• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druck auf der Brust

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druck auf der Brust

    Vielen Dank für die Möglichkeit, hier Fragen zu stellen!

    Ich hatte schon mehrere Thrombosen, allerdings immer in Risikosituationen (Pille, Schwangerschaft), weshalb ich nicht dauerhaft blutverdünnt bin. Die letzte Thrombose (Oberschenkel und Kniekehle) ist nun 1,5 Jahre her.
    Seit 2 Tagen habe ich Druck auf der Brust, weshalb ich Heparin gespritzt habe (einmal täglich am Fr und Sa). Ich habe keine besonders geschwollenen Beine.
    Gestern wurden im Hausarztzentrum die D-Dimere getestet, unauffällig (0,13). Zum Druck auf der Brust hat die sehr unmotivierte Ärztin nichts gesagt, sie meinte nur nach dem Bluttest: "Passt alles".
    Ich kann zwar halbwegs durchatmen, aber der Druck im Brustbein ist nach wie vor da, das Durchatmen fällt manchmal schwer. Ansonsten geht es mir gut.

    Da keine Hinweise auf eine Thrombose da sind und auch der D-Dimer-Wert in Ordnung ist, soll ich einfach abwarten, bis es besser wird? Oder kann es trotzdem zu einer kleinen Embolie gekommen sein?


  • Re: Druck auf der Brust

    Das kann ich im Internet nicht beurteilen!

    Kommentar