• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

2.IVF wg. Fragmentierung wieder kein Transfer

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2.IVF wg. Fragmentierung wieder kein Transfer

    Ich hatte im August die erste IVF; Kurzes Protokoll mit Gonal f, Punktion von 6 EZ, davon liessen sich 5 EZ befruchten; nach 2 Tagen kein Transfer WG. Starker Fragmentierung...
    Jetzt im Oktober 2. IVF; 1 Zyklus Antibabypille dann Stimu mit Menopur, Punktion von 14 EZ, davon 8 befruchtet, doch dann wieder Absage von Transfer WG. Starker Fragmentierung...
    ich bin 37 Jahre und will meinen Kinderwunsch noch nicht endgültig aufgeben, bin aber schon depremiert WG. Schlechter Eizellqualitaet....Kann die Ursache der Fragmentierung auch am Sperma liegen? mein Gyn. Spricht immer nur von schlechter Qualität, aber wieso lassen sich die Eizellen dann über haupt befruchten? Reif genug mussten Sie ja dann gewesen sein?
    Soll ich es beim nächsten Versuch mit Spendersperma probieren? Und wie lang sollte die Pause bis zum na. Versuch sein? Mein Gyn. Meinte theoretisch konnte ich es im Dez. Wieder versuchen, aber leidet da nicht auch irgendwann die Qualität der Eizellen drunter?
    Hat jemand aehnliche Erfahrung gemacht (also 2 x IVF ohne Transfer) und ist trotzdem noch irgendwann schwanger geworden?
    Stimu wieder mit Menopur?
    danke für die Antwort im Voraus

  • Re: 2.IVF wg. Fragmentierung wieder kein Transfer

    Hallo CRTR1977, die schlechte Eizellqualität ist Folge eines zunehmenden Zerfall- und Abbauprozeß von DNA und Proteinen der Eizellen. Insofern ist eine Spendersamenbefruchtung nicht sinnvoll, sondern ev. nur die Eizallspende. Bitte fragen Sie in Ihrem IVF Zentrum nach. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar