• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chlorhexidin als Paradontosevorsorge

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chlorhexidin als Paradontosevorsorge

    Bei meinem letzten Zahnartzbesuch wurde bei mit eine Veranlagung zu Paradontose festgestellt. Mein Zahnartz hat mir geraten, als Prophylaxe Spülungen mit Chlorhexidin zu verwenden und zwar 2 mal wöchentlich. Inwieweit ist es wirklich sinnvoll und wie groß ist die Gefahr von Verfärbungen, die dabei als Nebenwirkung auftreten? Ist es auch bei nicht täglicher Anwendung der fall und wie schlimm sind sie? Hat vielleicht jmd. Efahriunge damit?

  • RE: Chlorhexidin als Paradontosevorsorge


    Chlorhexidin ist ein Antiseptikum zur Desinfektion, Quapsel, und wird zur Abtötung von unerwünschten Keimen in der Mundhöhle verwendet, wenn das Zahnfleisch akut entzündet ist oder als unterstützende Therapie anläßlich einer Parodontitis-Behandlung.

    Zur Vorbeugung für eine parodontale Erkrankung ist die regelmäßige und sorgfältige Anwendung der Zahnbürste, von Interdentalbürstchen und von Zahnseide neben der regelmäßigen professionellen Zahnreinigung durch den Zahnarzt in der Regel ausreichend.

    Ob es unter der Anwendung von Chlorhexidin zu Verfärbungen der Zähne kommt (und wie stark diese dann sind) ist sehr unterschiedlich und nicht vorhersagbar. Besonders häufig ist das nicht. Die Verfärbungen lassen sich jedoch durch den Zahnarzt wegpolieren.

    Viele Grüße

    Osswald
    www.tarzahn.de

    Kommentar


    • RE: aloe vera gel als Paradontosevorsorge


      Wie wäre eine Mundspülung mit Aloe Vera gel. Informationen dazu findet man im Buch "Aloe Vera - das Geschenk der Natur an uns alle" ISBN 3-927676-10-1

      Kommentar