• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

3 Fehlgeburten 1 koni 1 Verdacht auf eileiter Schwangerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 3 Fehlgeburten 1 koni 1 Verdacht auf eileiter Schwangerschaft

    Hallo

    Ich bedanke mich wiedermal vorab für alle Antworten die ich erhalte.
    Wie in einem früheren Beitrag erwähnt hatte ich 2017/12 eine koni.
    Vorher 3 Fehlgeburten immer in der frühschwangerschaft.
    Nach der koni habe ich meinem Körper Ruhe gegönnt, dennoch habe ich sehr sehr häufig bakterielle vaginose...es wird meist ja immer mit Antibiotika bekämpft, wenn ich es merke das da was nicht stimmt, verwende ich schon Silverkapsel...
    Dauerhaft ziemlich belastbar und ich stelle mir oft die Frage wie soll ich so denn überhauot schwanger werden.
    12/2019 hatte meine FA getestet auf Pilz, clamydien und baktieren, alles negativ bis auf baktieren. Sie verschrieb mir Antibiotika.
    Ich wusste das sich da durch evtl meine Regel verschieben könnte. Anstatt am 18. 12 sie zu bekommen, kam sie am 24.
    Dachte ich anfangs zumindest.
    Ich blutete bis über Silvester hinaus, die Schmerzen wurden schlimmer und schlimmer, da ich ja den Schmerz kannte, ahnte ich schon was der Grund dafür sei.
    Bin ins Klinikum gefahren und siehe da, hcg wert über 300. Da ja die Blutung da war, wusste ich das es vorbei ist.
    Gebärmutter war leer die schleimhaut sehr gut aufgebaut. Im rechten eileiter befand sich eine blase...
    Es wurde noch eine Woche abgewartet. Am 9.1 bin ich schon völlig kollabiert und bin wieder ins kh.
    Am 10. 1 folgte dann die OP.
    2 Schnitte in der leiste und eine bauchnabel.

    ​​​​Mir wurde gesagt das sie es nicht raus "melken" konnten deshalb mussten sie einen kleinen Schnitt am eileiter machen.
    Ich dachte ok. Schließlich kann man mit einem eileiter ja auch schwanger werden.
    Über Nacht zum 11.1 bildete sich große Hämatome in meinem Bauch in der Region am bauchnabel.
    Die wurden mir dann einfach mal aus dem bauchnabel raus gedrückt so das die Nähte gerissen sind und nicht wieder zu gemacht worden sind.
    Bis heute bin ich noch krank geschrieben.
    Im path. Befund, kam allerdings raus das im eileiter keine Spuren einer Schwangerschaft nachweisbar waren.
    2 Tage nach der OP hab ich extreme vaginal Blutung bekommen und alles andere nahm seinen Lauf. Der hcg Wert hat angefangen zu sinken.

    Ich habe meine Schilddrüse testen lassen, ein wert von 1.1 kann gar nicht besser sein.
    Die Frage stellt sich mir dennoch was soll ich tuen?
    Ich nehme Folsäure.
    Die Ärzte meinen, fakt ist, ich werde schwanger. Aber aus welchen Grund hält es nicht bzw entwickelt sich nicht weiter? Ich hatte noch nie einen hcg Wert über 500.
    Wie als würde mein Körper es abstoßen.
    Ich habe drüber nachgedacht das ich Progesteron Tabletten zu mir nehme wenn die Ergebnisse vorliegen.
    Meine gerinnung vom Blut ist auch in Ordnung.

    Zum kinderwunsch Zentrum will ich noch nicht gehen, da ich mich persönlich dann unter Druck gesetzt fühle. Ich würde gern noch ein bis 2 Versuche starten auf natürlichen Weg ohne große Behandlungen schwanger zu werden...
    Was kann ich tuen?




  • Re: 3 Fehlgeburten 1 koni 1 Verdacht auf eileiter Schwangerschaft

    Hallo Elylein91, versuchen Sie es doch mit Progesteron nach dem Eisprung 3 x 500 mg. Viel Erfolg, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: 3 Fehlgeburten 1 koni 1 Verdacht auf eileiter Schwangerschaft

      Kann ich das einfach so zu mir nehmen ohne vorher der Wert messen zu lassen?
      & meinen sie 3x 500 mg täglich?
      Mfg Ely

      Kommentar


      • Re: 3 Fehlgeburten 1 koni 1 Verdacht auf eileiter Schwangerschaft

        Hallo Elylein91, ja, das können Sie und 3x täglich. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar