• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krebsangst!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krebsangst!

    Sehr geehrter Herr Professor!
    Frage heute an Sie: Muß ich mich eigentlich ständig und überall auf Krebs untersuchen lassen? Sollte man das tun?
    Denn in einer normalen Blutuntersuchung kann ja wohl kein Krebs festgestellt werden. Man hört immer wieder, daß die Blutuntersuchung okay war, aber der Mensch "voller Krebs", wie man so sagt.
    Muß ich alle 2 Jahre meinen Kopf in die Röhre stecken und und und....
    Manchmal überfällt mich eine Krebsangst -weil man sonst nichts mehr hört- und es wird mir schlecht und schwindelig vor Angst. Ich kann doch nicht meinen 14-jährigen Sohn schon zur Tomografie schicken, nur um ihn vor einem Tumor zu bewahren. Wie denken Sie darüber. Bitte helfen Sie mir. Täglich spüre ich ein Zimperlein, welches krebs sein könnte - so kann ich nicht mehr leben!!!!!!!!!!!!!

  • RE: Krebsangst!


    Krebs ist zwar eine häufige Erkrankung, aber nur im hohen Alter. Eine solche Krebsangst in jungen Jahren ist pathologisch. Es gibt keine sinnvollen Untersuchungen außer der gynäko-logischen Vorsorge, die man ab 25-30 J. machen sollte. Natürlich kann man theoretisch eine Krebserkrankung bekommen, aber genauso kann man aus vielen anderen Gründen sterben (nicht zuletzt auch an einem Verkehrsunfall). Es ist daher irrational, ausgerechnet vor Krebs Angst zu haben. In solchen Fällen kann psychologische/psychotherapeutische Beratung hilf-reich sein.

    Kommentar