• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PSA ANSTIEG NACH RPE UND RT

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PSA ANSTIEG NACH RPE UND RT

    Sehr geehrter Herr Dr. Kahmann,

    mein Mann (58) wurde 1995 totaloperiert. Sein PSA damals war 38, GS war 4 + 3, 1 Lymphknoten war bereits befallen.
    Danach langsamer PSA Anstieg bis 0,6 in 2005.
    2006: Bestrahlung der Prostataloge - danach PSA 0,00.
    In 2008 war der PSA 0,006, - 0,02 in 2009 und Anfang 2010 bei 0,08.

    Meine Frage: Müssen wir einen weiteren Anstieg befürchten?Mein Mann sieht das alles noch relativ gelassen.

    Herzlichen Dank für Ihren Rat und liebe Grüsse,

    Gerlie


  • Re: PSA ANSTIEG NACH RPE UND RT


    Bitte entschuldigen Sie, aber ich hatte vergessen in meiner Anrede auch die anderen, versierten Forumsteilnehmer anzusprechen.
    Über jeden Beitrag würde ich mich sehr freuen und bedanke mich vorab.

    Liebe Grüsse,

    Gerlie

    Kommentar


    • Re: PSA ANSTIEG NACH RPE UND RT


      Der langsame aber stetige Anstieg bedeutet mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass noch Tumorgewebe im Koerper ist. Man muss derzeit noch keine Therapie einleiten, in Zukunft wird aber eine Hormontherapie notwendig werden. Sie muessen mit Ihrem Urologen besprechen, ab welchem PSA wert dies notwendig wird. Ich wuerde aber zumindest bis zu einem Wert von 7 oder hoeher warten. (PS arbeite gerade in Litauen, deshalb kann ich keine ae und oe schreiben)

      Kommentar


      • Re: PSA ANSTIEG NACH RPE UND RT


        Sehr geehrter Herr Dr. Kahmann,

        herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort.
        Main Mann hat in 14 Tagen einen Termin bei seinem Urologen.
        Wir werden über die weitere Entwicklung berichten, vielleicht ist das ja dann auch interessant für andere Betroffene.

        Danke noch einmal Danke und liebe Grüsse.

        Gerlie

        Kommentar



        • Re: PSA ANSTIEG NACH RPE UND RT


          Liebes Forum,

          mein Mann hatte einen Termin bei seinem Urologen.
          Es wir jetzt sehr engmaschig (alle 3 Monate) PSA gemessen und wir warten die Entwicklung ab.
          Er hat sich entschieden bis ca. PSA 7, wie von Herrn Dr. Kahmann vorgeschlagen, zu warten.
          Ich berichte weiter.

          Liebe Grüsse,

          Gerlie

          Kommentar


          • Re: PSA ANSTIEG NACH RPE UND RT


            Sehr geehrter Herr Dr. Kahmann, liebe Forumsmitglieder,

            wir haben am 19/11/2010 noch einmal den PSA messen lassen.
            Der Wert liegt jetzt bei 0,13 - im März diesen Jahres war er noch bei 0,08.
            Mein Mann wartet weiter ab - aber er ist jetzt schon etwas nervös.

            Herzlichen Dank und liebe Grüsse,

            Gerlie

            Kommentar


            • Re: PSA ANSTIEG NACH RPE UND RT / VERUNSICHER


              Sehr geehrter Herr Dr. Kahmann, liebes Forum,

              wir sind seit heute stark verunsichert:der neue PSA Wert ist jetzt 0,21, der vorherige vom Dezember 2010 war 0,13. Dieser Anstie fand in nur 3 Monaten statt!

              Wir haben aufgrund eines Laborwechsels diesen Wert von 0,21 am 15.03 in einem anderen Labor noch einmal messen lassen, mit dem gleichen Ergebnis: 0,21.

              Wie sehen Sie diese Entwicklung?

              Herzlichen Dank im voraus für Ihre wertvolllen Informationen,

              Gerlie

              Kommentar



              • Re: PSA ANSTIEG NACH RPE UND RT / VERUNSICHER


                Ich würde noch weiter zuwarten. Der Anstieg wird jetzt zwar schneller und die Verdopplungszeiten liegen bei ca. 4-5 Monaten was recht schnell ist. Dennoch kann man mit der Einleitung der Hormontherapie sicher bis zu PSA 7 oder 10 warten. Das müssen Sie mit Ihrem Urologen vorher festlegen und dann wenn der PSA Wert erreicht ist mit der Hormontherapie beginnen.

                Kommentar


                • Re: PSA ANSTIEG NACH RPE UND RT


                  Sehr geehrter Herr Dr. Kahmann,

                  herzlichen Dank für Ihre Antwort. Wir werden die weitere Entwicklung hier einstellen um u.U. anderen Betroffenen durch unsere Erfahrung zu helfen.
                  Ihr Engagement in diesem Forum verdient höchste Anerkennung.

                  Danke!

                  Gerlie und betroffener Ehemann

                  Kommentar