• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verdacht auf Lungenembolie nach DDIM 223(+)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verdacht auf Lungenembolie nach DDIM 223(+)

    Hallo, nach erheblichen Kreislaufproblemen und fragwürdigem EKG wurden Blutwerte gezogen. (Blutzuckerwert war unerwartet erhöht) Arzt ordnete Lungen-CT nach erhöhtem DDIM 223(+) an. CT war negativ. Bin weiblich, 66 Jahre, 168 gross, 73 Kilo, keine Risikofaktoren außer Gewicht. Fragen: Ist weitere Behandlung und womit notwendig? Wie hoch ist Emboliegefahr? Grund des erhöhten Wertes?
    Ich danke im Voraus. Gruss


  • Re: Verdacht auf Lungenembolie nach DDIM 223(+)


    Bis jetzt gibt es doch gar keine Diagnose, wenn ich alles richtig verstehe. Der erhöhte DDIm kann für eine Thrombose sprechen, also könnte man vorsorglich die Venen untersuchen, aber Sie schildern gar keine Beschwerden, die zu einer Thrombose passen. Ich wüsste also nicht, was man behandeln sollte, eher müsste man ggf. weitere Untersuchungen durchführen.

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: Verdacht auf Lungenembolie nach DDIM 223(


      danke, genau das ist das Problem. Der Hausarzt hat nicht weiterbehandelt, keine weitere Erklärung abgegeben und ich möchte auch nicht unnötig weitere Untersuchungen. Venenbeschwerden liegen nicht vor. Höchstens Verspannungen über den gesamten Kopf, die jedoch auch von erhöhten nervlichen Beanspruchungen (psychische Störungen)kommen könnten. Gibt es denn andere Erklärungen für erhöhte DDIm-Werte und muss man diese ggf. medikamentös behandeln? Gruss

      Kommentar


      • Re: Verdacht auf Lungenembolie nach DDIM 223(


        Man muss diese Werte nicht medikamentös behandeln. Wahrscheinlich sind sie bei der nächten Kontrolle wieder in Ordnung.

        Dr. Schaaf

        Kommentar