• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

G1 im Bauchnetz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • G1 im Bauchnetz

    Seit anderthalb Wochen wird meine Freundin auf einen Primärtumor untersucht, weil man maligne Zellen im Bauchnetz gefunden hat. Die Magenspiegelung, die Darmuntersuchung, die Schilddrüsenuntersuchung haben keinen auffälligen Befund ergeben.Die Myome in der Gebärmutter hat man entfernt, an den Eierstöcken hat man lediglich eine Zyste entdeckt, aber keine Gewebeprobe entnommen. Was ist zu tun? Gibt es onkologische Abteilungen, die auf Bauchnetz-Karzinome spezialisiert sind. In dieser Klinik hat man sie jedenfalls nach einer Mamographie heute nach Hause geschickt. Welche Fragen müssen wir dem Professor stellen? Ul


  • RE: G1 im Bauchnetz


    Am ehesten würde man ja an ein Ovarialkarzinom denken. Wenn man maligne Zellen hat, kann man an ihnen Spezialuntersuchungen auf Marker durchführen, die die fraglichen Tumoren cha-rakterisieren. Man kann auch so den Tumormarker im Blut CA-125 untersuchen (hat man wahr-scheinlich schon). Zumindest sollte man eine PET-Untersuchung durchführen. Vielleicht kann man damit etwas lokalisieren. Ihren Worten entnehme ich allerdings, daß man bereits eine Operationen durchgeführt hat und intraoperativ nichts gefunden hat - eine intraoperative Exploration ist kaum zu überbieten. Sollte das nicht der Fall sein, wäre auch eine laparoskopische Kontrolle (Bauchspiegelung) mit nochmaliger Kontrolle der Ovarien zu erwägen. Bei der Lavage würden wieder Zellen gewonnen, die man speziell untersuchen könnte.

    Kommentar