• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krebs vererbar?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krebs vererbar?

    Sehr geehrter Prof. Wurst,
    ich hatte schon die Tage die gleiche Frage gestellt.Leider bis heute keine Antwort.
    Nocheinmal zum Sachverhalt.
    Meine Schwiegermutter, ist seit Marz 05 in Behandlung wegen Magenkrebs, und Metastasen im Gehirn. Die Chancen stehen nichz sehr gut. Dann ist noch der Bruder meiner Sch-Mutter seit 8/o4 in Behandlung wegen Lungenkrebs. Aktuell, d.h. seit Dienstag wissen wir, daß die Scjwester meiner Sch-Mutter , auch an Magen-Bauchspeichelröhre- und >Leberkrebs erkrankt ist. Bei ihr ist es wohl auch schon sehr fortgeschritten. Jetzt ist natürlich meine Frage, wie hoch die Gefahr ist, daß mein Mann auch an Krebs erkranken kann. Kann man durch spezielle Untersuchungen erkennen, wie hoch das Risiko bei meinem Mann ist bzw. auch bei seiner Schwester,an Krebs zu erkranken. Wer führt wenn solche Untersuchungen durch.Deshalb würde ich mich freuen so schnell wie möglich von Ihnen zu hören.
    Vielen Dank im voraus.
    D. Kotziampassis


  • RE: Krebs vererbar?


    Aus familiären Gründen ist bei den Kindern Ihrer Schwiegermutter das Risiko etwas höher, an Krebs zu erkranken. Ich folgere aber aus Ihren Ausführungen, dass Ihre Schwiegermutter und deren Geschwister schon etwas älter sind (ca. 60 J oder älter). Daher würde man das Risiko nicht so hoch einschätzen, da ja im höheren Alter 30 - 40 % der Menschen an Krebs erkranken. Es werden zwar laufend Onkogene und weitere genetische Dispositionen gefunden, die man mit molekularbiologischen Methoden aufspüren kann, aber i.S. eines Screening ist es noch nicht etabliert (und eher unsicher und mit Sicherheit sehr teuer). Abgesehen davon, nützt es auch nichts, da es einen bloß beunruhigt. Man sollte, wenn möglich, stark krebserregende Tätigkeiten wie Rauchen und Saufen unterlassen. Wenn man das tut, hat man mehr für die Gesundheit getan, als man jemals mit einem Test erreichen kann.

    Kommentar


    • RE: Krebs vererbar?


      Vielen Dank Prof. Wurst.
      Leider ist das mit dem Alter nicht so, meine Schwiegermutter ist 51, und dessen Geschwister die an Krebs erkrankt sind 50 und 47. Der bereits verstorbene Bruder war damals 45. Also eine hohe Lebenserwartung ist das nicht. Aber trotzdem vielen Dank.

      Kommentar