• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meine Diagnose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine Diagnose

    Hallo,

    ich heisse marion und wohne seit 17 jahren in amerika und leide seit 15 jahren an schweren nacken und schultern schmerzen. nie konnte hier ein arzt festellen, woher meine beschwerden kommen!
    am montag, 21/11/02 kam mein arzt zu einer diagnose, arthritis in den schulerblaettern. ich bin schon 3x mit cortison behandelt worden und das hilft immer fuer eine weile doch die attacken die sehr schmerzhaft sind, kommen immer wieder. ich habe von meinem arzt nie eine roentgenaufnahme bekommen sondern mein schultern sind nur abgetastet worden. kann mir jemand aus deutschland etwas aufklaerung geben. ich bin mir nicht sicher ob ich unter arthritis leide! ich moechte einfach mal hoeren was in deutschland so gemacht wird. in america gibt es nicht so aus-
    gepraegte naturheilmittel und rueckenschulen. auch chiropraktiker werden hier nicht sehr ernst genommen, so das ich in einem durcheinander von informationen schwirre und ich nicht weis ob ich richtig behandelt werde. alle info wird dankbar entgegen genommen!

    von texas wo es noch warm ist...
    marion avant
    bye and thank you)


  • RE: Meine Diagnose


    Hallo Marion!!!

    Ich würde mir an Deiner Stelle, einen Rheumatologen suchen.Die gibt es doch sicher in Amerika.
    Ist Dein Blut schon einmal untersucht worden auf Rheumafaktoren? Ich würde mich nicht so einfach abfertigen lassen. Wenn Du die Beschwerden schon 15 Jahre hast, mußt Du schauen das endlich einmal eine richtige Diagnose gestellt wird. Wenn Du der Meinung bist das sich der Arzt irrt, suche Dir einfach einen neuen. Mehr kann ich Dir leider auch nicht raten. Ich wünsche Dir aber viel Glück, und alles gute.



    Viele Grüße nach Texas

    Regina

    Kommentar


    • RE: Meine Diagnose


      Eine Arthritis, also eine Entzündung im Gelenk, geht auch mit erhöhten Entzündungsmarkern im Blut einher. außerdem finden sich beim Voliegen einer rheumatischen Erkrankung Autoantikörper im Blut. Dies zusammen mit einer sorgfältigen körperlichen Untersuchung, Röntgenuntersuchungen der betroffenen Gelenke und v.a. einer genauen Erhebung der Krankengeschichte kann zur Diagnose führen. Ein Rheumatologe kann hier weiterhelfen und auch entsprechend medikamentös behandeln.
      Neben einer Arthritis kommen auch Arthrose oder andere Gelenkveränderungen in Betracht, die schmerzhaft sind. Dies kann von einem Orthopäden untersucht und behandelt werden (z.B. Krankengymnastik).

      MfG

      Ulrichs

      Kommentar