• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage an Prof Wust

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage an Prof Wust

    Bei meiner Schwägerin (36 Jahre) wurde ein diffuses Magenkarzimon (angeblich ohne Metastasen) diagnostiert. Nach 3 vorbereitenden Chemoterapien sollte heute der Megen entfernt werden, was aber laut Aussage des Chirurgen nicht möglich war. Mehr weiß ich leider noch nicht.
    Wie sind die Aussichten und welche Alternativen gibt es?

    Vielen Dank im voraus!


  • RE: Frage an Prof Wust


    Wenn nach präoperativer Chemotherapie weiterhin Inoperabilität besteht, wo-möglich Metastasen gefunden wurden, bleibt eigentlich nur die Chemotherapie. Man wird vermutlich ein anderes Schema wählen. Andere Verfahren (regionale Chemotherapie, regionale Hyperthermie, ev. Bestrahlung) sind im Einzelfall zu prüfen und teilweise als experimentell anzusehen.

    Kommentar


    • RE: Frage an Prof Wust


      Kann man etwas über die Lebenserwartung sagen?
      Sind weitere Chemotherapien oder Bestrahlungen überhaupt sinnvoll und wie ist der KRankheitsverlauf ohne weitere Behandlungen?

      Danke für Ihre Bemühungen

      Kommentar


      • RE: Frage an Prof Wust


        Autor: Prof. Wust
        Datum: 28.01.05 22:15

        Wenn nach präoperativer Chemotherapie weiterhin Inoperabilität besteht, wo-möglich Metastasen gefunden wurden, bleibt eigentlich nur die Chemotherapie. Man wird vermutlich ein anderes Schema wählen. Andere Verfahren (regionale Chemotherapie, regionale Hyperthermie, ev. Bestrahlung) sind im Einzelfall zu prüfen und teilweise als experimentell anzusehen.

        Kommentar