Es gibt sicher wichtigere Probleme als seines. Das bekommt er beim Arzt immer gesagt. Aber er ist sehr verzweifelt deswegen. Vor dem Eingriff hatte er niemals Probleme dieser Art. Er ist auch sportlich und nicht übergewichtig und auch sonst war er immer gesund. Und er weiß nicht woher das nun plötzlich kommt und was er dagegen tun kann. Er wollte auch seinen Testosteronspiegel bestimmen lassen. Aber das lehnt sowohl der Urologe, als auch der Hausarzt ab. Er wollte das machen lassen, weil ein Bekannter ihm dazu geraten hat, er meinte, viel.läge es daran.

          Aber herzlichen Dank für Ihren Rat. Ich werrde gleich einen Termin bei einem Neurologen machen. Nochmals vielen Dank und viele Grüße

          Kommentar


          • Re: Nebenwirkung Nach LDR- Brachytherapie bei Prostata-Ca

            Noch eine Frage: Sollte es eine Schädigung der nervalen Versorgung des Penis gegeben haben, heilt das wieder? Was kann man den tun, dass es wieder besser wird? Reizstrom oder ähnliches?

            Kommentar


            • Re: Nebenwirkung Nach LDR- Brachytherapie bei Prostata-Ca

              Sie können zunächst mal einen normalen niedergelassenen neurologen aufsuchen, der ihren Mann untersuchen wird.
              Die Beschwerden werden sicher mit nachlassender Strahlung besser werden, aber falls es tatsächlich eine Nervenschädigung gegeben hat, wird sich das nur langsam bessern, wenn überaupt.
              Ich kann Ihnen über eie etwaige Therapi eder Beschwerden wenig sagen, da wir solche Sensibiltätsstörungen eigentlich nicht ahben nach der Brachy.

              Kommentar


              • Re: Nebenwirkung Nach LDR- Brachytherapie bei Prostata-Ca

                Ich kann Ihnen über eie etwaige Therapi eder Beschwerden wenig sagen, da wir solche Sensibiltätsstörungen eigentlich nicht ahben nach der Brachy.

                Kommentar


                • Re: Nebenwirkung Nach LDR- Brachytherapie bei Prostata-Ca

                  Hallo Himeiten,
                  hatte Sie eine Frage? Sie haben lediglich mein letztes Posting kopieret aber nichts weiter geschrieben

                  Kommentar

                  Forum-Archive: 2017-06 2017-09
                  Lädt...
                  X