• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie rette ich meine Beziehung?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie rette ich meine Beziehung?

    Mein Freund und ich sind gut zwei Jahre zusammen mit einer Trennung von ca. 9 Monaten. In der Trennung hatten wir mehr oder weniger eine "On-Off" Beziehung. Bis er dann merkte, das er ohne mich nicht kann. Seine Meinung war entweder eine ganze Beziehung oder gar keine, ich stimmte ihm zu. Er fing also um mich zu kämpfen eine zeitlang, bis ich ihm die zweite Chance gab. Alles war perfekt hinterher, wir waren beide so glücklich und waren zusammen im Urlaub. Nach drei Monaten wurde er leider komisch im Zusammenhang auch das er durch seine Gesellenprüfung fiel. Ein Monat später habe ich ihn auch zur Rede gestellt und nun denkt er leider seit 3 Wochen über unsere Beziehung nach. Er meinte, ihn nervt die ganze Sache in Bezug auf uns und schreibt mir deswegen auch nie, weil er eben Nachdenken muss. Warum es ihn nervt, weiss er selber nicht.

    Ich laufe ihm auch nicht hinterher oder schreibe ihm auch nicht mehr. Jetzt ist es eine Woche her, nachdem wir nicht mehr geschrieben und gesehen haben.

    Soll ich mich jetzt solange rar bei ihm machen bis er wieder ankommt oder soll ich ihm eine Frist ziehen? Er kann ja nicht ewig nachdenken...aber ich will ihn auch nicht unter Druck setzen. Er ist leider etwas kompliziert.

    Ich freue mich über Ratschläge und Tipps.

    LG!


  • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

    Ein Monat später habe ich ihn auch zur Rede gestellt
    und nun
    - denkt er
    leider seit 3 Wochen über unsere Beziehung nach.
    Er meinte, ihn nervt die ganze Sache in Bezug auf uns und schreibt mir deswegen auch nie,
    weil er eben
    - Nachdenken
    muss.
    Er kann ja nicht ewig
    - nachdenken
    LG!
    Wenn er gedanklich auf Reisen geht, dann sag Dir:

    "Reisende soll man nicht aufhalten" (Never hold up travelera)

    Spätestens, bevor ihm die Hose platzt, wird er sich bei Dir bestimmt wieder melden. Wart's einfach ab.




    Kommentar


    • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

      Ich würde mein Leben weiter leben und es genießen, mit allem drum und dran.
      Wenn sich was neues ergeben sollte, dann hat er halt Pech gehabt, natürlich sollte er das auch vorher wissen.

      Kannst ihm ja vor warnen, dass du das Gefühl hast er will nicht mehr und ab dem
      1. November die Beziehung als beendet ansiehst, wenn er nicht endlich mal in die Puschen kommt.

      Normalerweise würde ich sagen lass ihm Zeit, aber wenn er nun schon drei Wochen nachdenkt, ohne dass er dabei an dich und deine Situation zu denken scheint, dann ist es schon etwas merkwürdig.

      Auf jeden Fall solltest du die Zeit nutzen um selber ein Resümee zu ziehen und falls ihr es nochmal versuchen solltet, auch ein paar Ideen hast was sich ändern sollte und für einen Neuanfang auch erfüllt werden muss.
      Wenn ihr einfach immer so weiter macht, dann wird es immer wieder Sendepausen geben, da die Ursache dafür anscheinend nicht erkannt, oder ignoriert wird, anstatt an Verbesserungen zu arbeiten.
      Die Nachdenkpause zeigt ja auch dass es anscheinend nicht ohne on-off bei euch geht, darüber solltet ihr euch auch Gedanken machen, sonst ändert sich nichts.

      Kommentar


      • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

        Ich würde mein Leben weiter leben und es genießen, mit allem drum und dran.
        Kannst ihm ja vor warnen, dass du das Gefühl hast er will nicht mehr und ab dem
        1. November die Beziehung als beendet ansiehst, wenn er nicht endlich mal in die Puschen kommt.
        Normalerweise würde ich sagen lass ihm Zeit, aber wenn er nun schon drei Wochen nachdenkt, ohne dass er dabei an dich und deine Situation zu denken scheint, dann ist es schon etwas merkwürdig.
        Danke für die hilfreichen Worte...Ich denke, ich warte noch ein bisschen bis nächste Woche und dann werde ich ihn vorwarnen, das am 1.11. Schluss sein wird, wenn es sich nicht mehr ergibt.

        Kommentar



        • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

          Wahrscheinlich denkt er jetzt genau das hier:

          https://www.youtube.com/watch?v=029RscqsNLk

          Kommentar


          • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

            Also ich würde das nicht machen, den Anderen durch einen Zeit-Limit unter Druck zu setzen, nur weil ich es nicht erwarten kann. Dabei nehme ich dem Anderen die Möglichkeit zu selbst zu finden.

            Wenn mir jemand auf die Pelle rückt, wenn ich Abstand brauche, kriege ich die Krise. Dann erreicht der Andere genau das Gegenteil.

            Ich sehe das als absolute Grenzüberschreitung.

            Da bringe ich mich selbst in eine Abhängigkeit und verhalte mich so, als wenn ich nicht in der Lage wäre, ohne den Anderen meine Freizeit zu verbringen.

            Aber jeder soll das tun, was er für sich braucht und wenn er damit auf die Schnauzze fällt, hat er eben Pech gehabt. Nur durch Fehler lernt man.

            Alle Beide, weil sie seelische Nähe nicht ertragen können. Das ist das Hauptproblem an der ganzen Sache.

            Dem Mann wird es zu eng geworden sein, weil da Klammer-Arme sind, wo er eh seelische Nähe nicht aushalten kann.




            Kommentar


            • Re: Wie rette ich meine Beziehung?


              und dann werde ich ihn vorwarnen, das am 1.11. Schluss sein wird, wenn es sich nicht mehr ergibt.
              Wenn du ihm noch eine Chance geben willst, dann solltest du es so formulieren dass er den Sinn dahinter versteht und es nicht als durchweg negativ auffasst.
              Dann weiß er dass du endlich eine Entscheidung brauchst und nicht ewig wartest, wird sich dementsprechend bemühen sie zeitnah zu fällen, sofern er diese Chance auch möchte.

              Kommentar



              • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                Also ich würde das nicht machen,
                Ich auch nicht, ich würde einfach mein Ding machen, entweder er meldet sich irgendwann oder es findet halt ein schleichendes Ende statt, ist manchmal schmerzloser als ständig Lösungen und Entscheidungen herbei zu sehen.

                Wahrscheinlich können das aber die wenigsten, die meisten Menschen brauchen Klarheit und der Gegenpart sollte seine Freiheit zur Selbstfindung auch nicht so ausnutzen, dass er den anderen solange in der Luft hängen lässt wie es ihm beliebt.
                Schließlich können viele das Leben erst wieder beginnen, wenn sie genau wissen wo sie dran sind und ein klarer Schlussstrich, oder Neuversuch formuliert wurde.
                Ein weit verbreitetes Bedürfnis.

                Kommentar


                • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                  Wie rette ich "meine" Beziehung. Es sollte eher heissen "unsere" Beziehung. Denn sie besteht aus 2 Personen. Also ein "wir". Wenn ich merke, dass der Andere mich nicht treffen will, dann muss ich das so hinnehmen. Ich kann ihm zwar sagen, wie es mir damit geht, aber zwingen kann ich ihn nicht und auch nicht die Pistole auf die Brust setzen. Er muss aber damit rechnen, dass ich meine Freizeit auch alleine geniesse und nicht auf Abruf zur Verfügung stehe. Ansonsten mache ich mein Dasein vom Anderen abhängig. Manchmal greift das Schicksal ein und stellt uns die Weichen. Dagegen sind wir machtlos. Genauso wie bei einer Flutwelle.

                  Kommentar


                  • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                    Noch eine Frage:
                    Möchtest du selber denn die Beziehung retten, so dass du bereit wärst viel Arbeit rein zu stecken und Dinge zu verändern?

                    Oder geht es dir eher um eine Entscheidung, nach der du dich dann richtest, weil die Gefühle dann doch nicht mehr so stark sind um die Motivation zu stützen?

                    Mit der Setzung eines Termins gibt es definitiv eine Entscheidung, mit einem verharren in Abwarten läuft es eventuell auf ein: Aus den Augen aus dem Sinn hinaus", oder gar auf ein warm gehalten werden.

                    Ich denke die Kombination von einem Gespräch, in dem du auch deine Motive für eine Entscheidung, bis zu einem bestimmten Termin, erläuterst und den Vorschlag machst dass ihr beide darüber nachdenkt was verändert werden muss und natürlich du auch darüber nachdenkst ob bei dir die Gefühle noch da sind, um dann gemeinsam zu einem adäquaten Termin für die Entscheidung zu kommen, wäre in Hinsicht auf den Titel deines Beitrages die beste Lösung.
                    So machst du nichts unüberlegt kaputt da er involviert ist beim Ansetzen einer vertretbaren Zeit, und es wird eine gemeinsame Vereinbarung klar definiert, eine gemeinsame Zeit der Überlegung fest gesetzt.
                    Danach könnt ihr eure Gedanken zusammen werfen und schauen was noch passt, was passend gemacht werden könnte und wo es schwierig ist zusammen zu kommen

                    Kommentar



                    • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                      HundsTage Im Prinzip hast du Recht, es ist "unsere" Beziehung und nicht "meine"

                      Kommentar


                      • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                        Also ich würde das nicht machen, den Anderen durch einen Zeit-Limit unter Druck zu setzen, nur weil ich es nicht erwarten kann. Dabei nehme ich dem Anderen die Möglichkeit zu selbst zu finden.

                        Wenn mir jemand auf die Pelle rückt, wenn ich Abstand brauche, kriege ich die Krise. Dann erreicht der Andere genau das Gegenteil.

                        Ich sehe das als absolute Grenzüberschreitung.

                        Da bringe ich mich selbst in eine Abhängigkeit und verhalte mich so, als wenn ich nicht in der Lage wäre, ohne den Anderen meine Freizeit zu verbringen.
                        Ich denke mir auch im Nachhinein, besser das Ganze so abzuwarten bis er sich meldet. Vielleicht wundert er sich ja bald...denn ich habe ja auch noch ein eigenes Leben. Mit der Frist hatte ich auch nur überlegt, weil ich Angst habe, er könnte mich warm halten und entwickelt sich vielleicht in dem Zeitraum Interesse an einer anderen Frau.

                        Tired

                        Natürlich möchte ich mich nicht einfach so für die Beziehung aufzugeben, ich habe auch sehr starke Gefühle für ihn. Darum versuche ich ja auch noch alles zu geben. Aber wenn er mir nie schreibt, weil er nachdenken muss, kann ich ja leider auch nichts dran ändern, außer ihm die Zeit zum Nachdenken zu geben.

                        HundsTage Tired Danke für eure Bemühungen mit den Ratschlägen. Eine gute Nacht

                        Kommentar


                        • Re: Wie rette ich meine Beziehung?


                          außer ihm die Zeit zum Nachdenken zu geben.
                          Wenn du damit umgehen kannst, dann ist es auch eine gute Entscheidung und drei Wochen sind ja auch noch nicht die Welt.
                          Viele Wege führen nach Rom, aber man muss den für sich richtigen selber auswählen.;-)

                          Dir auch eine gute Nacht.

                          Kommentar


                          • Re: Wie rette ich meine Beziehung?


                            " weil ich Angst habe, er könnte mich warm halten und entwickelt sich vielleicht in dem Zeitraum Interesse an einer anderen Frau."
                            Genau das habe ich rausgehört. Es ist die Verlust-Angst.

                            Viele sind Kämpfer und meinen alles manipulieren zu können, beissen sich an etwas fest und verpassen dabei die Chance, dass vielleicht schon etwas viel viel Besseres auf sie wartet.

                            Nicht immer ist es der richtige Weg, wenn ich mir beweisen will, dass ich über den Dingen stehe und erfolgreich am Rad des Schicksals drehen kann. Dann klopfe ich mir noch auf die Schulter und halte an etwas fest, was mir nur Kummer bereitet und mich in der Entwicklung hindert.

                            Das ist die Kapitulation im Leben, dass ich mir eingestehe, nicht alles im Griff zu haben. Das Vertrauen ins Leben ist "LOSLASSEN UND GESCHEHEN LASSEN UND DEN WEG ANNEHMEN".

                            Ich bin mit meinem EGO schon desöfteren auf die Nase gefallen. Das ist der Kopf und der falsche Ehrgeiz, alles im Griff zu haben oder Abschiedsschmerz nicht ertragen zu können. Die innere Leere.

                            Die einzige Aufgabe, welche ich habe ist, dass ich mein Leben lebe in eigener Verantwortung und dass ich mit mir selbst und mit Anderen gut umgehe. Ein guter Charakter, der sich zeigen lassen kann.

                            Alles Andere passiert von alleine bzw. kommt auf uns zu.

                            Die Angst, dass ich im leeren Feld stehe, wo dann momentan gar nichts mehr ist. Stillstand und Leere.

                            Der Selbstwert wird herabgesetzt, wenn ich bei dem Anderen nicht mehr so gefragt bin.

                            Es ist das verlassene innere Kind, was dann in der Leere im Raum steht.

                            Dann bin ich gefragt, für mich die Verantwortung zu übernehmen. Es ist eine Herausforderung.

                            Der Abschiedsschmerz tut weh. Will ich alles nicht haben.

                            Klar, dann kommen wir wieder an den Punkt, wo Freunde eine sehr große Unterstützung sind.

                            Habe ich die nicht parat, gehe ich irgendwo hin, vielleicht ins Fitness oder zum Schwimmen oder sonst eine Freizeit. Es gibt immer Kontakte, die wieder Lebendigkeit in mein Leben bringen, wenn mich der Andere stehen lässt. Schon alleine, wenn mich die Kassiererin im Supermarkt oder sonsto freundlich grüßte.

                            Das sind so die Kleinigkeiten im Leben, die Balsam für die Seele sind und die mir schwierige Passagen erträglich machen und ich obendrein noch unabhängig werde von irgendeinem Partner.

                            Ich habe keine Lust mehr, mich an einem Menschen festzubeissen, wo ich unzufrieden bin und der mir nur Kummer und Leid bereitet.

                            Nur weil ich wie ein kleines Kind hilflos und alleine dastehe.

                            Ja es passt einfach etwas nicht mehr und das muss ich akzeptieren und das auch seelisch aushalten.

                            Einfach ist es nicht. Aber alles braucht seine Zeit. Das Leben ist eine prüfende Wanderung, die bereits schon in der Wiege festgelegt wurde. Den programmierten Chip haben wir in uns.

                            Also mach was drauf und vertraue darauf, dass alles gut wird, ohne zu kontrollieren und selbst am Rad des Schicksals zu drehen.

                            So wie es kommt, ist es richtig. Wenn wir diese Passage durchlebt haben, fühlen wir uns gestärkt und erleichtert.

                            Kommentar


                            • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                              Was läuft denn da?

                              Da stimmt doch was nicht.

                              ...""""Entweder bist du meine Beziehung oder ich mach Schluss. Ich geb dir noch fünf Tage zum Überlegen..."""

                              Kommentar


                              • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                                Hi Annabel

                                Du fragst, wie du die Beziehung retten kannst.

                                Ich glaub, das Beste wär, diese "Beziehung" als beendet anzusehen und das einfach hinzunehmen.

                                Betrachte ihn ab nun als einen guten Freund, mit dem du (klar, was sonst, ihr mögt euch ja und kennt euch gut, habt viel miteinander erlebt) normal schreibst, vorbeischaust, ihn wissen lässt zum Beispiel, " auch wenn wir off sind" gehst du mit mir Pizza essen am Samstag? Dann lächle, lach, sei locker, entspannt und mit Freude dabei. Keine lästigen "Beziehungsgespräche", null Tränen, keine schweren Schultern...benimm dich entspannt und relaxt und zu keiner Sekunde gekränkt.
                                Er soll das Gefühl haben, mit dir kann man auch durch eine Trennung gehen, ohne dass das juckt, sich schwer anfühlt, kompliziert ist, ohne dass du mit ihm deshalb böse bist, sauer oder gar beleidigt.

                                Wenn du so bist, dann hat er keinen Grund, dich abwimmeln zu müssen, oder in die Idee zu verfallen, er müsste sich von dir fernhalten.

                                Wenn er sich wieder wie ein Liebhaber dir gegenüber geben will, dann lächle auch und sag dir, ich werde es genießen und dann geh anschließend wieder über in die Normalität. Kein Säuseln, kein Wort weiter, sondern frisch und bestens gelaunt küssen, schmusen, dich verwöhnen lassen und fertig.

                                Dann triff dich ganz relaxt mit anderen Freunden, Freundinnen, natürlich auch anderen "Freiern" und feiere deine Freiheit und deine Unabhängigkeit und dein Leben als kirre genüssliche, freie Kreatur.

                                Wehe, du heulst, wenn man meint, ich überlegs mir noch, ob ich dich brauchen könnte. Mach es lieber umgekehrt, überlege DIR, wen nehme ich? Sofort nur mehr wen, der dich anhimmelt, der liebend gern bei dir sein möchte, innigst und von Herzen bemüht um dich. Keinen sonst.

                                Das kann durchaus auch dieser Freund sein. VIELLEICHT...das kommt darauf an, ob DU ihn noch möchtest. Lass dir viel Zeit beim nachsehen, wie er sich um dich bemüht.
                                Komm nicht auf die Idee, dich unter deinem Preis herzugeben wieder. Sag dir, es muss Liebe sein, alles andere will ich net.


                                Kommentar


                                • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                                  Ich kann das verstehen, wenn man mal alleine sein will, das hat offenbar auch Sinn und muss nicht bedeuten, dass man sich nicht mehr mag.
                                  Das Leben ist Privateigentum, das darf niemand erpresserisch an sich reißen versuchen- es muss wohl freiwillig geteilt sein, oder? Mal mit sich, mal mit wem anderen, mal mit Geschäftlichem, mal rein nur irgendwie. Das Recht hat JEDER. Auch natürlich ein Liebhaber.
                                  Ich glaub, da wird was verwechselt, da meint man etwas anderes, wenn man von Beziehung spricht. Für mich hört sich das an, wie Raubversuch, wenn man jemanden ganz nur für sich haben will.

                                  Kommentar


                                  • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                                    Ich glaub, da wird was verwechselt, da meint man etwas anderes, wenn man von Beziehung spricht. Für mich hört sich das an, wie Raubversuch, wenn man jemanden ganz nur für sich haben will.
                                    Finde ich eigentlich nicht.
                                    Zu einer Beziehung gehört ja auch ein Rücksicht nehmen auf den anderen, man muss schon miteinander kommunizieren auch um zu wissen was der andere an Freiheit braucht, darunter versteht.

                                    Wenn zu mir jemand sagt es nervt mich und ich muss nachdenken, dann keinerlei Lebenszeichen mehr von sich gibt, dann fände ich es doch sehr verwunderlich.
                                    Ich denke um das was der andere braucht und tut vollkommen akzeptieren zu können, ist mehr als ein Dreisatz nötig.

                                    Wir ticken nun mal nicht alle gleich, auch nicht die Partner in einer Beziehung, die wenigsten lieben auf die Weise dass sie einfach so alles gönnen können ohne sich weiter drum zu kümmern, sondern einfach nur zu freuen dass der andere tut was er mag.
                                    Ohne Verstehen und Verständnis geht nur sehr wenig an Freiheiten, ohne ein Mindestmaß an Kommunikation geht gar nichts.

                                    Annabel, für mich hört es sich an als hättet ihr über die ganze Zeit immer dasselbe Problem, welches sich immer wieder so aufbläht, dass einer von euch die Beziehung nicht mehr mag und das Off verkündet.
                                    Dann geht es wieder von vorne los, erst mit gutem Willen, Problem wurde aber nicht beseitigt und bläht sich wieder auf.
                                    Mich würde da schon interessieren wie es in der Beziehung allgemein mit der Kommunikation steht, ob das funktioniert und wie es genau zu den Trennungen kam, welche Lösungen ihr dann gemeinsam gefunden habt, oder zumindest wie ihr versucht habt welche zu finden?

                                    Kommentar


                                    • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                                      Ich kann bei mir selber erkennen, wenn ich mich nicht gut fühle, dann kann ich nicht lieben, wen mögen, angenehm sein, dann schmecke ich bitter und hätt gern, dass man mir das nicht übel nimmt und dass man zuwarten kann, bis es mir wieder besser geht.

                                      Kommentar


                                      • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                                        Ja, das kenne ich auch.

                                        In Beziehungen kenne ich es aber eher so, dass man Verständnis haben kann wie man will und auch warten, wenn nicht ein gewisses Maß an Austausch da ist erledigt es sich früher oder später von selber.
                                        Sei es weil der eine nicht mehr redet weil er keinen Bock mehr auf Beziehung hat, oder weil auf der anderen Seite die Informationen fehlen um es verstehen zu können.

                                        Wenn ich jemanden nicht verletzen möchte, ihn liebe und ihm damit auch vertraue, ist es doch eigentlich kein Ding klar zu sagen woran er ist, ob man noch Zeit braucht, oder was auch immer.

                                        Die Frage ist auch immer wie die Beziehung selber aussieht und gestaltet ist, darüber ergibt sich doch erst wie man in solchen Situationen miteinander umgeht, ob der andere überhaupt die nötige Empathie hat um zu wissen dass er mal ein Zeichen von sich geben sollte, oder ob es schon immer eher einseitig in der Kommunikation und dem Verständnis war, so dass er schon alleine aus Gewohnheit sein Ding in und neben der Beziehung macht.

                                        Da fehlen noch einige Infos, zumindest mir, um ein klein wenig beurteilen zu können, was im Hinblick auf die Charaktere dahinter stecken könnte, bzw. ob er immer so ist und die Vorgehensweise für ihn normal ist, was man ja bei on-off Beziehungen mitbekommt.

                                        Vielleicht ist er auch der Typ, der gerne gebeten wird, oder der der immer etwas eigenbrötlerisch ist.
                                        Davon hängt eigentlich auch ab, wie Annabel es einordnen könnte.

                                        Im Prinzip gebe ich dir elektraa und Hunds Tage recht, einfach abwarten.
                                        Doch, die wenigsten können das für eine unbestimmte Zeit und irgendwann wird dann in ihrer Angst und Ungeduld etwas überzogen, was man aber auch vermeiden kann, wie hängt halt von den Charakteren ab.

                                        Kommentar


                                        • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                                          Tired HundsTage Elektraa Ja also meine Lieben, heute morgen kam die Nachricht von ihm per whatsapp "Hallo, tut mir leid wenn ich dir das jetzt so sage, aber ich kann/möchte das mit uns nicht mehr...:/" Das fand ich natürlich unmöglich kurz vor meiner Arbeit zu schreiben. Er hat mir jetzt auch kein Grund gesagt, weshalb und wieso er nicht mehr möchte. Da brauche ich glaub auch nicht noch nach zu fragen, oder? Tut mir leid, ihr habt so eine Mühe gegeben, aber er ist einfach nur ein Feigling und kann es mir nichtr mal persönlich sagen...
                                          Euch allen weiterhin alles Gute und schönen Abend euch!

                                          Kommentar


                                          • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                                            Tut mir leid, ihr habt so eine Mühe gegeben
                                            Macht nichts.;-)
                                            Es hat sich von Anfang an eher nach einer Ausschleichzeit angehört, ohne wirkliches Argument.

                                            Beim nächsten On Versuch, solltest du nicht drauf einsteigen, ihr scheint einfach nicht zusammen zu passen.

                                            Trotz allem, lass dich nicht unterkriegen, auf zu neuen Ufern und das Nachfragen kannst du dir wahrscheinlich sparen, ansonsten hätte er schon früher seine Gründe für die Auszeit genannt, bzw. sich eine andere Art und Weise für den Schlussstrich ausgesucht, denke ich.

                                            Kommentar


                                            • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                                              Tired. Gut danke nochmal! :-) Ja ich denke auch, ich fühle mich schon etwas besser, weil die Entscheidung nun gefallen ist und ja noch eine chance werde ich ihm nicht geben.

                                              Kommentar


                                              • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                                                Wahrscheinlich ist es ihm die letzte Nacht

                                                Kommentar


                                                • Re: Wie rette ich meine Beziehung?

                                                  Wahrscheinlich ist es ihm die letzte Nacht bewusst geworden. Wenn ich merke, ein Arbeitsplatz passt einfach nicht und ich bleibe trotzdem drin, dann verschleppt sich der Frust. Auf sein Bauchgefühl sollte man hören. Er war fair und ehrlich sowie konsequent. Halbscharrige Sachen sind zum Scheitern verurteilt. Vertraue dem Leben, dann wirst Du reich beschenkt. Eine Türe geht zu, die nächste geht wieder auf.

                                                  Kommentar