• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Komm auf meine Schwiegereltern nicht mehr klar.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Komm auf meine Schwiegereltern nicht mehr klar.

    Hallo

    ich hoffe mir kann jemand helfen..ich fühl mich von meinen Gefühlen immer mal wieder hin und her gerissen. Zu meiner bzw. unseren Situation.

    Ich bin mit meinem Freund nun bisschen mehr als 4 Jahre zusammen. Er ist 27 und ich 23 Jahre alt. Ich bin zurzeit Studentin und arbeite nebenbei und mein Freund geht arbeiten.

    Zu unser Wohnsituation. Wir wohnen seit 2 oder 3 Jahren richtig zusammen. Seine Eltern haben ein altes großes Bauernhaus im Dorf, was echt angenehm ist nach einem langen Tag in so einem ruhigen Ort zu sein. Wir haben damals erst Mal Bad, Wohnzimmer, Schlafzimmer renoviert und mussten 1 1/2 Jahre bei seinen Eltern oben mitessen, was eigentlich echt immer nett war, aber auch da merkte ich schon bald, dass ich seine Eltern nicht auf längeren Zeitraum aushalte. Es ist vieles gefallen was mich verletzt hatte. Ich weiß bis heute nicht, ob das erst gemeint war und für mich haben seine Eltern halt noch eine sehr hinterbliebene Weltanschaung teilweise.
    Es hat damals schon damit angefangen, dass sie ein Studium als Zeitverschwendung ansehen und das das Geld was man in dieser Zeit verdient hätte sinnvoller wäre. Das war schon mal eine Anspielung, das es besser wäre wie ihren Sohn mit 15 in eine Ausbilung zu jagen, der jetzt auch nicht grade damit glücklich ist und gott sei dank durch mich sich nochmal getraut hat den Sprung zu wagen! Fand ich toll und ich habe ihn nicht dazu gezwungen, aber er wollte mehr als das. Es gibt heuer viele Wege um Abschlüsse und alles nach zu holen. Ich fand das einfach irgendwo verletztend, dass was ich alles gemacht habe die Jahre verschwendet sei. Ich bin freiwillig mit 17 ausgezogen mit meiner besten Freundin nach Dresden und meine Eltern fiel es schwer, verständlich wie auch mir, aber sie haben mich immer unterstüzt und meine Ziele gefördert und mein Traum und für manche mag ein Studium jetzt nichts besonderes sein, aber ich wollte seit 7. Klasse unbedingt studieren. Nach einem sehr umständlichen Weg habe ich das nun auch tatsächlich geschafft und bin super glücklich damit. Ich fand es einfach nur hart , sowas zu behaupten! Ich mach es, weil es mir Spaß macht und ich liebend gern Herausforderungen eingehe und lerne! Klar weiß ich auch welche Nachteile das mit sich bringt! Ich geh dafür nebenbei auch arbeiten.
    Nach sowas folgten immer wieder andere Kleinigkeiten und irgendwann bin ich explodiert vor meinem Freund und hab seine Eltern wirklich nicht mehr gut dastehen lassen. Ich war immer dankbar für alles was sie gemacht haben. Hab ihnnen das auch immer gesagt und geschrieben nd jetzt ist nichts mehr davon übrig.

    Seitdem wir nämlich seit Juni eine riesen Baustelle in der Küche hatten, merkte ich noch mehr wie sehr sie sich einmischen! Sie wollen doch nur und sie wissen alles besser und müssen immer ihren Senf dazugeben. Sein Vater ist ein totaler Sturkopf und reißt immer super dumme Witze, meist auch immer wieder die selben, einfach zu jedem SCheiß muss er sein Maul aufreißen. Jeder musste sich einmischen und sagen was besser sein könnte, aber es sei ja unsere Entscheidung.
    So da seine Eltern die 1. Etage haben und wir im Erdgeschoss wohnen, hat seine Mutter entschlossen, dass der Aufgang nach oben geschlossen werden soll. Sprich wir benutzt bis jetzt noch die selbe Haustür bis Ihr Aufgang auf der anderen Seite fertig ist. Sprich jeder kann die ganze Zeit hoch und runter Laufen. Dann hat sie uns vorgeschlagen, wenn sie sowieso einen seperaten Eingang bekommen, dass wir die Treppe nach oben zu Ihnen versperren. Also eine Wand einziehen, die eine Tür hat damit sein Dad noch zu seinem Friseursalon kommt der wohlgemerkt auch von außen zu begehen und zweiten an unserer Badezimmertür vorbei gehen muss! War ne "gute" Idee und ist auch schon fertig seit Monaten. Seine Mutter sagte damals: Früher war bei uns immer Streit mit der Schwiegermutter, weil keiner Privatphäre hatte und ich denke damit lösen wir es ganz gut und sie möchte ja, das wir Ruhe haben. Ahja, deswegen steckt der Schlüssel jetzt auch auf Ihrer Seite und nicht unserer. Sein Dad muss da eig nur DO,FR,SA durch. Eig hoffe ich, dass sobald deren Aufgang fertig ist, niemand mehr durch unsere Küche latschen muss zum Müll oder Garage, weil eig hätte sie die ha auch schon auf IHrer Seite.

    Dann verstehe ich nicht warum meine Schwiegermutter unten unseren Flur putzt. Sie räumt immer die Schuhe zur Seite und putzt da. als würde ich das nicht eh schon jede woche machen und saugen! Die ist immer noch voll in Ihrer Routine, denn scheiß Flur jeden Donnerstag zu putzen.
    Gestern zum Beispiel saß ich in der Küche, weil ich für die Schule lernen musste. Dann kam seine Mum rein quatscht mich an, wie es geht und was weiß ich und ich bin grad voll vertieft und brauch auch echt Ruhe und nicht viel Ablenkung. Dann der nächste war sein Dad, der mich mit ja warst heut in der Schule, bist du schon Heim, erzählt mir irgendetwas von einer Schule die heute zu hat und ich so aha ne ich war heute in der Schule. Dann fragt er mich ob Tür zu oder offen.
    Oder ich pendel jeden Tag von Petershausen nach Ingolstadt und bin von 4:50 bis 17 Uhr oder später unterwegs, Manchmal komm ich Heim und werd am Hof schon angeredet oder wie das Wetter dort sei und ich denk mir wawrum kann ich nicht mal nach Hause kommen und ich sehe niemanden. Das braucht man doch auch einfach. ich bin nun mal ein Mensch der gut für sich selbst sorgen kann. Ich konnte mich drei Jahre auch selber halten, meine Eltern konnten mir nie geldtechnisch groß aushelfen, war immer nebenbei arbeiten oder Nachhilfe geben um was zu verdiene, Ich brauch nicht Mami und Papi 2.0.

    Sie lassen auch so oft die Tür nach oben offen.. oder müssen durch den Gang laufen oder durch die Küche und Smalltalk halten. Ich bin gern für mich allein. Ich bin auch für alles dankbar, aber die haben mit iherm Verhalten und teilweise dummen Aussagen, es so verkackt bei mir, dass ich sie nicht mehr abhaben kann. Mein Freund hat letztens selber gemeint, dass er es so schön findet nach Hause zu kommen und er muss nicht zwingend mit seinem Eltern reden, weil wir damals oben essen mussten. Er kann nach Hause kommen und ich hab Essen gekocht und weiß genau, wann er runtergekommen ist von der Arbeit. Es wird das nötigste geredet und das ist auch okay so. Wir essen auch nicht immer mehr Sonntags oben zusammen, weil wir dadurch, dass wir zu unterschiedlichen Zeiten außer Haus sind eh kaum etwas voneinander haben.

    Mir ist aufgefallen, dass seine Eltern auch regelmäßg ins Baden gehen um die Rollos in der Früh zu öffnen, die Heizung die mein Freund extra für mich angemacht hat wieder auszumachen. Dann wird mit Luftsprays rumsprüht dir mir das letzte Mal einen Asthmaanfall ausgelöst hatten..
    Dann steht auch immer wieder eine Kleinigkeit zum Essen am Tisch von seiner Mutter.

    Immer, wenn wir von der Schule und/oder Arbeit kamen und erzählen sollten wie es war und man ist ja ehrlich und beschwert sich, wie dumm manche Leute sind oder wie viel es zun tun ist wegen Studium. Ja kriegt man dann auch nur so, ja mei so ist es halt und ja früher habe ich meinen Friseurmeister gemacht und nebenbei gearbeitet...Die Jugend macht sichs zu einfach.

    Ich so Hallo. Ich steh um 4.50, fahr um 5.50 mit Bus und Bahn zu Schule, bin 7 Uhr dort. Lerne und lese vor meiner Vorlesung, weil jede Zeit für mich wertvoll ist und ich sie zum Lernen auznutzen muss. Komm die meiste Zeit zu Hause um 17 uhr an und an manchen Tagen sogar erst gegen 19 Uhr und soll dann noch lernen und kochen.. und dann soll ich mich nicht so anstellen! Ich geh Samstags 10 Stunden arbeiten. Obwohl ich nebenbei zwei Projekte am Laufen halten muss und nebenbei noch Abgaben habe bis zur nächsten Woche. Ich machs ja gerne, aber diese Sicht auf Dinge und auf die Gesellschaft ..aufs Arbeitsleben, als wäre es bei denen stehehgeblieben.

    Ich sitzt letztens in der Küche und ich wusste es werden Elektriker kommen und den Storm ausschalten. Ich meinen Laptop davor aufgeladen und später kein Prolem zu haben beim Programmieren. So Licht fällt aus ich mach weiter , siehe an wer kommt rein sein Dad. Wie kommt es das du Strom hast? Wieso funktioniert der Laptop.? Ich :Weil da ein Akku eingebaut ist? Der Bruder von meinem Freund war auch voll so BAFF und ich dacht mir für sowas musste mich man jetzt ablenken und er hat mich dann noch zugetext.

    Ich muss so vieles einstecken und ich seh kaum mehr Freunde, weil ich weiter Weg wohne und geschweige auch schone keine Zeit mehr habe, wegen meinem Studium. Meine Eltern sehe ich nur noch am Wochenende und gott sei Dank kommt mein Dad jeden Mittwoch zu mir rausgefahren! Das macht mich immer ungemein glücklich.. Ich find es gut das mein Freund hinter mit steht und er weiß auch wie ich das alles empfinde, aber ich versteh auch ihn das er so zwischen den Stühlen steht.

    Das aller schlimmste dabei ist, dass ich keine Lust mehr verspüre mit seinen Eltern zu reden. Keine Diskussionen einzugehen, weil es geht einfach nicht, so viele Kleinigkeiten... ich kann da nicht mehr normal was sagen

    Habt ihr einen Vorschlag?..Was müsste ich besser machen
    LG Angelique


  • Re: Komm auf meine Schwiegereltern nicht mehr klar.

    Hi,
    sprich dich mit deinem Freund ab und stellt Regeln zur Privatsphäre auf.
    Bei euch hat niemand was zu suchen, außer ihr ladet ein.
    Wenn ihr das nicht hin bekommt, dann wird es immer so weiter gehen.
    Sorgt dafür dass ihr euch abgrenzen könnt und die Eltern es auch verstehen, also nicht nur die Forderung stellen sondern auch erklären wie ihr euch dabei fühlt, wenn jederzeit jemand in eure Privatsphäre eindringt.
    Ein Schlüssel zum Abschließen und dies auch zu tun, wäre wohl auch erforderlich und das solltet ihr auch tun, am Besten noch ein Schilöd kaufen "Bitte nicht stören".

    Ansonsten solltest du mit Sprüchen gelassen umgehen, gegen Engstirnigkeit kann man immer wieder anrennen aber das ist mühsam und meist sinnlos.
    Du kannst versuchen es zu ertragen, oder mit einem Augenzwinkern sehen, gute alte Zeit.

    Es ist schwer wenn sich Generationen zusammen raufen müssen, es ist aber sicher nicht nur für dich schwer, also versuche etwas nachsichtig zu sein.
    Wenn es zu dolle wird zieh dich in deine vier Wände zurück, nachdem klar gestellt wurde dass es die vier Wände deines Freundes und dir sind, niemand anderer dort etwas zu suchen hat wenn er nicht eingeladen wurde und schließ ab.
    Natürlich alles ein wenig diplomatisch angehen, mit ein bisschen Verständnis auf beiden Seiten sollte es funktionieren und nicht in Streitgespräche hinein ziehen lassen, einfach immer gehen wenn es zu bunt wird.
    Wenn nicht, bleibt nur das Ausweichen in wirklich eigene vier Wände, denn auf Dauer sollte man sein Zuhause nicht ertragen müssen, sondern mögen.

    Wenn du und dein Freund euch da einig seid, dann könnt ihr eure Bedürfnisse auch gegen die Eltern durchsetzen.
    Das Reden könnt ihr ihnen allerdings nicht verbieten, auch nicht wenn es dummes Zeug ist, da musst du einen anderen Umgang mit finden.
    Wenn ihr jedes mal geht, wenn sie verletzend werden, beide zusammen, dann werden sie es auch irgendwann merken und lernen es sein zu lassen.
    Die eigenen Räume, mit klarer Grenze für andere, sollten schon mal einiges zur Entspannung beitragen.

    Kommentar


    • Re: Komm auf meine Schwiegereltern nicht mehr klar.

      PS.
      Vielleicht kommst du selber auch weiter, wenn du versuchst etwas Verständnis für die Eltern aufzubringen.
      Sie haben immer alles geregelt, für ihren Buben, nun bist du da und alles, auch der Sohn, verändert sich.
      Sie können (noch) nicht loslassen, zeigen dass sie die mit der Lebensweisheit sind und weiter für ihn sorgen, auch wenn sich dies damit ausdrückt dass sie den Flur putzen.
      Es soll bleiben wie es war und Mama macht das Bad, den Flur und Papa sagt was im Leben richtig ist.

      Du nimmst ihnen diese respektable Stellung, zumindest empfinden sie es vielleicht so, verlieren dadurch einen Teil ihres Selbstwertes.
      Sie wollen den Sohn nicht verlieren, ein bisschen die Kontrolle behalten.
      Wenn du dafür etwas Verständnis aufbringen kannst und ihr beide zusammen steht, gemeinsam Grenzen definiert und darauf besteht, dann wird zusammen wachsen was noch nicht zusammen gehört.
      Dein Freund sollte aber auch ganz klare Kante zeigen, wenn seine Eltern dich respektlos behandeln muss er sagen dass dies nicht geht und voll hinter dir stehen.
      Bevor die Eltern einen Bruch mit dem Sohn riskieren, werden sie sich wahrscheinlich eher dran gewöhnen, dass er nun eigene Wege geht und du in der Familie zu akzeptieren und respektieren bist.
      Das wird aber nur so sein, wenn dein Freund auch mal den Mund aufmacht und dabei konsequent bleibt und keinerlei respektlosen Äußerungen zulässt.

      Kommentar


      • Re: Komm auf meine Schwiegereltern nicht mehr klar.

        "Was müsste ich besser machen"

        Sie verhalten sich großartig, andere wären vermutlich schon gänzlich gescheitert.

        Die Situation hat aber auch eine logische Seite: andere Generation, verschiedene Sozialstruktur, unterschiedlicher Bildungsgrad und völlig divergierende Ansprüche an das Leben bedeuten auch verschiedenen Paradigmen.

        Dies zu ändern wäre vergeblich, aber auch unangebracht.

        D.h. Sie müssen sich darauf einstellen, sich abgrenzen und z.T. auch Kompromisse machen.
        Am besten gelingt das mit Distanz. Das eine äußerliche Grenzen hat, wie Sie beschrieben haben, wird die innere Distanz um so wichtiger.

        Das gelingt am besten mit Nachsicht und Verständnis für das Denken (und Handeln) "von früher".
        Bleiben Sie gelassen, hören z.B. kurz zu, wenn der Schwiegervater sich wundert, dass ein Laptop auch ohne Netzstrom funktioniert. Dann wenden Sie sich wieder freundlich Ihrer Arbeit zu.

        Das schaffen Sie auch ganz ohne Konfrontation.
        Besonders wichtig ist auch, dass Ihr Partner prinzipiell auf Ihrer Seite ist. Das ist nämlich gar nicht so häufig.


        Irgendwann wäre aber auch mal eine generelle Aussprache mit allen Beteiligten nötig. Wo Sie sich für die Unterstützung bedanken, aber auch Absprachen für ein reibungsloses Miteinander treffen sollten.

        Kommentar



        • Re: Komm auf meine Schwiegereltern nicht mehr klar.

          Das ist eine gute Trainingseinheit, die du unbedingt durchstehen musst und auch meistern, Angelique.

          Solche Feinheiten sind ebenso Ausbildung, wie dein Studium und sind Persönlichkeitsbildung.

          Diese Aufgaben hast du vor dir:

          Was ist zu tun, wenn man meine Konzentration stört, obwohl ich das nicht will????

          Was ist zu antworten auf Angriffe gegen meine Pläne, Aussagen, Eigenheiten etc..?

          Wie schaffe ich Frieden in meiner Welt? ...

          Wie gehe ich mit redseligen Hausbewohnern um..??




          Beobachte zuerst einmal die Eltern und auch dich, wie wenn du Zuseher bist in einem Theaterstück.

          Studiere die Rollen, die jeder einnimmt, einschließlich deiner.

          Frag dich, WARUM ist alles so, bevor du es bekämpfst.

          Ich sag dir, warum. Das alles soll dir helfen, eines Tages gefestigt, stark, selbstbewusst und sicher auftreten zu können. Diese Leute sind deine Helfer und Lehrer. Zwar nicht bewusst, aber dennoch.
          Du erlebst nichts zufällig.

          Kommentar


          • Re: Komm auf meine Schwiegereltern nicht mehr klar.

            Wahrscheinlich hapert es an deinem Tonfall, mit dem du antwortest oder etwas sagst.
            Im Internet gibt es zig Seiten, wo man Hilfestellung kriegt beim Nein-sagen, beim Abgrenzen, beim Durchsetzen können. Mach dich schlau.

            Du musst jedenfalls ganz zuerst bei DIR anfangen, etwas zu ändern, dann erst ändert sich dein Umfeld. Suche deine Fehler, korrigiere sie.

            Kommentar