• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zum zweiten Mal verlassen...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zum zweiten Mal verlassen...

    Hallo, ich bin im Moment einfach nur fix und fertig und möchte nur noch weinen. Ich hatte den perfekten Mann für mich. Er hat alles für mich getan. Am Anfang unserer Beziehung, also die ersten 4 Monate machte ich große Fehler. Meine letzte Trennung war noch nicht lange her und ich war mir so unsicher und hatte Angst wieder verletzt zu werden. Ich fing dauernd wegen unnötigen Sachen zum Streiten an. Er hat mir immer wieder versichert, dass er nur mich will und er war einfach unglaublich. Warum habe ich das nicht sehen können? Bei meinem vorigen Freund habe ich auch dauernd Streitereien angefangen, weil ich Angst gehabt habe verlassen zu werden. Was stimmt mit mir nicht? Und ich bereue jetzt alles so sehr und fühle mich so schuldig, denn er hat mir gesagt, dass er keine Energie mehr hat und die Gefühle nicht mehr so sind wie sie sein sollten. Das erste Mal hat er Anfang Dezember mit mir Schluss gemacht, doch er kam wieder zu mir zurück und wir erlebten ein wunderschönes Weihnachten, noch eine Reise und Silvester. Doch am 6.1. hat er mir gesagt, dass es doch keinen Sinn mehr hat. Er empfindet nichts mehr für mich. Ich kann einfach nicht mehr. Ich halte es nicht aus ihm nicht zu sehen und nicht zu fühlen. Ich brauche ihn und kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen, doch ich denke für ihm ist es diesmal endgültig aus. Wieso nur? Ich habe alles falsch gemacht, er wollte mich und ich habe es nicht akzeptiert wollen oder keine Ahnung was mit mir falsch läuft. Ich kann einfach nicht ohne ihn leben... Bitte helft mir.


  • Re: Zum zweiten Mal verlassen...

    "Bei meinem vorigen Freund habe ich auch dauernd Streitereien angefangen, weil ich Angst gehabt habe verlassen zu werden."

    Sie verknüpfen etwas, das eigentlich nicht zusammen gehört.
    Verlassenheitsängste sind zwar einfühlbar, werden aber durch Streit eher gefördert.

    Worum geht es denn bei den Streits?

    Kommentar


    • Re: Zum zweiten Mal verlassen...

      Ich habe dauernd angefangen von seinen Ex-Freundinnen zu reden und wollte immer hören, dass er mich mehr mag. Er sagte es mir sogar, dass es bei mir anders ist. Oder ich war immer angespannt und hatte einfach Angst verlassen zu werden. Er hat mir gesagt, dass ich mir wegen meinen Ängsten selbst im Weg gestanden bin. Aber wenn er mich so geliebt hätte, wie er gesagt hat, dann hätte er mich doch nicht verlassen oder? Ich realisiere das alles noch nicht. Ich würde ihn so gern sehen oder einfach nur hören. Wenn ich daran denke, dass er mal wieder eine andere Frau in seinem Leben hat, wird mir schlecht. Ich habe einfach gedacht, wir gehören zusammen und früher hat er mir das auch immer gesagt. Ich will nur ihn und ich kann zurzeit nichts machen, da ich nur diese Sache im Kopf hab. Ich muss für meine Ausbildung die Bachelorarbeit bis zum 3.3 abgeben, doch ich habe keinen Kopf dafür, etwas für die Schule zu machen. Er war immer meine Stütze, egal bei was. Ich konnte ihm ALLES erzählen. Was soll ich jetzt ohne ihn tun?

      Kommentar


      • Re: Zum zweiten Mal verlassen...

        I Was soll ich jetzt ohne ihn tun?
        Selten hält eine Beziehung ein Leben lang, in unserer Zeit sind gerade die ersten Partner zum Lernen und Wachsen da, um die nötige Reife zu haben um am Ende Erfahren genug zu sein, dem Partner das lassen und gönnen zu können was vor einem war.

        Nutze deine Chance, du weißt wo dein Problem liegt, also arbeite daran ggf. mit Hilfe.
        Der nächste Mann der dein Herz gewinnt, wird kommen und deine Mühe wird dann belohnt werden.

        Kommentar



        • Re: Zum zweiten Mal verlassen...

          Danke. Er ist mittlerweile mein 4. fester Freund und ich habe einfach gedacht, es passt. Wir waren beide so verliebt. Und ich würde so gerne bei ihm alles besser machen. Ihm dass geben, dass er mir gegeben hat. Aber jetzt will er mich nicht mehr und ich fühle mich einfach leer ohne ihn.

          Kommentar


          • Re: Zum zweiten Mal verlassen...

            und ich fühle mich einfach leer ohne ihn.
            Wenn es nicht weh tut, lernt man auch nichts dazu.

            Nutze das, wer weiß wer sich dann darüber freut und glücklich ist, das der Vorgänger nicht der Mann fürs Leben war.

            Kommentar


            • Re: Zum zweiten Mal verlassen...

              Manchmal muss man verlassen werden um zu lernen, dass man erst an sich selbst arbeiten muss. Vielleicht hast du nicht verstanden, was so ein toller Mann von dir will, wo er doch sicher zig andere haben könnte .... Sollte dem so sein, müsstest du in erster Linie an deinem Selbstbewusstsein arbeiten.

              Nur wer Angst hat verlassen zu werden, hat meist auch Probleme damit sich selbst zu lieben

              Wo ein Ende ist, ist auch ein Anfang

              Katzenauge

              Kommentar



              • Re: Zum zweiten Mal verlassen...

                Er hat mir auch immer gesagt, dass ich selbstbewusster sein soll, denn anders mag er es nicht so. Doch was soll ich tun? Jetzt ist es zu spät? Ich würde gerne einiges ändern für IHN, nur für ihn. Ich kann mir zur Zeit noch nicht vorstellen, mich in einen anderen Mann zu verlieben. Bei ihm war es Liebe auf den ersten Blick. Das hatte ich noch nie und ich denke, dass das nur einmal im Leben passiert. Auch er war von Anfang an verschossen, schon zu Beginn, sprach er von einer gemeinsamen Zukunft mit mir. Wieso konnte ich mein Glück nicht zu lassen? Jetzt ist es für ihn endgültig vorbei und es bringt mich fast um. Ich könnte jede Sekunde nur weinen, ich vermisse ihn so sehr...

                Kommentar


                • Re: Zum zweiten Mal verlassen...

                  Doch was soll ich tun? Jetzt ist es zu spät? Ich würde gerne einiges ändern für IHN, nur für ihn. Ich kann mir zur Zeit noch nicht vorstellen, mich in einen anderen Mann zu verlieben. Bei ihm war es Liebe auf den ersten Blick. Das hatte ich noch nie und ich denke, dass das nur einmal im Leben passiert. Auch er war von Anfang an verschossen, schon zu Beginn, sprach er von einer gemeinsamen Zukunft mit mir.
                  Du solltest dieses Denkmuster verlassen, denn solange du dem was vorbei ist hinterher trauerst, solange wird es nicht besser.
                  Trauern ist ja ok, aber sich in unerfüllten Wunschvorstellung zu verlieren, das bringt nix.

                  Du kannst nichts machen, außer daraus zu lernen und diese Fehler künftig zu vermeiden.

                  Wenn er der Eine gewesen wäre, dann wäre er noch da.
                  Er passt aber nicht zu dir, dein ganzes Verhalten hat nicht zu ihm gepasst und seine Vorstellungen von Beziehung nicht zu dir.
                  Du solltest ihn nicht so verherrlichen, sonst passiert es noch das du zukünftige Männer an ihm misst und so ein neues Problem bekommst, das Beziehungen scheitern lässt.

                  Solange du auf dieser Schiene des Schmerzes bist, wird auch kein einziger Ratschlag an dich herankommen, nicht solange du an diesem Punkt fest hängst.
                  Versuche nach vorne zu sehen, lewe geht weiter.

                  Kommentar


                  • Re: Zum zweiten Mal verlassen...

                    Das zu lesen tut gut und ich weiß, dass ich dieses Gedankenmuster verlassen sollte, aber es funktioniert nicht. Meine Gedanken kreisen sich nur um meine Fehler, denn sonst wären wir vielleicht noch ein Paar, denn geliebt hat er mich ja... Ein richtiger Teufelskreis. Ich starre auch dauernd auf mein Handy und würde hoffen, dass er sich meldet, doch es wird nicht passieren und das bringt mich um. Ein schrecklicher Gedanke für mich ihn nicht zu haben. Ich halte es einfach nicht aus ohne ihn, es ist noch so schwer zu begreifen. Ich vermisse ihn! Mein Verstand sagt mir, ich soll ein wenig anders denken, aber mein Herz bringt mich fast um und zurzeit überwiegt mein Herz.

                    Kommentar