• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Malign. melanom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Malign. melanom

    Hallo,
    Im Mai 2002 wurde ein malign melanom (TD 0,22 mm; CL II) bei mir entfernt, danach OP mit 1 cm Sicherheitsabstand. Alle weitere Untersuchungen waren in Ordnung (= keine weitere Therapiemaßnahmen). Gute Prognose!

    Die Hälfte meines Körpers ist voll Leberflecken und jetzt werden alle auffallende Male entfernt. Dachte ich... Meine Hautärztin würde erstmal die 20 größten entfernen, und überwies mich ins Krankenhaus. Beim ersten Termin da wurde mir dann geraten, alle kleine dunkle Male entfernen zu lassen. Grund: Das MM war klein und dunkel bei mir! Außerdem wurde mir geraten, ein an der Finger entfernen zu lassen, da es sich eher entarten könnte (wegen Reibung!). Heute hatte ich dann die OP, und da wurden jetzt wieder andere entfernt. Finger wäre nicht relevant, die kleineren auch nicht, aber dafür größere...
    Ich bin total verunsichert! Jeder sagt was anderes und ich weiß nicht mehr, was ich glauben oder tun soll. Die früherkennung ist doch so wichtig, deswegen mache ich mir Sorgen.
    Was kann ich tun?

    Liebe Grüße und Danke
    Feline

  • RE: Malign. melanom


    Feline,

    ich hatte im Aug. 99 ein malignes Melanom weit größer als Deines und bereits im III.Stadium. Mir wurde fast die komplette linke Wade entfernt. Ich kann Dir sagen gerade als Frau bricht da mal ganz schön die Welt zusammen, nie wieder Röcke etc...Mein Arzt hat dann noch zwei verdächtige Stellen am Dekollte entfernt, V-Ausschnitt u. Co. sind nun auch passe und jedesmal hab ich gebibert was wohl diesmal für ne Diagnose rauskommt. Die Zeit bis zum Ergebnis waren jedesmal die Hölle aber bei beiden Flecken kam nichts negatives raus. Ich kann Dir sagen ich sah mich schon oft sterben in dieser Zeit. Nachdem aber jedesmal nichts negatives rauskam dachte ich mir irgendwann warum mach ich mich eigentlich jedesmal blöd und das bevor ich bereits das Ergebnis weiss, wenns was negatives ist, kann ich davon ausgehen, das sie bei mir unter unserer strengen Früherkennungskontrollen sicher schneller den Herd entdecken als bei anderen Leuten, die bisher noch nie was in der Richtung hatten und ausserdem weiss ich das dann sofort gehandelt wird. Seitdem gehe ich jedesmal ganz locker zum Entfernen und bin immer froh gestimmt das es eh ja nur zur "Vorsorge und meiner Sicherheit ist" und wenn es dann wieder spitz auf Knopf kommt werden die Karten neu gemischt! Eine Zeitlang wollte ich sogar meine derart häslichen Narben nachbehandeln lassen damit es besser aussieht aber Pfeif drauf, die gehören eben zu mir so wie meine Haare schwarz und meine Augen grün sind und wem es nicht passt der muss ja nicht hinsehen. Das Witzige ist auch das meine Umwelt sich eigentlich nie an den Narben stört, da bin immer ich die Ausschlaggebende.

    Im April dieses Jahres wurde ich Mutter und ich kann Dir sagen ich strotze voller Energie. Mein Motto ist immer nach vorne zu schauen statt nach hinten.

    Denk dran Du bist hoffentlich in besten Händen bei Ärzten denen Du vertraust und mach Dich nicht wg. jeder kleinen Stelle verrückt. Von den Stellchen habe ich wirklich auch noch genügend. Geniesse jeden Tag und mach Dich nicht blöd. Denk Dich nicht kaputt und lass einfach los od. denkst Du auch jedesmal wenn Du über die Strasse gehst "Sch.. vielleicht könnte mich jetzt ein Auto überfahren"? Nö, also Kopf hoch und nach vorne blicken!

    Ganz liebe Grüsse und sorry für die Fülle an Text!

    Bei Fragen melde Dich!

    Grüsse
    Petra

    Feline schrieb:
    -------------------------------
    Hallo,
    Im Mai 2002 wurde ein malign Melanom (TD 0,22 mm; CL II) bei mir entfernt, danach OP mit 1 cm Sicherheitsabstand. Alle weitere Untersuchungen waren in Ordnung (= keine weitere Therapiemaßnahmen). Gute Prognose!

    Die Hälfte meines Körpers ist voll Leberflecken und jetzt werden alle auffallende Male entfernt. Dachte ich... Meine Hautärztin würde erstmal die 20 größten entfernen, und überwies mich ins Krankenhaus. Beim ersten Termin da wurde mir dann geraten, alle kleine dunkle Male entfernen zu lassen. Grund: Das MM war klein und dunkel bei mir! Außerdem wurde mir geraten, ein an der Finger entfernen zu lassen, da es sich eher entarten könnte (wegen Reibung!). Heute hatte ich dann die OP, und da wurden jetzt wieder andere entfernt. Finger wäre nicht relevant, die kleineren auch nicht, aber dafür größere...
    Ich bin total verunsichert! Jeder sagt was anderes und ich weiß nicht mehr, was ich glauben oder tun soll. Die früherkennung ist doch so wichtig, deswegen mache ich mir S....

    Kommentar


    • RE: Malign. melanom


      Da sollten Sie erst mal Ihrem Operateur vertrauen, der ja ein Dermatologe und damit Fachmann ist. Eine Ferndiagnose wird kaum jemand stellen können.
      Die Vorsorge geht ja weiter, da Sie sich sicher jetzt regelmäßig bei Ihrem Hautarzt vorstellen und die Haut komplett untersuchen lassen. Wenn das geschieht, sollte nichts passieren. Von Zeit zu Zeit können ja auch wieder einige Pigmentflecken entfernt werden. Welcher Fleck nun am ehesten entfernt werden soll, ist auch etwas eine Frage der Abwägung. Da sollten Sie sich nicht zu sehr verunsichern lassen.

      Kommentar


      • RE: Malign. melanom


        Hallo Petra,
        ich bin auch ein positiver Mensch, und denke eben auch, daß ich regelmäßig untersucht werde - kann ja nicht viel passieren. Am liebsten würde ich alle Flecken rausschneiden lassen. Geht ja nicht!
        Trotzdem ist es komisch, daß 3 Ärzte innerhalb 2 Wochen unterschiedliche Flecken entfernen würden. Ich bräuchte einen Plan für die Vorsorge: Was wird jetzt auf mich zukommen? Das täte ich gerne wissen. Und wenn ich morgen eine OP hätte, welche Flecken kommen dann weg! Ich muß für Hilfe zu hause (2 kleine Kinder) sorgen, wenn ich nachher z.B. nichts machen kann.

        Andererseits kann ich die Ärzte auch verstehen: Es gibt eben keine Garantie... In jedem Fall werde ich mir ein neues Krankenhaus suchen, wo sie auch ein wenig von Psychologie mal gehört haben.

        Ich habe keine Probleme mit den Narben. Die erinnern mich daran, daß ich erstmals riesen Glück hatte und daß ich mit der Sonne aufpassen muß.

        Liebe Grüße und Danke,
        Feline

        Kommentar



        • RE: Malign. melanom


          Hallo Feline! Bei mir wurde auch vor 2 monaten ein melanom festgestellt Tumordicke 1.4mm es wurde eine nachexcision vorgenommen und 2 Lymphknoten entfernt es wurde bei mir gottseidank rechzeitig erkannt und es sind keine weiteren tumorzellen gefunden worden!! Ich beginne jetzt am montag eine Roferon Theraphie!!!! ich wünsche dir alles gute und toi toi toi

          Kommentar


          • RE: Malign. melanom


            Hallo Lissygirl!!
            Hatte auch ein melanom Tumordicke 1.4mm grade noch Stadium II ! Ich mach jetzt ab Montag eine Roferon Therapie!! Würde gerne wissen was du jetzt danach machst?? Danke

            Kommentar