• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bronchialkarzinom und Tuberkulose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bronchialkarzinom und Tuberkulose

    Hallo!
    Bei meiner Schwiegermutter wurde vor einigen Wochen ein Bronchialkarzinom festgestellt, welches vorerst bestrahlt wird. Im Krankenhaus wurde außerdem ein Tine-Test gemacht, welcher positiv war(nach eigenen Angaben hatte sie vor ca.40 Jahren eine Infektion). Sie sollte nun vorsorglich Tbc-Medikamente nehmen, damit es durch ihr geschwächtes Immunsystem nicht zu einer neuen Infektion kommt. Heute hat ihr ein anderer Pulmologe gesagt, da die erste Infektion schon so lange zurückliegt, könnte nichts mehr passieren und sie bräuchte auch keine Medikamente gegen Tbc nehmen. Ich habe jedoch in jeder Fachliteratur gelesen, daß bei einer Immunsuppression immer die Gefahr besteht, daß eine erneute Infektion auftritt. Da wir kleine Kinder haben, sind wir nun etwas ratlos, wie wir uns verhalten sollen. Ich hoffe, daß Sie uns weiterhelfen können. Viele Grüße, BiBe


  • RE: Bronchialkarzinom und Tuberkulose


    Tuberkulose Erreger (Mykobakterien) können ein Leben lang im Organismus per-sistieren (Überleben) und unter ungünstigen Bedingungen wieder zur Infektion füh-ren (auch nach 40 Jahren). Ich würde das befolgen, was die behandelnden (und auch verantwortlichen) Ärzte empfohlen haben, und halte das auch für vernünftig.

    Kommentar