• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ein gutes Neues Jahr

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein gutes Neues Jahr

    Ein gutes Neues Jahr wünsche ich, besonders, dass die Beziehung erfüllter und harmonischer werden möge und Sie es schaffen, jeden Tag bewusst mit Ihrem Partner zu leben.

    Alles Gute!

    Dr. Riecke


  • Re: Ein gutes Neues Jahr

    Nachtrag

    der Link über die Fröhlichkeit in den meisten europäischen Ländern, den ich Weihnachten versandt hatte, war offenbar nicht zu öffnen (danke für den Hinweis Hans Georg). Die Aktualität ist noch nicht gänzlich vorbei, daher hier der Text:

    22. Dezember 2017 Lasst uns froh und munter sein

    Santa-Claus-Effekt? Fröhlichkeit in Europa

    Weihnachten ist die Zeit der Freude und Besinnlichkeit und der Weihnachtsmann strahlt stets gute Laune aus. Da Santa Claus bekanntlich in Skandinavien lebt, ging ein Forscher der Frage nach, ob die fröhlichsten Bewohner Europas im Norden leben.



    Dieser weihnachtliche Artikel basiert auf einer Studie im Journal of Mental Health, die Christoph Renninger, coliquio-Redaktion, für Sie zusammenfasst.1 Fast 38.000 Teilnehmer aus 21 europäischen Ländern

    Alle zwei Jahre werden im Rahmen des European Social Surveys Menschen zu ihren Überzeugungen, Einstellungen und Verhaltensweisen befragt. Professor Brendan Kelly, Trinity College Dublin, entwickelte einen Fröhlichkeitsindex, mit dem er die frei zugänglichen Daten von knapp 38.000 Personen aus 21 europäischen Ländern auswertete.

    Der Fröhlichkeitswert wird anhand folgender Fragen bestimmt:
    1. Wie oft waren Sie in der letzten Woche glücklich?
    2. Wie sehr haben Sie in der letzten Woche das Leben genossen?
    3. Wie häufig treffen Sie sich in Ihrer Freizeit mit Freunden, Verwandten oder Kollegen?
    4. Sind Sie eine Person, für die eine gute Zeit zu haben wichtig ist und die sich auch mal verwöhnt?
    5. Sind Sie eine Person, die jede Chance nutzt Spaß zu haben und ist es Ihnen wichtig Dinge zu tun, die Ihnen Freude bereiten?

    Daraus ergibt sich ein Wert auf einer Skala von 5 (überhaupt nicht fröhlich) bis 27 (extrem fröhlich). Kelly stellt die Hypothese eines “Santa-Claus-Effekts” auf: Da der Weihnachtsmann viel Freude verbreitet und stets gut gelaunt ist, müssten die Menschen in seiner Umgebung in Skandinavien die fröhlichsten in Europa sein. Die fröhlichsten Menschen leben in der Schweiz

    Bei den Durchschnittswerten des Fröhlichkeitsindex gibt es signifikante Unterschiede zwischen den verschiedenen Ländern. Die höchsten Werte erreichen Schweizer, Niederländer und Belgier. Erst dann folgt mit Dänemark das erste nordeuropäische Land. Norwegen, Schweden und Finnland liegen im Mittelfeld.

    Ein “Santa-Claus-Effekt” für die skandinavischen Länder zeigt sich somit nicht. Allerdings hängt die Freude, die der Weihnachtsmann verbreitet, auch weniger mit dessen Wohnort und mehr mit seiner Tätigkeit zusammen. Da er über sein weltweites Netzwerk Geschenke verteilt, steigert er so die Fröhlichkeit in vielen Ländern, auch fernab Skandinaviens.

    Österreich landet auf dem neunten Platz, Deutschland belegt Rang 15. Am Ende der Tabelle stehen Estland, Polen und Litauen, wo die Menschen anscheinend am wenigsten fröhlich sind. Die Rolle von Geschlecht, Alter und Gesundheit

    Insgesamt haben Männer durchschnittlich einen signifikant höheren Fröhlichkeitswert als Frauen. Mit zunehmenden Alter nimmt die Fröhlichkeit in der Analyse immer weiter ab. Einen positiven Zusammenhang gibt es mit dem Haushaltseinkommen, Geld scheint also doch glücklich zu machen. Außerdem gilt: je besser der Gesundheitszustand, desto höher der Fröhlichkeitswert. Der fröhlichste Europäer ist demnach ein junger Mann aus der Schweiz mit hohem Einkommen und guter Gesundheit.





    Kommentar


    • Re: Ein gutes Neues Jahr

      Danke für die guten Wünsche....

      Kommentar


      • Re: Ein gutes Neues Jahr

        Alles Gute für das kommende Jahr 2018. Wenn die Beziehung zu mir selbst gut ist, dann werde ich die richtigen Menschen magisch anziehen. Gerade gestern sagte eine kluge und weise Freundin zu mir: Du, ich habe nur ganz wenig Freunde. Ich lasse doch keinen an mich ran! Ich war etwas erschrocken. Wenn ich einen Partner seelisch nicht an mich ranlasse, wird er wegen meiner Gefühlskälte an meiner Seite verhungern und erfrieren. Warum tue ich das? Weil die Schutzmauer, die ich einst um mich gezogen habe so dick ist. Ohne Therapie wird das definitiv nicht funktionieren. Mit Therapie auch nur, wenn man bereit ist, diese Zwiebel langsam zu schälen. Man hat die Wahl: Therapie oder innere Vereinsamung.
        ​​​

        Kommentar



        • Re: Ein gutes Neues Jahr

          Ich bin heute einsam, keiner da, total alleine. Mein Hund hat sich hinterm Klo versteckt, meine Freundinnen sind weit weg, mein Kamerad ist auf Kur und es ist entsetzlich... nieee, nieee, niee, hab ich das Gefühl einsam zu sein, bin ich denn niemand? Ich hab ja mich!

          Kommentar


          • Re: Ein gutes Neues Jahr

            Eierköpfi, trinkst mit mir zusammen einen Schluck Kaffee?

            Kommentar


            • Re: Ein gutes Neues Jahr

              Das wünsche ich ihnen auch!
              Wie der Vorredner schon sagte, so wie man in den Wald ruft, kommt es zurück!
              So bekommt jeder die Partnerschaft, die er verdient.

              Kommentar



              • Re: Ein gutes Neues Jahr

                Ich habe Angst davor, in Therapie zu gehen, ehrlich gesagt.
                Wie wenn ich wahrnehmen müsste dann, was da alles blöd gelaufen ist in meinem Leben, wie wenn ich mich jetzt erinnern müsste, was da alles vergessen wurde.
                Für mich ist richtiger, besser, wenn ich schweige über früher, oder wenn, dann nur knapp und kurz hinschaue, nicht lang und breit.
                Für mich persönlich wärs wahrscheinlich peinlich, sehr tränenreich, unvorstellbar aufwühlend, mich als Leidende darzustellen, was ja bei einem Therapeuten wohl gewünscht ist. Oder wär der erbaut, wenn ich ihm die neuesten Witze erzähle, oder erkläre, warum ich kaum Kummer schiebe, obwohl eigentlich echt Grund dafür da wär?
                Was ist für dich so wichtig bei einer Therapie Eierkopf, was geht da in dir dann vor? Wie läuft so eine überhaupt ab? Werden da nicht besonders viele Fragen gestellt, die wieder Fragen aufwerfen?
                Ich fürchte, zum Schluss, am Ende so einer Therapie weiß ich erst, wie schlecht es mir geht. Bei mir ist das so im Kopf, ich weiß selber nicht warum.

                Kommentar


                • Re: Ein gutes Neues Jahr

                  Das wünsche ich ihnen auch!
                  Wie der Vorredner schon sagte, so wie man in den Wald ruft, kommt es zurück!
                  So bekommt jeder die Partnerschaft, die er verdient.
                  Das glaub ich nicht. Keiner verdient Tritte, oder Schläge, oder Lieblosigkeiten, die auch Menschen passieren, die grundlieb sind. Oft passieren genau jenen schlimme Partnerschaften, weil sie gutgläubig, vertrauend hineingehen, nicht ahnend, dass es solche Leute gibt.

                  Kommentar


                  • Re: Ein gutes Neues Jahr

                    Oder wär der erbaut, wenn ich ihm die neuesten Witze erzähle,
                    Kommt drauf an, so habe ich manche Stunde verbracht und ich glaube es war für beide Seiten erbaulich.

                    Wobei ich mich bei dir fragen würde wozu du eine Therapie brauchen solltest, bei dem was ich von dir lese machst du doch alles richtig, fühlst dich damit gut und ohne Not muss man sich das auch nicht aufbürden, was dabei hoch kommen könnte.

                    Kommentar



                    • Re: Ein gutes Neues Jahr

                      Fast vergessen.:-)
                      Einen guten Rutsch euch allen und viel Liebesfreuden im neuen Jahr.

                      Kommentar


                      • Re: Ein gutes Neues Jahr

                        Guter, lieber Doktor Riecke, ich sag danke für die liebevolle Partnerschaft, die sie uns angedeihen ließen bisher und wünsche ihnen alles, alles Gute fürs kommende Beziehungsjahr mit uns und das soll mit allen Beziehungen, die sie haben und haben werden so sein! Glück für Körper, Geist und Seele in jeder Beziehung im Jahre 2018!

                        Kommentar


                        • Re: Ein gutes Neues Jahr


                          Kommt drauf an, so habe ich manche Stunde verbracht und ich glaube es war für beide Seiten erbaulich.

                          Wobei ich mich bei dir fragen würde wozu du eine Therapie brauchen solltest, bei dem was ich von dir lese machst du doch alles richtig, fühlst dich damit gut und ohne Not muss man sich das auch nicht aufbürden, was dabei hoch kommen könnte.
                          Wenn man so nachschaut, dann erfülle ich sämtliche Kriterien, die eine Therapie rechtfertigen. Da sind hunderte Vorfälle hoch traumatisierend gewesen. Wie gesagt, ich komm damit nur klar, wenn ich nicht darüber rede, mit niemanden. Würde ich, dann wärs womöglich ein Dammbruch.
                          Könnte man das je ungeschehen machen, durch reden drüber?
                          Meine wertvollste Therapie ist Leute interviewen, sie näher kennenlernen und somit Erklärungen zu sammeln, wieso sie so sind. Ich habe übrigens auch grob und gröbst zuwider gehandelt, also bin ich selbst auch eine Erklärung und einsichtige "Sünderin". Wegen mir geht sicher so mancher seit Jahren in Behandlung. Ich war auch einmal bei einer Therapie, erinnere ich mich. Die hat sich umgebracht, die Therapeutin. Es hat aber mit mir hoffentlich nichts zu tun.

                          Kommentar


                          • Re: Ein gutes Neues Jahr

                            Das, was Eierköpfi gesagt hat, ist eigentlich wahr. Wenn man kein Zutrauen mehr hat, keine gute Meinung mehr von Menschen, dann geht man automatisch auf keinen mehr zu, man nimmt sich raus aus dem Kreis einer Gesellschaft, einer Gemeinschaft und die Folge ist Abgeschiedenheit, Ausgrenzung. Man hat zwischen sich und einem womöglichen Kameraden eine Grenze gezogen.
                            Selbst, wenn der noch so gerne etwas tun möchte für dich, du lässt ihn nicht. Machst dich taub dafür. Oder?

                            Kommentar


                            • Re: Ein gutes Neues Jahr



                              Ich war auch einmal bei einer Therapie, erinnere ich mich. Die hat sich umgebracht, die Therapeutin. Es hat aber mit mir hoffentlich nichts zu tun.
                              Es bringt sich niemand wegen jemand anderem um!
                              Wenn jemand eimnen Suizid macht, dann weil er sein leben nicht mehr ausält, was aber nichts mit anderen zu tun hat sondern nur ao assoziiert wird.

                              Heißt, jemand der nicht mehr mag, der fällt diese Entscheidung für sich und nicht wegen anderen.

                              Kommentar


                              • Re: Ein gutes Neues Jahr

                                Eierköpfi, trinkst mit mir zusammen einen Schluck Kaffee?
                                ​​​​

                                Ich habe mich heute spontan entschieden, die Nacht in einem kleinen Hostel zu verbringen, da ich heute früh total neben der Spur war. In den Zug und ab in die Großstadt unter Menschen. Am See ein gigantisches Feuerwerk erlebt. Wärst Du hier gewesen, hätten wir einen Cappuchino getrunken.

                                Therapien beschleunigen die Entwicklung und reduziert jahrelanges Leiden und Fehltritte. Aber ich habe auch Leichen im Keller, woran ich zerbrechen würde, täte ich sie derzeit angehen.

                                Die Psychosomatik zieht sich jahrelang hin und dann muss man aufpassen, dass man nicht auf dem OP Tisch landet. Die Seele sucht sich dann eine andere Stelle des Körpers. Symptombehandlung. Die Ursache liegt in der Seele.
                                ​​​​​
                                Den Kaffee trinken wir dann, wenn das Schicksal das Zeichen setzt. ​​​​​
                                ​​​​​​
                                ​​​​​​

                                Kommentar


                                • Re: Ein gutes Neues Jahr

                                  Ich habe eine ziemlich spontane Bemerkung gemacht, dummerweise.
                                  Da kann man nur hoffen dass sie in die eigene Richtung positiv ausschägt, einen Einfluss hat man auf so etwas aber nicht, egal wie gerne man sich einreden mag das es eine Bestimmung gibt.

                                  Kommentar


                                  • Re: Ein gutes Neues Jahr

                                    Hallo guten Morgen erster Tag und alle Bewohner darin!

                                    Ich muss mich unbedingt entschuldigen jetzt.

                                    Im Halbschlaf hab ich aufgezeigt gekriegt, wie wichtig so eine Therapie ist, wie verkehrt ich so was gesehen habe, wie falsch.

                                    Es geht ja gar nicht dabei um das Rumkauen an früheren Erlebnissen. Wenn man zum Beispiel in einer Therapie ( so hab ich es geträumt) sich erzählen hört, wie man zu diesem, oder jenen Dingen, Familienangehörigen, Bekannten, Freunden, Menschen überhaupt, oder zu sich selbst etc. steht, dann kommts ans Licht, wie verdreht man ist.
                                    Da kann man sehr viel aufdecken, helfen, belehren, zurückstellen wieder an den richtigen Platz, wenn ein Therapeut gut ist im Zuhören.

                                    Kommentar


                                    • Re: Ein gutes Neues Jahr

                                      Ich wünsch mir einen Therapeuten, der meine Dogmen, meine Glaubenssätze, meine Meinung, meine Haltung, meine Riten, Themen, die mich beschäftigen zu durchleuchten versteht, um sie mit mir zusammen zu überprüfen auf Gewicht und Wahrheitsgehalt.
                                      Da würde dann schnell erkannt werden, alleine beim Beschreiben schon, wie vermurkst so mancher Bereich ist mittlerweile, oder welche Scheinwelt man sich aufgebaut hat.
                                      Vorurteile abbauen helfen, irgendwie so würde ich es mir wünschen, Richtigstellen, Meinungen umkehrenhelfen, die einem alles verbauen und zustellen.
                                      Entmisten, Entrümpeln- ja das könnte ich brauchen.

                                      Kommentar


                                      • Re: Ein gutes Neues Jahr

                                        Ich wünsch mir einen Therapeuten, der meine Dogmen, meine Glaubenssätze, meine Meinung, meine Haltung, meine Riten, Themen, die mich beschäftigen zu durchleuchten versteht, um sie mit mir zusammen zu überprüfen auf Gewicht und Wahrheitsgehalt.
                                        Das Gute ist ja, dass man sich den aussuchen kann und nicht bei dem bleiben muss der nicht passt.
                                        Man darf sich nur nicht durch einen Fehlgriff verunsichern lassen und denken dass es immer so sein muss.

                                        Kommentar


                                        • Re: Ein gutes Neues Jahr


                                          Ihnen auch alles Gute für 2018!
                                          Ich habe leider keine Beziehung in der es harmonischer werden könnte ....
                                          aber es kann auch nicht unharmonischer werden

                                          Elektraa

                                          wenn es dich tröstet ... > ich war/bin auch alleine. Liege seit letzten Mittwoch mit einer bösen Erkältung im Bett und bekomme keinen Ton raus ... Auf meiner tollen Gelmatratze bin ich nach 2018 gerutscht

                                          Katzenauge
                                          Gute Besserung Katzi... bleib uns erhalten.

                                          Ich genieße es total, wie auf einer Insel zu leben, ganz ohne wen in meiner Nähe. Das ist ja mein Problem- ich kann völlige Abgeschiedenheit irrsinnig schön finden, schöner als alles andere, aber zugleich will ich nicht verzichten auf hin und wieder Gesellschaft, Kuscheln, schmusen etc.
                                          Für mich ist wohl die beste Lösung, nicht nur in einem Haus zu wohnen, sondern in zwei.
                                          Schön langsam gefällt das auch meinem Freund so und seine ursprüngliche Meinung, wie früher als "Eheleute" zu leben ist passée.
                                          Gestern habe ich aufgekocht für mich, wie wenn Besuch käme. Für alles habe ich jetzt Zeit, ungebremster Egoismus ist nun dran, pure Ausdehnung meiner Selbst. Also ich genieße es total, zurückkehren zu dürfen jetzt in nur ich, sonst niemand.

                                          Kommentar


                                          • Re: Ein gutes Neues Jahr


                                            Das Gute ist ja, dass man sich den aussuchen kann und nicht bei dem bleiben muss der nicht passt.
                                            Man darf sich nur nicht durch einen Fehlgriff verunsichern lassen und denken dass es immer so sein muss.
                                            Das gilt auch für Beziehungen, gerade da, oder tired?

                                            Es ist bei dieser Therapeutin so abgelaufen: ich hab erzählt, wie schlecht es mir geht, ( damals war mir sauschlecht) sie hat sich die Fingernägel gefeilt, sich immer wieder das Haar geordnet und gelangweilt beim Fenster rausgesehen.
                                            Ich habe aufgehört nach einer Weile und gefunden, nee, Therapie ist nichts für mich.

                                            Dann kam in dieser Zeit der Vorschlag, Dr. Sowieso, den einzigen Psychiater in der Gegend aufzusuchen, ich war dort, der gab mir eine Spritze und ich lag am Boden, mir war, als gäbs jetzt einen Exodus, so schlimm habe ich auf diese Spritze reagiert. Man hat mich in ein Nebenzimmer gelegt und meine Qualen ignoriert.

                                            Ich nehme an, weil es so war, habe ich andere Wege eingeschlagen. Mir ist immer noch sauschlecht, aber ich feile meine Fingernägel, ordne mein Haar und koch mir auf und schau beim Fenster raus...ggg und hin und wieder lass ich mich einspritzen bis zum Umfallen. Vielleicht haben mir diese zwei Leute vorgezeigt, was ich zu tun habe- ignorieren, was es da sonst noch gibt, ausser gut leben.

                                            Kommentar


                                            • Re: Ein gutes Neues Jahr

                                              Ich finds mehr als nett, hier im PC-Eck zu sitzen heute und mal ausgiebig Zeit dafür zu haben, hier zu tratschen.
                                              Eierköpfi, wie siehst du das, welche Hilfe benötigst du zuerst, um dich besser zu fühlen?
                                              Du bist gestern abgehauen, wieso? Wieso warst du daneben?
                                              Wer oder was hätte da helfen können und vor allem WIE?

                                              Katzi, was könnte dir am besten helfen, was würdest du dir wünschen von wem? Wie wäre dir geholfen? Was müsste man da machen und tun konkret?

                                              tired- fühl mal nach, mit was denkst du wär Schluss mit schniefen und Ausnahmezustände haben? Was müsste da passieren? Wie würde für dich echte Hilfe aussehen?

                                              Kommentar


                                              • Re: Ein gutes Neues Jahr

                                                mit was denkst du wär Schluss mit schniefen und Ausnahmezustände haben?
                                                Gibts das denn?
                                                Ein Leben ohne Ausnahmezustände?

                                                Ich denke die hat jeder immer wieder, nur treffen sie die einen mehr und die anderen weniger hart im Gemüt.

                                                Kommentar


                                                • Re: Ein gutes Neues Jahr

                                                  Es wäre bei dir viel bewältigt, liebe Katzi, wenn du mal dein Konto mehr als prall gefüllt hättest- ich denk da in Millionen.
                                                  Stell dir das mal vor- was da auf einen Schlag alles weg wäre an Problemen und Sorgen.

                                                  Rückwärts betrachtet.... etliche der Probleme und Sorgen resultieren bei dir offenbar aus : "ich kann nicht, ich habe nicht"...

                                                  Das könnte man weltweit als Grund hernehmen, warum es so zugeht. Man hat nicht- was auch immer, mir kommt so vor, was denkst du, das wär möglich, oder?

                                                  Kommentar