• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rheuma?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rheuma?

    Nach einer sehr schwierigen Zeit habe ich nun seit November Schmerzen in verschiedenen Gelenken, zur Zeit im rechten Knie. Nach einigen Tagen verschwinden diese Schmerzen wieder, sie dürften auch wetterabhängig sein. Ich habe jetzt eine Blutuntersuchung machen lassen und dabei wurde ein C-reak.Pro von 15.3 festgestellt. Mein Arzt hat mir Celebrex verschrieben und gemeint die Schmerzen müssen bald verschwunden sein. Meine Frage: welche Art von Rheuma ist das und was kann ich noch tun außer Medikamente nehmen? Danke für eine Antwort!

  • RE: Rheuma?


    hallo lore2,

    nach den Schilderungen zu Folge klingt es wie eine Form der "reaktiven Arthritis". Dabei handelt es sich um eine Entzündung der großen Gelenke (z.B. Schulter, Ellebogen, Knie...), die durch verschiedenste Auslösefaktoren bedingt sein kann.
    Bei dem Medikament Celebrex handelt es sich um ein sog. "nicht steroidales Antirheumatikum" (kurz Schmerzmittel), welches in der selben weiß wirkt wie Aspirin. Das Mittel hemmt im Körper ein Enzym, Cyclooxygenase 2 genannt, welches Entzündungsmediatoren (z.B. Prostaglandine) freisetzt. Diese Entzündungsmediatoren verursachen unter anderem die Schmerzen.
    Zum C-reaktiven Protein kann ich Ihnen sagen: der Wert ist um das dreifache über die Norm (<5 mg/dl) bei Ihnen angestiegen. Dies ist für Ihr Krabkheitsbild völlig normal. Dadurch wehrt sich der Körper gegen die Entzündung.
    Als unterstützende Therapie empfiehlt man z.B. kalte Umschläge, die die Schmerzen lindern. Weiter sollte man eine Physiotherapie (Bewegungen und Muskelaufbau) in Erwägung ziehen, damit man einem Gelenkverschleis durch die wiederkehrenden Entzündungen zuvor kommt.
    Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

    Kommentar


    • RE: Rheuma?


      Welche Art von Gelenkerkrankung vorliegt, läßt sich aufgrund dieser Angaben nicht sicher sagen. Es ist zu empfehlen, bei anhaltenden Beschwerden einen Rheumatologen aufzusuchen, damit dieser weitere Blutuntersuchungen, eine gründliche körperliche Untersuchung und ggf. Röntgenaufnahmen machen kann.

      Eine reaktive Arthritis hört meist von selbst wieder auf, eine Rheumatoide Arthritis verläuft in Schüben und sollte gut medikamentös eingestellt werden.

      MfG

      Ulrichs

      Kommentar


      • RE: Rheuma?


        Hallo hansgerch und Dr. Ulrichs!
        Besten Dank für eure Antworten. Ich werde mich wohl genauer untersuchen lassen.
        Liebe Grüße Lore

        Kommentar