• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Keltican in der Schwangerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Keltican in der Schwangerschaft

    Guten Morgen,

    ich befinde mich derzeit mit meinem Mann in der Kinderwunsch-Übungsphase und habe leider Probleme mit meiner Schulter- und Rückenmuskulatur. Darauf hin hat mir mein Arzt Keltican verschrieben welches folgende Inhalts- und Wirkstoffe enthält:

    Wirkstoffe

    • 0.40 mg Folsäure
    • Cyanocobalamin
    • Uridin 5'-monophosphat, Dinatriumsalz
    Hilfsstoffe

    • Hypromellose
    • Siliciumdioxid
    • Cellulose
    • Speisefettsäuren, Magnesiumsalze
    • Eisen(III)-oxid


    mein Hausarzt weiss von unserem Kinderwunsch und meinte, ich könnte Keltican ohne Bedenken einnehmen. Jetzt möchte ich mich aber nochmal rückversichern, ob ich es wirklich ohne Bedenken einnehmen darf und ob ich Folio forte 1 dann in Kombination zu Keltican einnehmen kann/ soll oder ob das dann evtl. zu viel an Folsäure wäre?!

    Danke bereits vorab für die Antwort.


  • Re: Keltican in der Schwangerschaft

    Hallo Melf,
    es ist kein Problem Keltican einzunehmen. In Ergänzung reicht dann Folio mit 400 Mikrogramm Folsäure anstelle 800.
    Viel Erfolg!
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Keltican in der Schwangerschaft

      Hallo Frau Mittmann,

      vielen Dank für die Info, daran habe ich garnicht gedacht

      Ich habe mir jetzt Keltican und Folio für Phase 2 mit den 400 Mikrogramm Folsäure geholt und nehme diese jetzt so zusammen ein.

      Das Keltican könnte ich ja, falls nötig, die komplette Schwangerschaft über nehmen, oder?

      Grüße

      Kommentar


      • Re: Keltican in der Schwangerschaft

        Hallo Melf,
        das können Sie.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar