• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Befund MRT Eierstock

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Befund MRT Eierstock

    Hallo,

    vor einigen Wochen hatte ich in der Mitte des Zyklus eine kurze Blutung. Beim Ultraschall wurde etwas Flüssigkeit im Bauchraum entdeckt, also wurde ich zum MRT geschickt. Die Beurteilung des Radiologen: Ich solle mir keine Sorgen machen "Kein tumorsuspekter Befund". Was mich allerdings aufhorchen lies war "geringe Mengen freier Flüssigkeit im Douglas`schen Raum sowie betont um das linke Ovar, welches leicht signalangehoben und inhomogen zur Darstellung kommt". Die Erlärung dazu war, daß sich vielleicht eine Zyste geplatzt sei. Aber deutet Inhomogenität nicht auf Krebs hin? Kann ich mir jetzt sicher sein, daß es sich nicht um Krebs handelt? Ich habe gelesen, daß Eierstockkrebs oft im MRT oft übersehen wird.
    LG


  • Re: Befund MRT Eierstock


    Es ist zwar richtig, dass die Früherkennung eines Ovarialtumors schwierig (bis unmöglich) ist. Andererseits ist das Ovarialkarzinom selten, und bei Ihnen sehe ich keinen Grund für einen Verdacht. Bei Ihnen geht es offenbar um eine funktionelle Ovarialzyste, die zerplatzen kann. Dann hinterlässt sie (vorübergehend) einen Bereich im Ovar, der etwas inhomogen erscheint. Daraus folgt nicht, dass dort ein Karzinom ist. Man kann (und sollte vielleicht) eine Kontrolle mittels Ultraschall durchführen. Dann müsste das Ovar nach einiger Zeit wieder normal zur Darstellung kommen und die Flüssigkeit resorbiert sein. Da funktionelle Ovarialzysten nicht so selten sind (hängt vom Alter ab), würde ich erst einmal von dieser günstigen Annahme ausgehen.

    Kommentar


    • Re: Befund MRT Eierstock


      vielen dank für die beruhigende antwort

      Kommentar