• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftsdiabetes

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftsdiabetes

    Hallo, ich bin in der 26 SSW und im Rahmen des Zuckerbelastungstest ( in Österreich verpflichtende Untersuchung im Rahmen des MuKi-Pass) ein Schwangerschaftsdiabetes bzw. Glukoseintoleranz festgestellt. Meine Werte: nüchtern 95mg/dl, nach 1h: 172 mg/dl, nach 2h:84 mg/DL. Da ein Wert Überschriften wurde, wurde ich zum Diabetologen überwiesen, bei welchen ich nächste Woche einen Termin habe. Es wird mir vvermutlich zu einer Ernährungsumstellung, mit drr ich bereits jetzt begonnen habe,raten. Nun zu meiner Frage: ich mache mir große Sorgen um mein Baby (Fehlentwicklungen). Weder beim Organscreening, noch normaler Ultraschalluntersuchung gab es bis jetzt Auffälligkeiten (Kind zeitgerecht entwickelt, Fruchtwassermenge ok, BMI vor SS 28, jetzt 29 dh Zunahme 7kg). Kann man jetzt noch dem Negativfolgen für das Baby entgegenwirken oder wurde die Krankheit zu spät entdeckt, denn wenn ich mit Therapie beginne bin ich bereits in der 27ssw?Vielen lieben Dank im Voraus!


  • Re: Schwangerschaftsdiabetes

    Hallo lilapuppe34,
    in vielen Fällen reicht eine Ernährungsumstellung aus und die bisherige Kindesentwicklung war doch prima. Die Erkrankung wurde sicherlich nicht zu spät entdeckt um Folgen abzuwenden. Alles gut, wenn Sie sensibel mit der Ernährung umgehen und nötigenfalls Insulin spritzen. Engmaschigere Kontrollen werden den Erfolg der Umstellung dann beweisen.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar