• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druck im Hinterkopf

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druck im Hinterkopf

    Guten Tag

    Seit mitlerweile 1-2 wochen leide ich unter einem leichten Druckgefühl im Hinterkopf (keine Kofpschmerzen... sondern einfach ein dumpfes Druckgefühl). Das Druckgefühl ist eher einseitig... stärker auf der rechten Seite.

    Angefangen hat es vor 2 Wochen mit leicht angeschwollenen Augen... begleitet mit einem nervösen zucken des Nervs unterhalt des rechten Auges... (angeschwollene Augen sind mitlerweile wieder i. O.).

    Plötzlich kam nun dieser Druck im Hinterkopf und leichter Schwindel dazu. Das Zucken gewisser Nerven (Gewicht und teilweise auch Oberarm) tritt ebenfalls noch teilweise auf. Auch bin ich schon in der Nacht wach geworden und sah alles ganz verschwommen, leicht drehend und wusste erst gar nicht wo ich bin (zu Hause!).

    Da ich so etwas in dieser Art wirklich absolut noch nie erlebt habe bin ich ziemlich beunruhigt. Kann das was Schlimmeres sein?

    Bin 30 Jahre alt.

    Vielen Dank schon jetzt für Ihre Antwort.

    Gruss
    Thom


  • Zusatz: Druck im Hinterkopf


    Zusatz:
    Hatte vor 4 Wochen die Zeckenimpfung mit Encepur... unmittelbar danach aber eigentlich keine Nebenwirkungen... erst eine Woche später hatte ich kurzfristig einen Fieberschub (ein Abend ca. 39° Fieber... am nächsten morgen wieder besser), welchen ich allerdings auf eine Erkältung zurückführte (fälschlicherweise?).

    Könnten die genannten Probleme auch von der Encepur Impfung sein (noch 4 Wochen nach der Impfung) mit zunehmender Tendenz?

    Kommentar


    • Re: Zusatz: Druck im Hinterkopf


      Es kann sich m.E. um eine Impfreaktion handeln (auch das vorübergehende Fieber). Milde Zeichen einer Enzephalitis (Hirndruck, Reizerscheinungen) können 1 – 4 Wochen nach der Impfung auftreten. Sie können einige Wochen dauern. In der Regel bilden sie sich folgenlos zurück. Hier würde ich aber auf jeden Fall den behandelnden Arzt (der die Impfung durchgeführt hat) konsultieren.

      Kommentar