• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Beckenaterien beidseits von der Arorta bis Femoralis dicht , fehlende Anlage

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beckenaterien beidseits von der Arorta bis Femoralis dicht , fehlende Anlage

    Ehlich gesagt, bin ich nach dieser Diagnose geschockt. Meine Schmerzen wurden immer auf dass Rheuma geschoben. Dann habe ich es vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten, trotz hoher dosen Morphin, und ging auf eigen Initiative zum Angiologen, und wurde dann weiter zum Angio MR geschickt. Ich hatte schon vor 10 Jahren den Rheumatologen gesagt dass ich Gefäßschmerzen habe, leider interessierte sich keiner für meine Schmerzangaben,dabei dachte ich immer mir werden die Beine ohne Beteubung abgeschnitten, meine Beine sind taub und zeitweise habe ich Lähmungen, keiner glaubte mir. Ich habe so eine große Angst mich operieren zu lassen, dass ich nicht weiß ob ich dass machen werde. Ich bin 47 und mein Allgemeinbefinden ist sehr schlecht, vermutlich habe ich eine Rheumatische Gefäßerkrankung, aber leider keine sichere Diagnose( Behcet). Für mich stellt sich die Frage , wie lange kann ich damit noch leben? ( Ohne OP) Oder gehe ich bei der OP drauf!!! Und dann habe ich auch bedenken wegen der vielen Mrsa Infektionen. Ehrlich gesagt habe ich ein schlechtes Gefühl für die Op. Vermutlich wird dass eine riesen Y Prothese werden. Meine Nieren sind auch beinträchtigt. Es soll vor der Op ein Katether geschoben werden , um genau zu sehen, welche Aterien noch verwendet werden können, der Arzt meinte es sähe sehr schlecht aus. Würden Sie so eine große Op eingehen, immerhin habe ich schon 10 Jahre damit geschafft zu leben. Mein Mann ist gegen eine OP. Andere Familienangehörige sagen ich bin noch zu jung zum sterben, mir bleibt doch nichts anderes übrig. Wie würden Sie sebst für sich entscheiden? Können Sie mir einen Rat geben? Allerdings habe ich auch Angst dass mir bald die Beine abgenommen werden.


  • Re: Beckenaterien beidseits von der Arorta bis Femoralis dicht , fehlende Anlage

    Hallo, das ist ein schwieriger Befund. Ich kann Ihnen hier im Internet weder zu noch von der OP raten. Ich gehe davon aus, dass Ihre Ärzte vor Ort kompetent sind. Falls Sie sich gegen die OP entscheiden , ist Ihre Langzeitprognose allerdings sehr eingeschränkt. Mfg Dr. Siegers

    Kommentar