• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Was ist los?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist los?

    Guten Tag, ich bin 32 und meine frau ist 31j. Wir sind seit 5 jahren in einer beziehung und seit 1 jahr verheiratet. Wir haben miteinander hausgebaut und eine 11 monate alte tochter. Eigentlich alles soweit perfekt sollte man meinen. Gestern bin ich allerdings draufgekommen, dass sich meine frau hinter meinem rücken, einen termin mit einem anderen mann ausgemacht hat, mit dem sie früher mal eine sex beziehung hatte, für einen kaffee. Ich war wütend und enttäuscht zugleich. Ich habe sie darauf angesprochen, sie meinte das hat nichts zu bedeuten, sie wolle halt einfach mal kurz "raus" (sie ist seit 1 jahr in karenz). Sie hat in meiner ortschaft nicht wirklich soziald kontakte. Für sie wäre das nix besonders, sagte sie, deswegen sagte sie mir nichts davon. Sie würde mich nie betrügen, weil sie davon nix hält, das nie gemacht hätte. Weiters wäre sie gar nicht mehr bei mir, wenn sie das wolle. Ich weiß momentan nicht wo mir der kopf steht, was ich davon halten soll. Obwohl sie mich (noch) nicht betrogen hat, fühlt sich das irgendwie so an. Ich habe den mann angeschrieben, und gebeten den kontakt zu meiner frau bitte derweil zu unterlassen, bis wir das geklärt haben. Aber für meine frau ist dss irgendwie geklärt, sie sagt so: gut, egal.. dann treffe ich mich mit ihm halt nicht. Sie will nix vo ihm. Was soll ich tun? Lg

  • Re: Was ist los?

    Eigentlich alles soweit perfekt sollte man meinen. Gestern bin ich allerdings draufgekommen, dass sich meine frau hinter meinem rücken, einen termin mit einem anderen mann ausgemacht hat, mit dem sie früher mal eine sex beziehung hatte, für einen kaffee.
    Auf welche Art und Weise hast Du das eigentlich erfahren, mit wem sich Deine Frau trifft?

    Kontrollierst Du Deine Frau oder hat Dir das jemand erzählt?

    Ich täte da nicht so viel hinein interpretieren und meine Selbstzweifel auflodern lassen, zumal es sich damals nur um eine sexuelle - nicht seelisch-emotionale Bindung gehandelt hat.

    Wenn es bei Euch auf sexueller Ebene klappt, wird doch dieses Manschkerl für Dich keine Bedrohung bedeuten.

    Konzentrier Dich auf Deine eigene Beziehung und Dein Kind. Ich täte an diese andere Person keinen Gedanken mehr verschwenden.

    Diese Erniedrigung täte ich mir nicht geben, auch noch mit demjenigen Kontakt aufzunehmen.

    Dadurch stellst Du den ja auf eine höhere Ebene als Dich.

    Falls da tatsächlich mehr laufen würde, was ich aber nicht denke, kannste dem Anderen auf verbale Weise immer noch die Fresse polieren.











    Kommentar


    • Re: Was ist los?

      Hi,
      wie sieht es denn mit der Karenz aus?
      Hockt sie zuhause und wartet, ohne jegliche Kontakte?

      Was würdest du dann tun, wenn eine alte Bekannte sich auf einen Kaffee anbietet?

      Für mich hört sich das recht harmlos an, wenn da was laufen würde hätte sie sicher anders reagiert, als dass es ihr egal ist dass du sie vor dem Mann bloß stellst.

      Das erinnert mich an früher, wenn Frau was machen wollte und der Mann es nicht wollte, dann durfte er auch rein rechtlich ihre Ambitionen unterbinden.

      Ich hätte an ihrer Stelle anders reagiert, es als Bevormundung aufgefasst und mich darüber geärgert dass du meine Termine absagst, dem Typ vielleicht auch noch einen Einblick gewährst der ihn nichts angeht und damit auch offenbarst wie gering dein Vertrauen in sie ist.
      Nach dem Motto, wenn Frau sich zum Kaffee verabredet, dann darf man ihr nicht mehr trauen, sie ist zu allem bereit und man muss ihr zeigen wo die Grenzen sind, vor allem die eigenen.............

      Kümmerst du dich denn um eure Beziehung, seid ihr noch ein Paar, oder funktioniert ihr nur als Eltern, sie zuhause und du "darfst" jeden Tag in die weite Welt um deinen Job zu machen, während sie wartet?

      Sei froh dass du mit dieser Aktion nicht dafür gesorgt hast dass sie alles infrage stellt und nutze das, indem du ihr ein Mann bist der liebt, vertraut und sie auch als Frau genießen kann.
      Versetze dich in ihre Situation und frage dich ob du das selber aushalten würdest und wie es dir ginge wenn du mal jemanden hast der nicht zum Alltag gehört, eine alte Freundin und deine Frau die dann den Kontakt verbietet.
      Das ist schon irgendwo entwürdigend, ein klares Misstrauensvotum ihr gegenüber und ein mit hinein ziehen von jemanden der nur auf einen Kaffee getroffen werden sollte und nun einen Eindruck von einer sehr persönlichen Situation bekommen hat.

      Wenn etwas nicht stimmt dann musst du bei euch beiden ansetzen, und nicht bei ihren Terminen, denn der ist wohl nichts weiter als ein Symptom ihrer Einsamkeit, ein Plausch, während du ihr so ziemlich alles zuzutrauen scheinst und genau das gefährdet eure Beziehung, nicht diese Verabredung.

      Falls du wirklich in ihren Terminen schnüffelst und das auch schon öfter gemacht hast, dann habt ihr in der Tat ein Problem und es ist fünf vor Zwölf.
      Wenn kein Vertrauen mehr da ist, dem anderen alles zugetraut wird, dann ist die gesamte Beziehung nicht wirklich eine gute Beziehung.

      Wenn der andere relevant wäre, dann hätte sie wahrscheinlich ihn geheiratet und nicht dich, sie entschied sich aber für dich und das sollte dein Fokus sein, das zu erhalten weshalb sie dich erwählt hat und nicht das zu bestimmen was sie zu tun und zu lassen hat, denn an dem Punkt würde jede Beziehung scheitern, wenn du die Kurve nicht mehr bekommst.

      Kommentar


      • Re: Was ist los?

        Hallo nochmal,

        nein ich kontrolliere sie natürlich nicht, wir haben ein ipad geneinsam, wie ich tv programm gekuckt habe, hat der typ ihr geschrieben. Bei der eheschliesung hat man sich wahrheit u treue geschworen. Sie sagt selber sie hätte mich am tag x bewusst angelogen, auch unsere tochter bei den großeltern abgemiefert unter einem snderen vorwand. Ich finde das nicht korrekt. Ich bin sehr tolerant, wenn sie mir das einfach gsagt hätt, wäre es nicht so arg fi de ich

        Kommentar


        • Re: Was ist los?

          Naja, Toleranz ist relativ, wenn jemand für mich einen Termin absagt, dann finde ich es nicht mehr tolerant, ich würde es als ganz offenes Misstrauen empfinden dass der andere dazu her nimmt um sich ins Recht zu versetzen meine Verabredungen zu untersagen, sogar mit ihnen Kontakt aufzunehmen um sie selber zu unterbinden.
          Für mich ginge das gar nicht, entweder entscheide ich mich dagegen und sage selber ab, oder nicht, aber wenn jemand anderes dies einfach in die Hand nimmt, über meinen Kopf hinweg, dann ist es nicht besser als das was dich selber an der Sache stört.
          Sicher, aus deiner Warte ist sie selber Schuld, aus meiner würde ich sagen meine Termine, meine Absagen oder Teilnahmen.
          Ob es eine Lüge ist weil man sich etwas nicht sagt, sei auch dahin gestellt, vielleicht wollte sie sich einfach Diskussionen ersparen?
          Wenn ich jemanden belügen möchte, dann hinterlasse ich keine Spuren im gemeinsamen I-Pad, alleine der Umstand das du die Nachricht mitlesen konntest spricht dafür dass keine Hintergedanken da waren, sonst hätte die die Sicht versperrt als die Nachricht kam.

          Sich die Wahrheit zu sagen, ist auch eine relative Auslegungssache.
          Da tickt jeder anders, die einen wollen wirklich alles wissen, die anderen möchten sich eine kleine Autonomie bewahren in der der Partner nichts zu suchen hat, ohne dass dabei etwas passiert was die Beziehung gefährden würde.
          Wichtig ist dass die Freiräume einigermaßen klar sind, denn wir Menschen sind bei unseren Vorstellungen von Beziehung und Wahrheit so unterschiedlich, dass es gerade da immer wieder Probleme gibt.
          Es passt selten hundert Prozentig zusammen, auch wenn man glaubt der andere hat exakt dieselben Vorstellungen, so zeigen solche Situationen dass es dann doch nicht so ist.
          Für den einen ist es seine Intimsphäre die den Partner nicht in dem Maße etwas angeht dass man immer davon erzählen muss und ein "Unterschlagen" nicht als sehr schlimm empfunden wird, für den anderen beginnt dort schon die Lüge und der Betrug.

          Dass sie euer Kind unter einem Vorwand bei den Großeltern abgeben wollte ist ja auch wieder eine vollkommen andere Sache.
          Ihnen hat sie gar nichts geschworen, Großeltern geht es eigentlich nichts an was sie in dieser Zeit macht, wenn aber eine Begründung verlangt wird dann ist es doch auch legitim eine Notlüge zu verwenden, weil eben dort wieder die eigene Privatsphäre beginnt.
          Ob das nun nötig ist oder nicht, kommt wieder darauf an wie die Großeltern ticken, wie das Verhältnis ist und ob jemand wirklich alles was er für sich alleine machen möchte mit ihnen teilen muss, nur weil sie das Kind nehmen, dadurch haben sie ja keinen Anspruch auf Einzelheiten erworben.
          Eigentlich müsste es reichen ihnen zu sagen dass es einen Termin gibt, wenn mehr verlangt wird würde ich auch nicht unbedingt sagen um was es geht.

          Kann es sein dass du und die Großeltern immer genau wisst was deine Frau tut, wenn sie mal frei bekommt, also gar keine Autonomie mehr vorhanden ist?
          Dann kann es für das Verschweigen auch einen vollkommen anderen und simpleren Grund geben, einfach mal was machen was nur für einen selber ist und bleibt, ohne dass es Nachfragen gibt.

          Hättest du ihr denn ohne weiteres viel Spaß beim Kaffee trinken mit dem Ex gewünscht, wenn sie es gleich gesagt hätte?
          Oder hätte sich die Toleranz dahingehend erschöpft, ihr einfach nur die Wahl zwischen Absage und Stress zu lassen?

          Die Sache kommt mir auch etwas merkwürdig vor, als hätte sie diese Situation herausfordern wollen und geht deshalb so unaufgeregt damit um, gesteht eine Lüge die noch gar nicht stattfand.
          Kann es sein dass es ein Wink mit dem Zaunpfahl ist?
          Pass auf lieber Mann, gerade passiert etwas in unserer Beziehung, oder besser gesagt es passiert nicht, was alles auf's Spiel setzt, wach auf ich bin nicht nur die Mami?

          Nun wissen wir leider sehr wenig über eure Beziehung.
          Ob sie gut läuft, ob deine Frau auch genug Zeit für sich hat, ob ihr als Paar funktioniert, ob du offen für ihre Anliegen bist, ob sie sich wahrgenommen fühlt von dir, außerhalb der Mutterrolle, ob ihr als Liebespaar zu kurz kommt oder nicht?

          Warum zweifelst du an ihrer Treue?
          Was stimmt deiner Meinung nach nicht in eurer Beziehung, dass du sofort argwöhnst sie würde fremd gehen?

          Kommentar


          • Re: Was ist los?

            Wie lautet der Inhalt der Nachricht, welche dieser Mann auf Euer gemeinsames IPAD geschickt hat? Hat er Deine Frau namentlich angeschrieben?

            Welchen Vorwand hat sie Dir gegenüber am Tag der Verabredung genannt, wo sie Eure 10 Monate alte Tochter bei den Großeltern abgeliefert hat?

            Hast Du sie nicht gefragt, wo sie hingeht? Wo warst Du da gerade? In der Arbeit ?

            Kommentar


            • Re: Was ist los?

              Wie gesagt, es ist ja nicht soweit gekommen. Dmsie hat das mitmr so erklärt. Weiters trifft die sich mit ihm nicht. Eine verheiratete frau braucht einen exfreund hinter dem rücken vom ehemann nicht treffen. Punkt. Nennt mich altmodisch, ist so..

              Kommentar


              • Re: Was ist los?

                Eine verheiratete frau braucht einen exfreund hinter dem rücken vom ehemann nicht treffen. Punkt.
                Hat sie ja auch nicht gemacht!
                Eigentlich habe ich nichts dagegen dass du etwas dagegen hast, aber auch du hast Grenzen überschritten, bist kurzzeitig in die Rolle des Vormundes geschlüpft, anstatt dies wirklich mit ihr zu klären hast du es mit dem anderen Typ geklärt.
                Das löst keine Probleme, wenn du Pech hast schafft es erst Probleme.
                Du hast ihr nicht vertraut dass sie die Verabredung absagen würde, vielleicht argwöhnt dass sie trotzdem heimlich hingeht und dir selber Sicherheit verschafft indem du ihm eine Ansage gemacht hast.
                Das ist pures Misstrauen, so etwas kommt nicht von einer Minute zur anderen, da dürfte schon länger etwas an dir nagen. Vielleicht Angst im Bezug auf mögliche Konkurrenten?

                Auf die vielen Fragen gehst du leider nicht ein, vielleicht kannst du dann schreiben was genau dein Begehr ist?
                Willst du von uns wissen ob du Recht getan hast, ob sie fremd gegangen wäre, ob du ihr noch vertrauen darfst.........?

                Im Grunde ist doch nicht die Nachricht das Problem, sondern das was sie ausgelöst hat und an dieser Antwort scheinst du kein Interesse zu haben, sie würde aber die Hintergründe erklären.

                Kommentar


                • Re: Was ist los?

                  Du fragst ja auch was du tun sollst.
                  Es nicht überbewerten, mit deiner Frau kommunizieren und dafür sorgen dass ihr euch als Paar nicht verliert, sie aber andererseits ein autonomes Leben neben der Familie haben kann, sofern sie das möchte und für dich gilt natürlich dasselbe.

                  Der Punkt wo meiner Meinung nach ein anderes handeln sinnvoll gewesen wäre, wurde von dir ja schon vor der Frage abgearbeitet.

                  Vielleicht magst du ja noch auf die zuvor gestellten Fragen eingehen.

                  Kommentar


                  • Re: Was ist los?

                    Ich weiß momentan nicht wo mir der Kopf steht, was ich davon halten soll. Obwohl sie mich (noch) nicht betrogen hat, fühlt sich das irgendwie so an. Ich habe den mann angeschrieben, und gebeten den kontakt zu meiner frau bitte derweil zu unterlassen, bis wir das geklärt haben. Aber für meine frau ist dss irgendwie geklärt, sie sagt so: gut, egal.. dann treffe ich mich mit ihm halt nicht. Sie will nix vo ihm. Was soll ich tun? Lg
                    Du fragst, was Du tun sollst, aber wenn sich jemand Gedanken darüber macht und Fragen stellt, gehst Du nicht darauf ein.

                    Du hast den Mann angeschrieben und er reagiert nicht. Deine Frau verspricht, dass sie Dir zuliebe diese eine Person nicht mehr trifft. Es sei alles geklärt.Sie verzichtet auf diese Treffen, um Dir zu beweisen, dass da nichts ist sondern alles vermutlich nur in Deinem eigenen Kopf stattfindet.

                    Kann es sein, dass Du Lust hast auf eine andere Frau. Manchmal überlagern sich solche Wünsche, indem man sie dem Anderen unterjubelt.

                    Es ist alles sehr undurchsichtig.

                    Kommentar


                    • Re: Was ist los?

                      Hallo nochmal,

                      nein ich kontrolliere sie natürlich nicht, wir haben ein ipad geneinsam, wie ich tv programm gekuckt habe, hat der typ ihr geschrieben.
                      Telefonische Gespräch wird kontrolliert und gespeichert, jeder Internet Verbindung auch, Banktransaktionen sowieso, Autopista sind voll mit Kameras, in der Stadt sind Kreuzungen und Geschäften auch mit Kameras bestückt, alles zur Kontrolle ohne jeglichem tatsächliche Straftatbestand verdacht.
                      Und, warum sollen Sie auch nicht diese Recht gebraucht machen? Mit tatsächlichen verdacht auf Betrug?
                      Bei der eheschliesung hat man sich wahrheit u treue geschworen.
                      Entweder hatten Sie kein Richtge Freund(Kumpel) oder Sie waren beratungsresistent .
                      https://theologenwuerze.com/2016/11/...icht-doch-tut/
                      Treue:
                      Treue beruht auf einer Willensentscheidung, umfasst notwendigerweise die Treue zu sich selbst, die Treue zum Partner und die Treue zur Partnerschaft auf Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit Verlässlichkeit, sexueller Exklusivität , Beständigkeit und gegenseitigem Vertrauen.

                      Sie sagt selber sie hätte mich am tag x bewusst angelogen, auch unsere tochter bei den großeltern abgemiefert unter einem snderen vorwand. Ich finde das nicht korrekt.
                      Auswirkungen einer falsch verstandenen Emanzipation, in welcher sich Frauen auf einen rücksichtslosen Egotrip begeben zu Lasten von Kindern, Männern und ihren Familien. Dabei geht es diesen Frauen nicht um Gleichberechtigung sondern auf Vorrechte, um Macht, um das Recht auf Unrecht.


                      Ich bin sehr tolerant, wenn sie mir das einfach gsagt hätt, wäre es nicht so arg fi de ich
                      Die Frauen haben die Basis für das gemeinsame Altwerden zerstört und die Männer ließen es zu. In der irrigen Annahme, progressiv, aufgeschlossen, einfühlsam, entgegenkommend, nachsichtig gewesen zu sein. Sie haben mit bestem Wollen das schlechteste Ergebnis erzielt.

                      Ich habe sie darauf angesprochen, sie meinte das hat nichts zu bedeuten, sie wolle halt einfach mal kurz "
                      Die EU hat über 500 000 000 Einwohner, aber nein, es muss diese ehemaliger Stecher sein, was natürlich nichts zu bedeuten hat.
                      Träum weiter.....
                      Die Frauen haben große Freude am außerehelichen Sex, sind geradezu ausgehungert nach einem Mann, der nicht unbedingt der eigene sein muss. Angelika: »Das war wie ein Vulkanausbruch. Ich hatte so lange mit keinem Mann mehr geschlafen, daß ich mit dem zuerst kaum aus dem Bett gekommen bin. Natürlich war es nichts Ernstes. Ich habe das damals einfach gebraucht. Ein bißchen stolz war ich außerdem nach zwei Kindern. Ich bin wieder richtig körperbewußt geworden.« Eine andere kommentiert: »Ich war ausgehungert nach einem Mann. Wir kamen während der ersten Tage nicht aus dem Bett, weil ich es so dringend gebraucht habe. Es tat mir einfach gut.«
                      Quelle:
                      https://uepsilonniks.wordpress.com/2...ien-zerstoert/


                      Obwohl sie mich (noch) nicht betrogen hat, fühlt sich das irgendwie so an.
                      Weil es doch betrug ist. Betrug beginnt da, wo wir dem Partner eine andere Person, die für uns immer wichtiger wird, verschweigen.


                      Ich habe den mann angeschrieben, und gebeten den kontakt zu meiner frau bitte derweil zu unterlassen, bis wir das geklärt haben.
                      Was haben Fremde Männer mit die gelüste einer Ehefrau zutun?

                      [QUOTE=inuarb8585;n2636108]
                      Aber für meine frau ist dss irgendwie geklärt, /QUOTE]
                      Weil Sie selber so glauben, oder?

                      sie sagt so: gut, egal.. dann treffe ich mich mit ihm halt nicht. Sie will nix vo ihm. /QUOTE]
                      Ja ja, sie wollte mit ihn nur über Menstruationsschmerzen Hausmittel reden.

                      Was soll ich tun? Lg
                      Tja, nun wissen Sie es, Sie haben auf das falsche Pferd gesetzt.
                      Sie wissen nicht , wann es wieder passieren wird, und es wird 100% noch mal geschehen :
                      sie meinte das hat nichts zu bedeuten, sie wolle halt einfach mal kurz "raus"

                      Also
                      a-) Eine individuelle unverbindliche Beratung.

                      b -) Frau soll wieder Schaffen gehen, Vollzeit.

                      c-) Haus auf Eltern übertragen.

                      d-) Konto trennen.

                      usw. , usf.


                      Kommentar


                      • Re: Was ist los?

                        Oje, manchmal frage ich mich wozu manche Männer überhaupt heiraten, wo Frauen doch so niederträchtig sind, die armen Kerle.............

                        Kommentar


                        • Re: Was ist los?

                          Ich finde es immer wieder merkwürdig wie man solche Ratschläge abgeben kann,es zeigt doch dass die eigene Frau nicht als vollwertig genommen wird, sondern als jemanden der durch Maßnahmen zur Treue gezwungen werden muss.
                          Canoso holt diese Keulen immer wieder raus, besonders wenn die Frau wegen eines Kindes nicht arbeiten kann.
                          Sie wird dann nicht mehr als vollwertig betrachtet, sondern als Frau die sich auf Kosten des Mannes eine gute Zeit macht.
                          Das Kind ist irrelevant im Aufwand, kein wirklicher Job, drum muss Frau ganztags arbeiten "geschickt" werden, egal ob es auf Kosten der Familie geht.
                          Sie hat unter den Umständen auch keine Beteiligung am Haus, das sollte für tausende von Euro auf die Eltern überschrieben werden, Mütter haben keinen Besitz, zumindest in seiner Welt, sie nutzen den Ehemann grundsätzlich aus und müssen mit harter Hand gezwungen werden.
                          Zumindest fordert er jetzt nicht mehr den Einzug der Kontokarte, sondern nur noch getrennte Konten.
                          Das Best off der Ratschläge die fast sicher zur Trennung führen, es sei denn die Frau ist wirklich dermaßen abhängig dass sie bleiben muss, was aber anscheinend der Traum dieser Machovorstellungen ist.
                          Da wäre eine Scheidung für alle Beteiligten ehrlicher, wenn man Frauen ohnehin nur als Minusgeschäft, Bittsteller und Betrügerinnen sieht.
                          Wenn man alleine bestimmt was sich gehört und was nicht, Gespräche sind da gar nicht mehr notwendig denn natürlich hat der Mann recht weil er ja derjenige ist der ganz alleine das Geld verdient, da kann Mann auch bestimmen welche Rechte sie hat und was Recht ist, ist ja klar.
                          Frau ist immer geil auf andere Männer, weshalb gar nichts anderes übrig bleibt als sie so zu beschäftigen und die Werte einzuziehen, dass sie sich benehmen muss.
                          Und das alles noch Untermauert aus der privaten Sammlung von Zitaten aus anderen Foren, na dann muss es ja generelle Gültigkeit haben.

                          Wie arm muss das Leben sein, wenn man solch Meinungen von Frauen hat, wie schrecklich muss da die Ehe sein wenn eine nicht mitgeteilte Verabredung zum Kaffee trinken solch Exempel herausfordern würde und die Frau zum finanziellen Eigentum des Mannes degradiert wird?
                          Wie muss es um die Liebe stehen, wenn man einen Menschen den man angeblich liebt mit solchen Sanktionen kommt und dann auch noch gesetzwidrig, mal abgesehen von der Legalisierung der Überwachung durch den Ehemann, da der ja immer Recht und einen Grund hat?

                          Die Männer ließen es zu , sie waren zu nachsichtig?
                          Nein, sie haben das selber immer getan und unterstellen es genau deshalb den Frauen sobald sich auch nur ihr Blick einem anderen zuwendet.
                          Nun kommen manche nicht klar wenn Frauen unabhängig sind und er nicht mehr so einfach die Kohle entziehen darf falls sie nicht pariert.
                          Es anderen zu empfehlen das zu tun was sie nicht mehr dürfen und ziemlich unsinnig ist (eben Macho), das geht anscheinend immer und man kann nur hoffen dass keiner drauf rein fällt und damit die Scheidung unterschreibt.

                          Wie heißt es so schön?:
                          Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte....................
                          Sorry, aber es ist halt auch eine Kunst aus einem vergleichsweise harmlosen vergehen, was ohne große Verluste wieder gerichtet werden kann, ein Drama der Extraklasse zu inszenieren.
                          Bis hin zu einer empfohlenen Schenkung, das was da an Extrakosten fällig wird ist wahrscheinlich nicht einmal bekannt( (woraus sich schließen lässt dass die praktische Erfahrung nicht existent ist), ach ne, die Kosten muss dann die böse Ehefrau tragen, auch klar.
                          Ansonsten muss sie gehen, was die meisten unter solchen Umständen dann auch sicher dankbar tun würden, ohne sich enteignen lassen zu müssen.

                          Inuarb, rede mit deiner Frau und löst die eigentlichen Probleme, lass dich nicht zu einem recht haben oder unrecht haben verleiten, dass sollte es nicht geben wenn es um Lösungen geht.

                          Kommentar


                          • Re: Was ist los?

                            Zu den Fragen: ich bin gestern durch zufall! Draufkommen. Das treffen zwischen ex meiner frau und ihr wäre erst nächste woche freitag gewesen. Er hat sie seit april angeschriebn und sie hat nicht reagiert, erst jz weil sie einfach mal raus wollt. Ich habe mei er frau gesagt dass ich ihn kontaktiere, meine frau hat ihm auch eine absage für das treffen für das treffn geschickt. Ich hab sie gefragt was sache ist, sie sagt sie will mit mir alt werden.

                            Kommentar


                            • Re: Was ist los?

                              Ich hatte eigentlich diese Fragen gemeint:

                              Hättest du ihr denn ohne weiteres viel Spaß beim Kaffee trinken mit dem Ex gewünscht, wenn sie es gleich gesagt hätte?
                              Oder hätte sich die Toleranz dahingehend erschöpft, ihr einfach nur die Wahl zwischen Absage und Stress zu lassen?

                              Die Sache kommt mir auch etwas merkwürdig vor, als hätte sie diese Situation herausfordern wollen und geht deshalb so unaufgeregt damit um, gesteht eine Lüge die noch gar nicht stattfand.
                              Kann es sein dass es ein Wink mit dem Zaunpfahl ist?
                              Pass auf lieber Mann, gerade passiert etwas in unserer Beziehung, oder besser gesagt es passiert nicht, was alles auf's Spiel setzt, wach auf ich bin nicht nur die Mami?

                              Nun wissen wir leider sehr wenig über eure Beziehung.
                              Ob sie gut läuft, ob deine Frau auch genug Zeit für sich hat, ob ihr als Paar funktioniert, ob du offen für ihre Anliegen bist, ob sie sich wahrgenommen fühlt von dir, außerhalb der Mutterrolle, ob ihr als Liebespaar zu kurz kommt oder nicht?

                              Warum zweifelst du an ihrer Treue?
                              Was stimmt deiner Meinung nach nicht in eurer Beziehung, dass du sofort argwöhnst sie würde fremd gehen?
                              Aber eigentlich gibt es doch nichts schöneres als das was deine Frau gesagt hat, ein absolutes Liebesbekenntnis, sie möchte mit dir alt werden!
                              Die Frage ist nur, ob du es auch annehmen kannst, ohne Wenn und Aber.

                              Kommentar


                              • Re: Was ist los?

                                Zu den Fragen: ich bin gestern durch zufall! Draufkommen. Das treffen zwischen ex meiner frau und ihr wäre erst nächste woche freitag gewesen. Er hat sie seit april angeschriebn und sie hat nicht reagiert, erst jz weil sie einfach mal raus wollt. Ich habe mei er frau gesagt dass ich ihn kontaktiere, meine frau hat ihm auch eine absage für das treffen für das treffn geschickt. Ich hab sie gefragt was sache ist, sie sagt sie will mit mir alt werden.
                                Moment mal, Sie sind seit 5 Jahren mit der Frau zusammen, nach ca. 3 Jahren wurde sie schwanger, richtig?
                                Ok, wie früher war diese Sex-Beziehung?
                                Lief so etwas wie eine Dreier-Beziehung?
                                Wenn nein....
                                Woher hat er eure Kontaktdaten?
                                Wenn er sie in April angeschrieben hatte, da muss bis dahim ein Kontakt existiert haben.

                                Überlegen wir mal.....
                                Wie komm man an Ehemalige Sex-Beziehung wieder ran?
                                Ihr hat ein Haus gebaut , richtig?
                                Neu Haus Adresse, oder? Neu Internet auch, oder?

                                Wie ist der alte Stecher wieder an ihr ran gekommen?

                                und hören Sie bitte auf mit den , meine Frau hat gesagt Gesülze.
                                Warum Erpressen Sie sich selbst Emotional?
                                Vielleicht sollten Sie lieber ein Vaterschaft-test machen....

                                Kommentar


                                • Re: Was ist los?

                                  Hm, Canoso,

                                  was hast du erlebt, dass du gleich das Schlimmste vermutest?
                                  War deine Ex so untreu?
                                  Oder gleich mehrere Exfrauen?
                                  Hast du denn all dein Geld verloren durch die Scheidung/Scheidungen?

                                  Kommentar


                                  • Re: Was ist los?

                                    Oder gar Kuckuckskinder?
                                    Aber man kann doch nicht von sich auf andere schließen...

                                    Kommentar


                                    • Re: Was ist los?

                                      Ich danke Ihnen allen für Ihre Ratschläge! Ich bin mit meiner Frau seit 11/2012 in einer Beziehung. 05/2016 haben wir standesamtlich geheiratet. 11/2016 ist unsere GEMEINSAME Tochter zur Welt gekommen. Der Kontakt zu diesem ehemaligen Freund besteht/bestand über facebook. Wie wir beide zusammengekommen sind, haben wir uns geschworen wir betrügen einander nicht, sondern gehen vorher getrennte wege. Ich vertraue meiner Frau blind (ohne nachzuschnüffeln). Wwnn mich eine Ex oder so anschreibt, erwähne ich das beiläufig bei ihr, zwecks meinem gewissen, weil ich grundsuf ehrlich bin. Aber wie gesagt diese Vorgehensweise von ihr, mit dem geheimen Termin hat mich bissl geschockt, weil wir normal offen über alles reden. Sie meinte halt sie wolle sich die unnötigen diskussionen ersparen.. ich habe überhaupt kein problem wenn sie sich mit anderen menschen trifft. Ich bin zum teil auch selbst schuld, sie hat so oft gesagt, sie wolle das und das unternehmen, aber ich bin darauf nicht eingegangen. Sex ist momentan wenig bis nichts (wegen kind), ist mir pers. nicht sooo wichtig, dafür gegenseitige befriedigung-- passt für uns beide so zurzeit. Denke schon dass sie es ernst meint mit mir, weil sie zum einen sehr viel geld (50.000+) in unser gemeinsames haus gesteckt hat, und 2. heute wieder von unserer kirchlichen hochzeit geredet hat. Den Typ auf facebook löscht sie mir zu liebe aus ihrer freundesliste. Wobei ich wie gesagt kein problem hätt wenn sie ihn trifft, mich würds etwas stören, weil es für mich nicht normal ist, aber naja.. umgekehrt: sie sagte, sie hätte ein problem wenn ich eine ex treffen würde. Lg

                                      Kommentar


                                      • Re: Was ist los?

                                        [QUOTE=inuarb8585;n2636350[/QUOTE]

                                        An Deiner Stelle würde ich Deiner Frau einfach wieder vollstes Vertrauen entgegenbringen. Misstrauen und Zweifel sind starke negative Energien und haben sogar die Macht, sich zu verwirklichen. Damit sollte man sehr vorsichtig sein. Tue es auch Deinem Kind zuliebe nicht.

                                        Vielleicht entstehen Deine Verlustängste und Dein Misstrauen daraus, weil Ihr im Moment weniger Körperkontakt und Sex habt. Kuschelt Ihr nicht miteinander? Aus diesem Defizit heraus resultieren dann so verrückte Gedanken, dass sie es mit einem Anderen tun könnte.


                                        Kommentar


                                        • Re: Was ist los?

                                          sie hat so oft gesagt, sie wolle das und das unternehmen, aber ich bin darauf nicht eingegangen.
                                          Das solltest du nicht vernachlässigen, es ist wichtig als Paar zu leben, auch mit Kind.
                                          Es ist auch wichtig sich begehrt zu fühlen, für euch beide und gemeinsam auch eine gute Zeit habt, versuche das nicht einschlafen zu lassen sondern immer mal wieder frischen Wind rein zu bringen.

                                          Dass sie Diskussionen vermeiden wollte ist ein einleuchtendes Argument.
                                          Du darfst nicht vergessen dass ihr trotz allem unterschiedlich tickt, für dich gehört zur Wahrheit alles zu erwähnen, für andere nicht, was aber nicht bedeutet dass bewusst gelogen wird sondern einfach nur dass es für sie nicht unbedingt so wichtig ist wie für dich.
                                          Hätte sie da das gleiche Gefühl wie du, dann hättest du diese Nachricht nie gesehen, es scheint also nicht so als wollte sie irgendetwas verheimlichen sondern nur als als wollte sie es nicht unnötig kompliziert machen.
                                          Sie hat es selber nicht so wichtig genommen, was ja durchaus positiv für die Hintergründe ist.

                                          Kommentar


                                          • Re: Was ist los?

                                            Ich danke Ihnen allen für Ihre Ratschläge! Ich bin mit meiner Frau seit 11/2012 in einer Beziehung. 05/2016 haben wir standesamtlich geheiratet. 11/2016 ist unsere GEMEINSAME Tochter zur Welt gekommen. Der Kontakt zu diesem ehemaligen Freund besteht/bestand über facebook. Wie wir beide zusammengekommen sind, haben wir uns geschworen wir betrügen einander nicht, sondern gehen vorher getrennte wege. Ich vertraue meiner Frau blind (ohne nachzuschnüffeln). Wwnn mich eine Ex oder so anschreibt, erwähne ich das beiläufig bei ihr, zwecks meinem gewissen, weil ich grundsuf ehrlich bin. Aber wie gesagt diese Vorgehensweise von ihr, mit dem geheimen Termin hat mich bissl geschockt, weil wir normal offen über alles reden. Sie meinte halt sie wolle sich die unnötigen diskussionen ersparen.. ich habe überhaupt kein problem wenn sie sich mit anderen menschen trifft. Ich bin zum teil auch selbst schuld, sie hat so oft gesagt, sie wolle das und das unternehmen, aber ich bin darauf nicht eingegangen. Sex ist momentan wenig bis nichts (wegen kind), ist mir pers. nicht sooo wichtig, dafür gegenseitige befriedigung-- passt für uns beide so zurzeit. Denke schon dass sie es ernst meint mit mir, weil sie zum einen sehr viel geld (50.000+) in unser gemeinsames haus gesteckt hat, und 2. heute wieder von unserer kirchlichen hochzeit geredet hat. Den Typ auf facebook löscht sie mir zu liebe aus ihrer freundesliste. Wobei ich wie gesagt kein problem hätt wenn sie ihn trifft, mich würds etwas stören, weil es für mich nicht normal ist, aber naja.. umgekehrt: sie sagte, sie hätte ein problem wenn ich eine ex treffen würde. Lg

                                            Die Psychologie sagt dazu:
                                            Opfer emotionaler Erpressung durch manipulative Schuldgefühle.

                                            Kommentar


                                            • Re: Was ist los?

                                              Die Psychologie sagt dazu:
                                              Opfer emotionaler Erpressung durch manipulative Schuldgefühle.
                                              Lustig, eigentlich versucht hier doch nur einer emotionale Stimmung zu machen um die Ehe zu zerstören, sogar ohne Rücksicht auf den Fragesteller um den es ja geht.

                                              Die Frau ist es nicht, sie lässt sich ja auf alles ein was gefordert wurde, aber auch das wird hier als taktisches Manöver runter gemacht.
                                              So gesehen ist es für Männer die so denken unmöglich jemals eine vertrauensvolle Beziehung auf Augenhöhe zu führen, es müssen immer Druckmittel da sein um sich in Sicherheit zu wiegen gegen die bösen Emanzen.

                                              Kommentar


                                              • Re: Was ist los?

                                                Ja, wenn jemand wirklich etwas zu vertuschen hat, schickt er doch keine Nachricht auf ein gemeinsames Handy oder auf ein Ipad.

                                                Der Mann einer Freundin von mir hatte mal ein Zettel im Mantel mit einer Zeitungs-Adresse, wo eine Frau Sex gegen Bezahlung anbietet.

                                                Er fühlte sich wohl etwas vernachlässigt im Sexualleben, wusste aber ganz genau, dass seine Frau ihm hinterher schnüffelt und u.a. seine Garderobe durchsucht.

                                                Dem war so, die Frau lief Amok im Kopf. Es wurde alles unter den Teppich gekehrt, nicht miteinander geredet und das hat eine jahrelange Enthaltsamkeit bewirkt.

                                                Später stellte sich heraus, dass er durch den Zettel nur ihre Aufmerksamkeit wollte, es aber nicht wirklich getan hat.




                                                Kommentar


                                                • Re: Was ist los?

                                                  Ja, wenn jemand wirklich etwas zu vertuschen hat, schickt er doch keine Nachricht auf ein gemeinsames Handy oder auf ein Ipad.

                                                  Wieso soll der Nebenbuhler irgendwas zu vertuschen versuchen ?
                                                  Die Ehefrau ist für vertuschen zuständig, nicht der Stecher.

                                                  "Sie sagt selber sie hätte mich am tag x bewusst angelogen, auch unsere tochter bei den großeltern abgemiefert unter einem snderen vorwand."
                                                  Quelle: inuarb8585 am 24.09 um 10.55


                                                  Kommentar

                                                  Forum-Archive: 2017-09
                                                  Lädt...
                                                  X