• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechsel?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechsel?

    Ich habe eine Frage, ich habe im April, lt Anratung meines Frauenarztes mit der Pille aufgehört, da ich Probleme habe, musst auch mit andere Verhütungsmittel, da ich sie nicht vertrage aufhören. Lt Untersuchungen ist alles in Ordnung. Hatte anfangs Juli meine letzten Tage.
    Laut meinen Frauenarzt komme ich mit 41 noch nicht in den Wechsel. Hab aber zeitweise hitzewallungen und bin öfters down....was ist das?
    Komm ich doch schon in den Wechsel oder hab ich durch die jahrelange verhütung noch körperliche Umstellung?

  • Re: Wechsel?

    Hallo und es gibt eine sog "post pill amenorrhoe", d.h. Der Körper braucht etwas länger um seinen normalen Zyklus wieder aufzunehmen. In der Regel zeigt sich dann das gleiche Blutungsverhalten wie vor der Einnahme der Pille, d.h., wenn sie vorher keinen normalen Zyklus hatten, wird sich dieser jetzt auch nicht von alleine wieder einstellen. Welche Beschwerden hatten sie mit welcher Pille? Ich rate meistens nicht zum Absetzen der Pille ab 40 J. Weio mehr Probleme dadurch entstehen können, wie dadurch gelöst scheinen. Mit lieben Grüßen Dr. Athanassiou

    Kommentar


    • Re: Wechsel?

      Ich hatte die Hormonspirale, musste ich mir nach einem Jahr entfernen lassen, da ich starke Entzündungen bekam,
      danach hatte ich die Kupferspirale, bekam Blutungen mal 14 tage lang, dann alle 3 Wochen und hatte oft Zysten, welche aber von selbst abgingen, nach 5 Jahren bekam ich die Spirale raus, und jetzt zuletzt nahm ich die Desirete Pille und hatte anfangs überhaupt keine Probleme, nur nach ca 1 - 1/2 Jahren bekam ich Hitzewallungen, unregelmässige Blutungen und Launenhaftigkeit. Jetzt habe ich die Pille abgesetzt und habe die oben beschriebenen Probleme :-(

      Kommentar


      • Re: Wechsel?

        Ich vermute eher, dass die beschriebenen Beschwerden nichts mit ihrer Pille zu tun haben,nicht wirklich. Ich empfehle nocheinmal ein Beratungsgespräch mit ihren Frauenärztin, es gibt mittlerweile sehr gut verträgliche Pillen ab vierzig, ein Kombinationsptaparat der neuesten Generation wäre ein Versuch wert.

        Kommentar



        • Re: Wechsel?

          Hilfreich kann in ihrem Fall auch eine Hormonanalyse sein, falls sich dabei rausstellt, dass sie sich im Wechsel befinden, ist eine Pille doppelt sinnvoll. Die neueren Üillen verbinden das Beste aus der Verhütung mit dem Besten aus dem Hormonersatz für die Wechseljahre, eine sehr gute Idee, da sie eahrscheinlich noch weiterhin eine Verhütung brauchen. Alles Gute Dr. Athanassiou Vielelich finden Sie auch etwas Hilfreiches in meinem kostenlosen Ratgeber, als Down herunterzuladen, soll ich den link zur Verfügung stellen?

          Kommentar


          • Re: Wechsel?

            eigentlich möchte ich gar nichts mehr mit Hormonen oder ähnlichem.
            Mein Mann hat sich vor Monaten unterbinden lassen.
            Kann das auch damit zusammenhängen, dass ich keine Schilddrüse mehr habe? Kann ich da im vorzeitigen Wechsel kommen?

            Kommentar


            • Re: Wechsel?

              Ja und in so einem Fall wie dem Ibren würde ich den Gang zu einem Endokrinologen planen, ich vermute weitere Störungen. Der Endokrinologe berät Sie dann auch in bezug auf eine optimale Hormonersatztherapie! LG Dr Athanassiou

              Kommentar