• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trennung ja oder nein?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trennung ja oder nein?

    Ich habe durch Zufall von einem Mädchen erfahren dass mein Freund ihr sexuelle Nachrichten und Fotos schickt. Das ganze geht insgesamt schon seit April. Mein Freund meinte daraufhin dass er bei diesem Mädchen 2-3 Ausfälle hatte und er ihr so schreiben musste weil er an sich selbst zweifelte und Bestätigung von jemand anderes brauchte. Er schrieb auch einer Prostituierten, von der bekam er zwar keine Antwort aber trotzdem.
    Die Sache zwischen dem Mädchen und meinem Freund sei schon längst vorbei meint er, weil sie ihm die letzten Wochen nur noch gedroht hat, die Fotos und Nachrichten mir zu schicken.

  • Re: Trennung ja oder nein?

    Nacktfotos und intime Nachrichten sind trotzdem No Gos für mich. Aber irgendwie komm ich nicht über ihn hinweg weil ich auch über ein Jahr schon zusammen sind.
    Ich merke aber auch dass er sich seitdem sehr bemüht mir die ganze Wahrheit zu erzählen, sich zu entschuldigen und dass er um mich kämpft.
    Ich liebe ihn so sehr. Ich komme nicht über ihn hinweg.

    ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe ihm gesagt dass ich erstmal eine Pause möchte um über meine Gefühle klar zu kommen, aber ich liebe ihn irgendwie immer noch

    Kommentar


    • Re: Trennung ja oder nein?

      Ja, mach erst mal eine Pause und schau was dann noch an Gefühlen da ist.

      Werden kann es nur wieder was wenn du es schaffst ihm zu verzeihen, ein für alle mal, das geht nur über ein gewisses Verständnis was er dir gerade zu vermitteln sucht.
      Kannst du ihm nicht verzeihen, hat es keinen Sinn es weiter zu versuchen.

      Meist passiert so etwas wenn es in der Beziehung bröckelt, wenn der Partner sich nicht mehr wahrgenommen fühlt, kein Partner mehr ist sondern jemand der halt da ist.
      Überlege auch mal ob es wirklich nur sein Fehler war, oder ob es zuvor nicht auch Nachlässigkeiten von dir gab und vergessen wurde die Beziehung und Bedürfnisse zu pflegen.

      Kommentar


      • Re: Trennung ja oder nein?

        Ich finde, dass man nur aus sich selbst die Antwort kriegen kann, ob man sich von jemand lösen soll oder muss.

        Jeder hat so seine Belastbarkeitsgrenze anders gesteckt.

        Wenn bei mir der Leidensdruck so groß wird, dass ich die Situation nicht mehr ertrage, dann lasse ich los. Manche Menschen haben einen gesunden Selbsterhaltungstrieb und die lassen weitaus früher los.

        Bei mir besteht die Gefahr, dass ich mich manchmal nicht ausreichend spüre und zu lange in einem Martyrium drin bleibe.

        Ehrlich gesagt, wenn ein Mensch zuerst fremd gehen muss, um mir seinen Defizit subtil zu zeigen, dafür habe ich kein Verständnis.

        Der ist ganz einfach verklemmt und so in sich gefangen. Da braucht er erst einmal einen Psychiater, der den Korken zieht.

        Kommentar


        • Re: Trennung ja oder nein?



          Offen gesagt, wenn das mein Freund machen würde, dann fände ich, nee, so was will ich nicht, der hat nicht, was ich aber möchte und brauch, um komplett zufrieden zu sein. Der ist unehrlich, verlogen, falsch, stielt, betrügt und ist ein Dieb.
          Der wär gekündigt, fristlos.

          Kommentar


          • Re: Trennung ja oder nein?

            Eine Freundin von mir, die mittlerweile geschieden ist, hat mir so etwas Ähnliches erzählt.

            Sie hat sich gewundert, als sie im Wohnzimmer ein Buch fand, wo es inhaltlich um das Rotlicht-Mileu ging.

            Vermutlich war das ein subtiler Hinweis seinerseits, auf was er sexuell steht. So von hinten ihr eins reingewürgt. Subtil und verklemmt.

            Erst als er eine Geschlechtskrankheit ins Bett schleppte, wurde sie aktiv.

            Er verlangte dann von ihr, dass sich an den Straßenrand stellt, sie als Prostutierte mit roten hohen Stiefelschacht auftretet, einen Freier sucht und er dann von aussen als Zuschauer den Sex-Akt betrachtet und dabei onaniert.

            Ihr fiel dann ein, dass er bereits schon vor ihrer Ehe ins Bordell ging, obwohl er feste Freundinnen hatte.

            Der Arme. Er braucht das Heimchen vom Herd, gönnt sich dann aber nebenbei noch einen Kick zu Zugucken.









            Kommentar


            • Re: Trennung ja oder nein?

              Eine Freundin von mir, die mittlerweile geschieden ist, hat mir so etwas Ähnliches erzählt.

              Sie hat sich gewundert, als sie im Wohnzimmer ein Buch fand, wo es inhaltlich um das Rotlicht-Mileu ging.

              Vermutlich war das ein subtiler Hinweis seinerseits, auf was er sexuell steht. So von hinten ihr eins reingewürgt. Subtil und verklemmt.

              Erst als er eine Geschlechtskrankheit ins Bett schleppte, wurde sie aktiv.

              Er verlangte dann von ihr, dass sich an den Straßenrand stellt, sie als Prostutierte mit roten hohen Stiefelschacht auftretet, einen Freier sucht und er dann von aussen als Zuschauer den Sex-Akt betrachtet und dabei onaniert.

              Ihr fiel dann ein, dass er bereits schon vor ihrer Ehe ins Bordell ging, obwohl er feste Freundinnen hatte.

              Der Arme. Er braucht das Heimchen vom Herd, gönnt sich dann aber nebenbei noch einen Kick zu Zugucken.
              Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, dass dieser Mann nach der Scheidung jedoch aktiv geworden ist und sich Hilfe bei den "Anonymen Sex- und Spiel-Süchtigen" geholt hat. Seine Finanzen haben ihn in den Ruin getrieben.




              Kommentar


              • Re: Trennung ja oder nein?

                Hi Hundi, ich nehme an, sexuelle Fantasien sind Persönlichkeitsmerkmale, die wie Fingerabdrücke sind, also gegeben und zu mir gehörend. Wie Schlüssel sind diese für mich. Wenn man die gleich von Beginn an mitteilt, dann macht man entweder wen zum Freund, oder zum Feind. Gut so, genau so soll es sein. Jedem Topf sein Deckelchen.

                Kommentar


                • Re: Trennung ja oder nein?

                  Um beim Thema zu bleiben. MEINE Fantasie ist, mit wem zusammen zu leben, der sich nicht heimlich Geliebte sucht, hinter meinem Rücken und dann behauptet, oh, das war ein Versehen, das wollte ich nicht, machen wir weiter, wir zwei.
                  Es gibt Paare, die das jahrelang, lebenslang praktizieren. Ich bin untreu, du erwischt mich, bist natürlich sauer, ich tu, als wäre ich geknickt, du liebst mich wieder, alles noch mal von vorne...betrügen, lügen, lang reden drüber, mal so richtig kriseln lassen..., es war so leidenschaftlich und so richtig geil.
                  Darauf steh ICH nicht so. Daher, würd mein Freund drauf stehen, bei mir wäre er falsch.

                  Kommentar


                  • Re: Trennung ja oder nein?

                    Hi Hundi,Wenn man die gleich von Beginn an mitteilt, dann macht man entweder wen zum Freund, oder zum Feind. Gut so, genau so soll es sein. Jedem Topf sein Deckelchen.
                    .
                    Ich kann mich erinnern, dass Du mal hier geschrieben hast, dass Dir Dein Freund gleich am Anfang mitteilte, dass Du ihn nur am Wochenende sehen darfst. Es war doch anfangs auch eine Bitter-Pille, die Du dann doch geschluckt hast, nicht wahr Schätzchen
                    Aber Du scheinst jetzt ganz gut damit klarzukommen, dass Dir ein Anderer vorschreibt, wie häufig Du Sex haben darfst. Das sind aufduktrierte Bedingungen. Ich wäre da sofort weg. Das hoffen, es wird jemals anders, ist ein Irrtum.



                    Kommentar


                    • Re: Trennung ja oder nein?

                      Ich finde du hast absolut richtig gehandelt.
                      Erstmal eine Pause, lenk dich ab, denk an was anderes und geh nüchtern an die Sache ran.
                      Herzensangelegenheiten sind tatsächlich besser mit dem Kopf zu regeln.

                      Kommentar

                      Forum-Archive: 2017-10
                      Lädt...
                      X