• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neuling

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neuling

    hallo,
    ich bin gerade n bissel verzweifelt. ich habe seit einer woche schuppenflechtenartige gebilde auf dem linken fuß (spann). eigentlich dachte ich es würde allein weggehen, ich war dann heute doch beim arzt. die ärztin konnte keine einwandfreie diagnose stellen (hat ne probe entnommen), bereitete mich aber auf das thema schuppenflechte vor. ich hab mich jetzt mal im netz schlau gemacht über die krankheit und bin total entsetzt. geht das wirklich nie wieder ganz weg? bei mir breitet sich das nämlich zusätzlich punktförmig auf dem ganzen körper aus. ich habe von sog. schüben gelesen. klingen diese schübe bzw. die hautveränderungen zwischendurch mal ab und kommen dann ab und zu wieder oder wie muß ich mir das vorstellen? oh man, das sieht so furchtbar aus! es wäre lieb,wenn mir dazu jemand ein paar Erfahrungen schildern kann.
    vielen lieben dank...


  • RE: Neuling


    Hallo nici,
    ich habe grade deinen Artikel gelesen und mußte daran denken, wie es mir, bzw. meiner heute fünfeinhalb jährigen Tochter, vor einem Jahr erging. Es war sehr ähnlich. Zuerst bemerkte ich kleine weiße Schuppen auf dem Kopf, die innerhalb von cirka 3 Wochen so groß wurden wie ein 1 Euro Stück. Dann bekam sie drei kleinere Stellen an den Beinen. Wir sind dann zu unserer Homoöphatin und sie verschrieb uns "Graphitis" (Globulie- Kügelchen). Da in der Homoöphatie, mit den Globulie, eine Erstverschlimmerung üblich ist, zeigte ich schon viel Geduld, aber irgend wann hielt ich es nicht mehr aus und setzte das Medikament ab. Nun bekam sie nämlich Schuppen am ganzen Körper. Also mußte ein "normaler" Hautartzt her. Der entnahm ihr auch Schuppenproben um eine Pilzinfektion auszuschließen, weiterhin gab er uns die Salbe die "Daivonex" , die erst ab 18 Jahren zugelassen ist.( wohl gemerkt war meine Tochter erst 4 1/2 Jahre alt) 3 Stellen am Rücken und eine auf dem Knie cremte ich dann fleißig ein. Die weißen Stellen wurden dann innerhalb kürzester Zeit knall rot, so daß ich dies auch nur ci. 3 Wochen durchhielt.
    Wir wechselten dann wieder den Arzt aufgrund meiner Unzufriedenheit, zu einer Hautärztin. Diese naturheilkundliche Hautärztin gab uns grundsächliche Pflegetipps bei einer Schuppenflechte.
    1.Kopfhaut- Haare waschen mit einem milden Babyshampoo
    2.kein tägliches duschen, sondern nur waschen
    3.Vollbad so oft man will in Salzwasser(kein jodiertes Salz) mindestens 5%ig
    20 min. lang
    Seit Ende April/Anfang Mai´05 erhielten wir nun endlich Hilfe, denn es war nun schon Mitte September. Weiterhin haben wir es mit dem "Besprechen" probiert. Und siehe da, endlich von Woche zu Woche von Tag zu Tag wurde es besser. Seit Anfang Dezember hat mein Kind keine einzige Schuppe mehr........

    Ich würde mich freuen wenn du antworten würdest
    Also bis dahin liebe Grüße
    von der Insel Fehmarn














































    Kommentar


    • RE: Neuling


      hallo,
      tja nun ist es eindeutig diagnostiziert, eine schuppenflechte. behandel die "sache" schon seit 1 woche mit soderm creme (kortison) und wie ihr auch festgestellt habt, wirkt das nicht wirklich. diese kleinen punkte werden auch von tag zu tag mehr. aber mein 2. gedanke war auch das besprechen, da ich schon viel darüber gehört habe. ich habe jetzt zwar erstmal einen termin bei einer ärztin, die es mit neuraltherapie versucht und wenn das nicht hilft werde ich es auf jeden fall besprechen lassen. dass das bei deiner kleinen so gut funktioniert hat macht mir auf jeden fall mut! wo kam denn das bei ihr her? liegt das bei euch in der familie? ich gebe mich auf jeden fall nicht geschlagen und versuche alles um das wieder loszuwerden. ich habs jetzt auch mal mit baden in meersalz+olivenöl+milch versucht, das lindert die schuppung ein wenig. vielen lieben dank für deine tipps. werde ich mal versuchen umzusetzen...

      liebe grüße aus berlin
      cindy

      Kommentar