• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Puff:@nureinefrage &alleFr

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Puff:@nureinefrage &alleFr

    Hallo zusammen!

    Ich wollte einmal Partei ergreifen für "nureinefrage"s Verhalten und Verständnis äußern. Ich kann ihn äußerst gut verstehen im Gegensatz zu einigen anderen, offensichtlich vornehmlich weiblichen Forumsmitgliedern, die sich im Thread "Puff" kritisch und verständnislos geäußert haben! Das hat mich bisweilen durchaus wütend gemacht!

    Ich selbst bin ebenfalls Student, ich habe ein sehr gutes Abi. In wenigen Monaten werde ich einen sehr guten Universitätsabschluss gemacht haben und bin sicher, hervorragende Jobchancen zu haben. Zumindest was den Intellekt anbegeht, bin ich sicher (ebenfalls) nicht dumm zu nennen. Darüberhinaus bin ich auch kein hässliches Entlein, im Gegenteil, ich achte auf ein gepflegtes Äußeres (würde mich manchmal durchaus als eitel bezeichnen), finde mich sogar attraktiv. Ich bin sogar auch noch nett (!), ich bin sehr kontaktfreudig und kommunikativ, ein sehr geselliger Typ. Allerdings habe ich ziemlich starke Werte, was Ethik und Moral anbegeht, was nicht immer hilfreich ist. Ich habe durchaus das Gefühl - und möchte dabei nicht als arrogant verstanden werden - meinen Altersgenossen etwas vorauszusein. Dies war schon seit meiner Jugend so, dass ich meist etwas "reifer" war und mich mit Älteren oder Jüngeren zumeist besser verstanden haben als mit es Gefühl habe ich schon während meiner Jugend gehabt. D.h. ich unterhalte mich mit unheimlich verschiedenen Leuten, aber ich treffe auf wenige Leute, die sich wirklich Gedanken machen um das, was um uns herum passiert, sprich: meine Wellenlänge scheint ziemlich einsam besetzt. Ich finde es z.B. vollkommen abwegig zu rauchen, weil ich damit meine Gesundheit im Alter gefährde - doch so weit denken ja viele gar nicht mehr... Leider sehe ich zwar gut, aber doch eher etwas jünger aus (vielleicht weil ich meinen Körper nich schon, seit ich dreizehn war, ständig unter Drogen gesetzt habe!?) - etwas "reifere" Frauen (also jetzt auf ihren Geist bezogen!!) reizen mich also grundsätzlich mehr, aber die anzumachen, traue ich mich dann tatsächlich mal eher nicht so, weil ich dann ja meist wenige Jahre jünger und damit wohl kau attraktiv wäre...) Übrigens gehe ich auf viele Partys - nicht dass ich jetzt ein Abstinentler wäre - doch leider ist in meinem Freundeskreis niemand, der auf Partys abfährt. Und alleine auf Partys zu gehen, sich mit vielen Leuten immer ganz toll zu unterhalten und am Ende doch allein nach Hause zu gehen ohne Frau aber auch ohne guten (Party-)Kumpel, ist auf Dauer ziemlich kraftraubend und frustrierend, besonders wenn man bei mancher Wahl der Damen fast vom Glauben abfällt! Ich muss auch zugeben, dass ich insofern anspruchsvoll bin, als dass ich auf keinen Fall irgendeine Frau anmachen würde, die mir nicht gefällt, nur um zu küssen und zu kuscheln. Es muss schon Sympathie dasein, sonst finde ich es extrem abtörnend!
    Ich muss dazu sagen, dass ich innerhalb der letzten drei Jahre in fünf verschiedenen Städten gelebt habe und damit zwangsweise den Aufbau eines festen Freundeskreis zerschossen habe. Ich gebe mir nach wie vor große Mühe dabei, doch es scheint nur schwer möglich, als Spätsemester noch in irgendwelche Cliquen reinzukommen - wo immer man allein auftaucht, wird man ja gerade kritich beäugt! Darum: Es fehlt mir auch wirklich dieser "initial compagnon"!
    Zweitens bin ich erst ein Hübscher, seit ich erwachsen bin. "Während meiner Jugend" (meine Güte, das klingt schon nach alter Oppa) war ich nicht attraktiv und habe folgerichtig auch keine Erfahrungen gemacht. Diese fehlen mir heute, denn die Spielregeln des Flirts habe ich nie lernen können. Dieses Wissen, dass man auch mit größtmöglichem Fleiß und Studium nicht aufholen kann, vermisse ich schmerzlich. Ich habe eine viereinhalbjährige Beziehung hinter mir. Ich bin, glaube ich, enorm "beziehungsfähig"; ich weiß, wie man eine Frau auf Händen trägt!! Aber a.) muss man dazu diese verflixte "erste Meile" überschreiten, wo ich mich nur zu gern verirre und b.) muss man überhaupt erstmal eine Frau finden, in die man sich verlieben kann.

    Das zum Background. Ich muss sagen, meine Verzweiflung wächst - ebenso wie meine Ungeduld. Glücklicherweise bin ich intelligent, aber das schützt vor Einsamkeit nicht. Auch ich, das spüre ich leider mehr und mehr schmerzvoll, brauche die körperliche Berührung! Der Mensch ist ein soziales Wesen! Der Gedanke, zu einer Prostituierten zu gehen, reizt mich mehr und mehr, wobei er mich zugleich anwidert. Doch die Sehnsucht nach Berührung ist stark, und es schmerzt! Das sei nur mal allen neunmalklugen Frauen hier im Forum gesagt! Ich meine, wenn Ihr Euch echt mal nach Zärtlichkeit sehnt, könnt Ihr einmal ausgehen und Euch irgendeinen anlachen - sei er Euch am nächsten Morgen oder auch in drei Wochen zu blöd oder sonstwas, so habt Ihr zumindest Euer "Zärtlichkeitskontingent" wieder aufgefüllt! Als Mann ist das - auch wenn die Medien anderes suggerieren - denke ich, alles andere als einfach. Gut, gibt einige, die ständig 'ne Frau im Arm haben und die wir alle so beneiden, aber ich glaube, das sind immer die gleichen Männer, denen das gelingt. Ich bin übrigens derzeit weniger scharf auf Sex (ich glaube tatsächlich, dass diese depressive Verstimmung - trotz aktiver Bemühungen keine Erfolge in irgendeinem sozialen Bereich und dem darauffolgenden Mut- und Kraftverlust - auch den Testosteronspiegel etwas senkt), sondern ich verzehre mich schlichtweg nach Streicheleinheiten, Küssen (fragt sich, ob ich das da bekommen würde) usw.! Übrigens widerte es mich weniger an, mit einer "vielgebrauchten" und einer an sich "unwilligen" Frau zu schlafen, sondern vielmehr der Gedanke an das "danach", wohl so, wie Du, "nureinefrage" es erlebt hast. Ich glaube sogar, dass ich der Traumkunde einer jeden Prostituierten wäre: höflich, normal, gutaussehend und gepflegt, intelligent, zärtlich und auch im Bett wenig egoistisch und ohne Perversionen. Doch ein Besuch bei einer **** löste vielleicht einige - wohlgemerkt, allmählich unertröglich werdende - Verspannungen, aber doch kein einziges Problem! Denn hinterher würde es vermutlich noch schwieriger, diesen Kreislauf von Einsamkeit und schmerzender Sehnsucht nach Berührung und Frustration zu durchbrechen! Zweitens fühlte ich mich dann tatsächlich beschmutzt! In einer späteren Beziehung - und ich neige zur Ehrlichkeit! - könnte ich das langfristig unmöglich verschweigen. Die Frau, die es nicht ekelt, mit einem Freier zusammenzusein, möchte ich mal sehen!

    So halten mich derzeit diese rationalen Erwägungen und, o.k., noch etwas Anstand zurück, diese Möglichkeit zu nutzen - auch wenn ich diese Option sehr, sehr verführerisch finde... Ich weiß nicht bzw. ich bezweile sogar, dass sich viele Männer so viele und solche Gedanken machen, bevor sie einen Puff aufsuchen. Aber es wird sie sicher geben, und ich habe nureinfrage, dem es offensichtlich an dem Gleichen fehlt wie mir - nämlich Zärtlichkeit -, genau so verstanden! Ich wünsche mir, dass Ihr versteht, dass das nichts ist, worauf man(n) stolz wäre, sondern dass es Handeln in einer absoluten Notlage beschreibt - einen Akt der Verzweiflung sozusagen!! Und da zu sagen, man sei dumm, zeugt eigentlich nur von eigener Kurzsichtigkeit. Wenn Männer keine Gelegenheit bekommen, ihre Gefühle auszuleben - gehen auch sie zugrunde - oder trösten sich hinweg, indem sie in den Puff gehen. Ok, es gibt auch sicherlich viele, die einfach eine Menge Geld haben und leichten schnellen Sex bzw. "extravagante" sexuelle Erlebnisse suchen, aber diese Gruppe von Freiern habe ich hier nicht gemeint.

    Es ist mir einfach wichtig, dass hier mehr differenziert wird. Nur weil man in den Puff geht, ist man nicht gleich ein schlechter Mensch. Für manche Menschen ist in den Puff zu gehen vielleicht schon Erniedrigung genug, und sie brauchen keine Beschimpfungen, sondern - ja, ich sage es so: Mitgefühl!?

    In der Hoffnung, erfolgreich etwas Verständnis geworben zu haben
    -
    ein Männerversteher


  • ich gehe in den Puff weil....


    Ich glaube Du meinst den Beitrag von Hobo " Ich gehe in den Puff weil " . Damit habe ich einige Diskussionen ausgelöst.
    In Deutschland ist immer noch so, dass der Bordell Besuch negativ behaftet ist, die meisten Frauen schreien meiner Meinung nach auf, da Männer sich auf diese Art eine Frau " kaufen ". Es geht weniger um den Sex. Da die meisten ****n ihren Beruf aber wegen des schnellen Geldes freiwillig ausüben ist es meiner Meinung nach ein geben und nehmen. Eine Dienstleistung nicht mehr oder weniger.
    Der Hauptgrund der Freier ist wirklich auch das Bedürfnis was Du schreibst, ein wenig Nähe und Zärtlichkeit, meist weil es in der Ehe oder Beziehung sexuell nicht mehr so läuft. Oft sehr oft sogar suchen Freier auch nur ein Gespräch in dem sie über die nicht funktionierende Ehe sprechen, oder über sie Sorgen des Alltags. Einige ****n wären sicher der beste Psychologin, da ihr Wissen nicht angelesen sondern im realen Leben gesammelt wird.
    Zu Deinem Bedürfnis, wenn Du wirklich auf der Suche nach Zärtlichkeit bist würde ich Dir zumindest in Deutschland von einem Bordell Besuch abraten. Das ist ein knallhartes Geschäft die Mädels sind darauf bedacht das Du so schnell als möglich " kommst " . Wärme findest Du dort nicht.

    Willst Du mal eine Erfahrung der anderen Art sammeln, oder einfach unkomplizierten, selten aber gute Sex haben, dann versuch das ganze mal.

    Warum versuchst Du nicht im Internet Kontakte zu finden, es gibt einige Internetseiten die eine gute Alternative zum kennen lernen im realen Leben sind. Ich konnte da in zwei Jahren wirklich gute und auch verrückt lustige Erfahrungen sammeln.
    Die besten Seiten kann ich Dir per Mail schicken, ich denke wenn ich sie hier aufschreibe wird der Beitrag gelöscht.

    Kommentar


    • RE: Puff:@nureinefrage &alleFr



      Männerversteher :
      -------------------------------
      ...Nur weil man in den Puff geht, ist man nicht gleich ein schlechter Mensch. Für manche Menschen ist in den Puff zu gehen vielleicht schon Erniedrigung genug, und sie brauchen keine Beschimpfungen, sondern - ja, ich sage es so: Mitgefühl!?

      In der Hoffnung, erfolgreich etwas Verständnis geworben zu haben .

      Junge, Junge!
      Was hast Du nur für verdrehte puritanischen Vorstellungen!!!
      Die geradlinigen und ehrlichen Frauen findest Du prozentual mehrheitlich im Puff.
      Die verstehen dich sehr schnell besser als jede andere Frau.
      Die geben Dir auch mal gute Tipps- uneigennützig und ohne Hintergedanken!!! - .
      Die halten nur die Hand für eine erfolgte und zufriedenstellende Dienstleistung auf ...
      ... und nicht ein lebenlang für miserable Leistung und schlechte Behandlung (was ja wohl nicht selten vorkommen soll)










      Kommentar


      • RE: Puff:@nureinefrage &alleFr


        mal kurz angemerkt:
        "Miserable Leistung" von wem? Dem Mann, wenn er der Frau/Freundin nicht die Lust bereiten kann, die er selbst aber unbedingt haben will? Wie wäre es, wenn der Mann zur Abwechslung mal die Frau fragt, was/wie sie es gerne hätte. Und nicht nur sein eigenes Vergnügen im Kopf oder tiefer gelegt hat.

        Damit jetzt aber kein Missverständnis auftaucht. Ich habe nichts gegen Prostituierte, die sich ihr Geld im Puff oder auf der Straße verdienen. Vorausgesetzt es erfolgt auf freiwilliger Basis.

        Quine :
        -------------------------------

        Die halten nur die Hand für eine erfolgte und zufriedenstellende Dienstleistung auf ...
        ... und nicht ein lebenlang für miserable Leistung und schlechte Behandlung (was ja wohl nicht selten vorkommen soll)










        Kommentar



        • RE: Puff:@nureinefrage &alleFr


          Hallo Männerversteher,

          erst einmal zum Begriff "Puff". In allen Großstädten gibt es sogenannte "Laufhäuser", wo zahlreiche Prostituierte vor ihrer Zimmertür stehen und sich anbieten. So ein Etablissement solltest Du tunlichst meiden.
          In Zeitungen findest Du Telefonnummern, die meist von "Wohngemeinschaften" von 2 - 3 Damen aufgegeben werden. Wenn Du dort hingehst, werden sich die Damen vorstellen, Du kannst aussuchen - oder wieder gehen. Da man dort Stammkunden haben möchte, wirst Du mit Sicherheit besser bedient. Gegenüber früher und auch den Laufhäusern ist heute Küssen und Zärtlichkeit in Wohnungen durchaus möglich. Optimale Sauberkeit wird geboten - und von Dir gewünscht. Ein Besuch im Bad der Wohnung ist obligatorisch.
          Du wirst nach Deinen Wünschen gefragt, hörst dann den Preis, der im Voraus fällig ist. Natürlich machen es die Damen wegen des Geldes, die meisten jedenfalls. Alle haben es aber gern, wenn sie freundlich und höflich behandelt werden, was ich bei Dir voraussetze. Beim ersten Besuch wirst Du sehr gehemmt sein, beim zweiten Mal mit der gleichen Dame gibt es schon ein Art Vertrauensverhältnis. Dass alles anonym ist, sowohl Privatadresse von ihr und Dir, ist klar.
          Ein Versuch ist es schon wert, und ich wünsche Dir Spass dabei!

          Kommentar


          • RE: Puff:@nureinefrage &alleFr


            "Ich bin sogar auch noch nett (!).... Glücklicherweise bin ich intelligent..."
            Es ist zum totlachen. Nur weil du bald ein Diplom hast und fleißig bist, bist du nicht automatisch intelligent. Dein Text sagt mir was anderes: arrogant, überheblich, ignorant, gehemmt im Umgang mit Frauen, unsicher, ängstlich, einsam, frustriert, ratlos, und höchst eingebildet.

            Kommentar


            • Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz !!


              .

              Kommentar



              • RE: Puff:@nureinefrage &alleFr


                Oh,mein Gott, schick Hirn vom Himmel!!!!

                Kommentar


                • Schonungslose Wahrheit tut halt weh.


                  Oooh, bin ich dir zu nahe getreten?

                  Nebenbei anbemerkt, ein Prof meinte mal zu Anfang zu uns:
                  "Wenn es mit der Intelligenz bei einem nicht sehr weit her ist, dann muss man um Erfolge in seinem Leben zu erzielen eben sehr fleißig sein".

                  Also bleibt bloß weiterhin fleißig, ist nämlich deine wohl einzige wirkliche Chance, und bleib von mir aus weiterhin blind gegenüber den tatsächlichen Umständen dich und dein Leben betreffend.

                  Viel Spaß mit deiner voraussichtlich einzigen Option -dem Puff- und adios!

                  Kommentar


                  • RE: Puff:@nureinefrage &alleFr


                    das wird er leider nicht machen. Dafür schickt er aber jede Menge undosierten Regen. :-(

                    Karopik :
                    -------------------------------
                    Oh,mein Gott, schick Hirn vom Himmel!!!!

                    Kommentar



                    • RE: Puff:@nureinefrage &alleFr


                      *Shanti* :
                      -------------------------------
                      mal kurz angemerkt:
                      "Miserable Leistung" von wem? Dem Mann, wenn er der Frau/Freundin nicht die Lust bereiten kann, die er selbst aber unbedingt haben will? Wie wäre es, wenn der Mann zur Abwechslung mal die Frau fragt, was/wie sie es gerne hätte. Und nicht nur sein eigenes Vergnügen im Kopf oder tiefer gelegt hat.


                      Warum bellst Du?
                      Wird man hier gezwungen, sich zu outen?
                      Es gibt sie nun halt mal auch!!!
                      Für die ist nur Geld und gesellschaftliche Stellung wichtig! (siehe letzten Satz in Klammern)


                      *Shanti* :
                      -------------------------------
                      Damit jetzt aber kein Missverständnis auftaucht. Ich habe nichts gegen Prostituierte, die sich ihr Geld im Puff oder auf der Straße verdienen. Vorausgesetzt es erfolgt auf freiwilliger Basis.

                      Na das ist ja wohl selbstverständlich.
                      Übrigens wurden ja schon sehr konkrete Tipps für den Umgang abgegeben...

                      Quine :
                      -------------------------------
                      Die halten nur die Hand für eine erfolgte und zufriedenstellende Dienstleistung auf ...
                      ... und nicht ein lebenlang für miserable Leistung und schlechte Behandlung (was ja wohl nicht selten vorkommen soll)










                      Kommentar


                      • RE: Puff:@nureinefrage &alleFr


                        Junge,Du magst vielleicht Männer verstehen, aber von Frauen hast Du keine Ahnung. Und die wirst Du brauchen, wenn Du jemals eine haben willst.

                        Kommentar


                        • RE: Puff:@nureinefrage &alleFr


                          ich belle nicht, dazu fehlt mir heute übrigends die Stimme. ;-)
                          Es gibt auch Männer, die nur ihren Spaß haben wollen, ohne Rücksicht auf Verluste. So wie es auch Frauen und Männer gibt, die zuerst auf den Geldbeutel schauen. ;-)
                          War bloß ein gedanklicher Ansatz von mir. Du darfst dich also wieder abregen.

                          Kommentar


                          • RE: Schonungslose Wahrheit tut halt weh.


                            wobei Dein Prof noch zu definieren hätte, was er denn so unter "Erfolg" versteht.

                            Brusttee hätte ich ja für Dich.
                            Aber Frusttee?
                            Der ist sicher hochprozentig, daher hilft er wohl nicht wirklich...

                            Kommentar


                            • RE: Du darfst dich also wieder abregen


                              ICH?
                              ICH mich aufregen?
                              Wegen so einer Sch.... soll ICH mich aufregen???
                              ICH rege mich überhaupt nie nicht auf!
                              ICH doch nicht!
                              ICH bin immer COOL und reagiere auf solche Sachen GRUNDSÄTZLICH NICHT!
                              Schon gar nicht bei *Shanti* !!!
                              Nee, ICH rege mich nicht auf!
                              ICH nicht!!!

                              *Zähnezusammenbeiß*





                              Kommentar


                              • RE: "gggg"


                                phuu, na das beruhigt mich doch jetzt schon. Habe mir schon große Sorgen gemacht, ob ich dir nicht vielleicht Beruhigungstropfen zokommen lassen soll. Pass mir aber auf, dass du keine Maulsperre bekommst, bzw. die Zähne zu laut knirschen. Das könnte den Nachbarn stören. ;-)

                                Quine :
                                -------------------------------

                                *Zähnezusammenbeiß*





                                Kommentar


                                • RE: Schonungslose Wahrheit tut halt weh.


                                  eh nee-
                                  was so Profs so labern. Einer meiner sagte, wir sollten Würsten verkaufen, wenn wir nur Geld verdienen wollen. ( Gegessen wird immer)
                                  Auch jemand mit hohem IQ muss fleissig sein, wenn er Erfolg haben will- mehr noch: Er muss noch andere Fähigkeiten haben ( EQ?)
                                  An dem Spruch: " Die dümmsten Bauern ernten die Dicksten Kartoffen" ist durchaus etwas dran, so wie es schwierig ist, mit "ehrlicher" Arbeit reich zu werden..
                                  Zur Sache an sich:
                                  Da weiss ich auch nicht, warum der Autor so weit persönlich ausgeholt hat.
                                  Ich bin eine Frau und kenne sogar Männer, die in Puffs oder Fkk Clubs gehen ( den Unterschied habe ich nicht verstanden;-) - ich kann das sogar verstehen.
                                  Der ganze Spaß hört eben für mich da auf, wo Zwangsprostitution und Menschenhandel im Spiel sind.
                                  Gegen intelligente Jungakademiker (mögen sie auch arrogant wirken) habe ich aber nichts;-)

                                  Kommentar


                                  • RE: ich gehe in den Puff weil....



                                    .. ich würde die Seiten nicht löschen. Im Grunde tun Sie damit ein gutes Werk.

                                    Kommentar


                                    • Internetseite


                                      Meiner Meinung nach die beste Seite ist Friendscout24. de schneller Kontakt und hohes Niveau
                                      Von neu.de oder i-love würde ich persönlich abraten.

                                      Viel Spaß

                                      Kommentar


                                      • RE: Schonungslose Wahrheit tut halt weh.


                                        "Gegen intelligente Jungakademiker (mögen sie auch arrogant wirken) habe ich aber nichts;-)"
                                        Ich auch nicht.
                                        Aber zwischen tatsächlich intelligent sein und es lediglich zig mal in einem Text zu wiederholen (will er seine Leserschaft hypnotisieren?!), besteht ein großer Unterschied.
                                        Er mag vielleicht ein Jungakademiker in spe sein, aber intelligent ist er nicht, dafür aber umso mehr gänzlich verblendet und selbstverliebt.

                                        Kommentar


                                        • RE: Schonungslose Wahrheit tut halt weh.


                                          Na ja, da könntest du recht haben :-)

                                          Kommentar


                                          • RE: Internetseite


                                            Hi Befraut!

                                            Danke erstmal für Deine Tipps!

                                            Was Du über die Bordellwelt schreibst, deckt sich in etwa mit meinen Vorstellungen. Das meine ich mit "Das ist keine Lösung", aber ich wollte eben nureinefrage verteidigen, also dass mann eben nicht nur unbedingt für den "schnellen, unkomplizierten Sex" in den Puff gehen möchte, sondern vielleicht auch mal nur für die "schnelle, unkomplizierte Streicheleinheit". Aber das kostet erstmal wahnsinnig viel Geld, und es ist dann nur eine einmalige Sache. Es ist damit wohl nicht besonders sinnvoll, besonders für einen Studenten... :-D Ich denke, dass diese "Dosis" gekaufte Zärtlichkeit wahrscheinlich nur kurzfristig beruhigt... Aber das Bedürfnis danach, auch wenn es sich etwas krank anhört, ist derzeit jedenfalls tatsächlich schmerzhaft!

                                            Vielen Dank für die Tipps zu den Partnerbörsen! Genau die wollte ich bald mal ausprobieren. Bei ilove habe ich mich vor längerer Zeit auch mal registriert, aber es noch nicht ernsthaft genutzt. Ich werde mir friendscout auf jeden Fall mal genauer anschauen! Was hast Du da eigentlich alles erlebt? Hast Du auch einige "Realdates" mit Frauen gehabt? Ist etwas draus geworden, seid Ihr heute noch befreundet?

                                            ...Übrigens habe ich auch mal daran gedacht, ein Speeddate mitzumachen, ist für "Quereinsteiger" in diese Stadt wie mich vielleicht gar nicht der falscheste Weg!? Man muss einfach mal alles ausprobieren, wie ich es derzeit allerdings auch schon tue. Hast Du da auch schon Erfahrungen mit gemacht? Ist das eigentlich peinlich oder eher ganz lustig!?

                                            Viele Grüße

                                            Kommentar


                                            • RE: Puff:@nureinefrage &alleFr


                                              Mit "Erniedrigung" meinte ich eigentlich nur die Erniedrigung, dass man es nötig hat, einen Puff aufzusuchen, um seine körperlichen Bedürfnisse auszuleben!

                                              Ich wollte damit nichts gegen die Frauen sagen, die, denke ich, einen - je nach "Kundschaft" - extrem harten Job ausüben!!

                                              Kommentar


                                              • RE: Puff:@nureinefrage &alleFr


                                                Hallo E.Sel!

                                                Danke für Deine Hinweise!

                                                Offensichtlich hast Du ja gute Erfahrungen gemacht, freut mich für Dich! Neinnein, ein Laufhaus hätte ich auch nicht aufgesucht, wohl eher so die "Apartmentlösung", wie Du sie beschreibst...

                                                Ich glaube gar nicht mal, dass ich sonderlich gehemmt wäre. Ich bin nicht schüchtern, und wenn ich wüsste, ich hätte diese "Dienstleistung jetzt gekauft", dann würde ich sie - mit Anstand - auch entsprechend auskosten! Wie gesagt, ich glaube, ich wäre wirklich ein gern gesehener Gast.

                                                Allerdings, so wie Du es beschreibst, läuft es ja fast schon auf eine Prostituiertenbeziehung hinaus! Mal abgesehen davon, dass ich mir das gar nicht leisten könnte - also ich könnte es mir nicht leisten, ein wiederkehrender Stammgast zu sein - wo führt das hin?? Am Ende verliebt man sich noch in die **** oder wird beziehungsunfähig, weil man verlernt, Frauen anzubaggern? Schließlich ist zahlen - wenn man es hat - ja sehr bequem.

                                                Was meinst Du dazu? Ist Dir so etwas nie passiert? Das Risiko besteht doch, oder!?

                                                Was mich auch mal interessieren würde: Weißt Du eigentlich, was da für Frauen arbeiten? Sind das Frauen, die keinen anderen Job gefunden haben und sich so ihren Lebensunterhalt finanzieren? Sind es ungebildete Frauen, sind es Studentinnen, die sich gelegentlich auf diese Weise ihr Zubrot verdienen? Sind es Hausfrauen mit Wochenendjob *g* oder was weiß ich?

                                                Kommentar


                                                • @Oho: Missverständnis Intelligenz


                                                  Hi Ohoh!

                                                  Also erstmal: Diese "Überschrift-Antwort" auf Deinen Beitrag stammt nicht von mir.

                                                  Ich muss mich entschuldigen, ich glaube, ich hätte im ersten Beitrag deutlicher sagen sollen, dass ich mich auf einen Thread mit dem Namen "Puff" im Sexualitätsforum von "nureinefrage" von vor einigen Tagen beziehen wollte. Da schilderte der Autor seine schlechten Gefühle nach dem Puffbesuch, nachdem auch er ein starkes Zärtlichkeitsbedürfnis zu stillen versucht hatte. Danach wurde er von diversen Forumsteilnehmerinnen beschimpft, wie dumm er doch sei, woraufhin er sich verteidigte, er sei Student und sicher nicht dumm.

                                                  Ich wollte ihm beipflichten und mit meinem Beitrag und den vorgetragenen "Indizien" für Intelligenz zum Ausdruck bringen, dass ich, obwohl ich den Puffbesuch in Erwägung ziehe - intelligent sei dahingestellt - gewiss nicht dumm bin.
                                                  Es ging mir also nicht darum, mich irgendwie zu brüsten o.ä. Im Gegenteil, ich habe ja auch geschrieben, dass einem das bei manchen elementaren Bedürfnissen nicht weiterhilft.

                                                  Übrigens ist mir der Vorwurf der Arroganz noch nicht von Leuten aus meinem Bekanntenkreis gemacht worden, ich gelte sogar eher als bescheiden. Dass ich das so hingeschrieben habe, lag also wirklich an der Vorgeschichte!

                                                  Noch was zum Thema Fleiß und Intelligenz: Meine Meinung dazu ist, dass - sofern man ehrlich durchs Leben gehen möchte! - beides braucht, um beruflichen Erfolg zu haben. Ich denke aber auch, dass man mit ersterem viel wettmachen können, und das finde ich auch gut so, denn anders wäre es ungerecht!

                                                  Zu Deiner Aufzählungie ersten drei Attribute würde ich streichen, das vierte stimmt zum Teil (ich bin alles andere als schüchtern - allerdings werde ich unsicher, wenn ich spüre, dass ich mich nicht einfach nur unterhalten, sondern eigentlich viel lieber baggern möchte), unsicher und ängstlich bin ich sicher nicht, einsam, frustiert und ratlos bin ich derzeit.
                                                  Und eingebildet? Ich bin eitel, aber ich denke, nicht eingebildet. Ich glaube, dass es eher Selbstbewusstsein ist, wenn man seine Stärken kennt (es aber nicht nötig hat, sie so zu betonen wie im ersten Beitrag), aber versucht, an seinen Stärken zu arbeiten.

                                                  Selbsverliebt, ja ok, das bin ich vielleicht manchmal auch.

                                                  Ok, jetzt bin ich etwas vom Main topic abgekommen, aber ich wollte gerne klarstellen, warum ich diesen langen Vorlauf mit Abi & Studium usw. geschrieben habe.

                                                  Viele Grüße,
                                                  Männerversteher

                                                  Kommentar