• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

hodghin- fortpflanzung2

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hodghin- fortpflanzung2

    Ich bin männlich nicht weiblich!Von der Therapie her kann ich nur sagen das mir die Haare ausfiehlen und das mein Körper sehr damit zu tun hatte.Der Tumor hatte ein Volumén von 2 Litern und war im Oberkörper.Die Bestrahlung verlief im mittleren Brustkorpbereich.Als ich zum Arzt ging um einen Test zur Zeugungsfähigkeit zu machen, wurde mir vorher Blut abgenommen(Hormon test) der Arzt hatte sich das Ergebnis Angeguckt und meinte halt ich könnte zur Zeit keine Kinder zeugen(das war im letzten Jahr)!Meine Frage ist nur, wie hoch die Chancen sind das ich Kinder zeugen kann?Und wie hoch stehen die Chancen im allgemeinen nach einer 4 monatigen Chemo- und 4 wöchigen Bestrahlungstherapie eines 13-16 jährigen Jungen?


  • RE: hodghin- fortpflanzung2


    Entschuldigung – habe nicht auf den Namen geachtet. Nach hochdosierter Chemotherapie entsteht fast immer eine deutlich verminderte Spermatogenese (Azoospermie), die sich nur in ca. 20% langfristig wieder erholt. In dieser Größenordnung würde ich Ihre Chancen einschätzen. Hängt aber auch vom Schema ab (MOPP, ABVD?). Jetzt scheint auch der FSH-Wert erhöht (?), der Testosteronwert sollte eigentlich normal sein.

    Kommentar


    • RE: hodghin- fortpflanzung2


      Herr Prof.Wust,
      Mathias hat aber zuzüglich zur Chemo auch noch Bestrahlung bekommen.

      Was wird also aus den verbliebenen 20% (durch Chemo verursacht) wenn noch das enorme Risiko durch seine Bestrahlung zusätzlich berücksichtigt wird?

      Gruß
      ThomasK

      Kommentar