• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

chron. Mittelohrentzuendung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • chron. Mittelohrentzuendung

    Unsere Tochter, 5-jährig, hat bereits 25 Mal Mittelohrentzündung mit Trommelfelldurchbruch und Eiteraustritt gehabt. Abstände 1 bis 7 Wochen. Antibiotikatherapie, abschwellende Tropfen, Homöopathie und Bioresonanz, kuhmilcheiweissfreie Diät - alles bis jetzt nichts gebracht. ORL-Arzt weiss auch keinen Rat (Mandeln seien klein und unauffällig), Röhrchen möchte er nicht einlegen in belüftetes Ohr. Was sollen wir machen?
    ev.


  • RE: chron. Mittelohrentzuendung


    Sehr geehrte Anfrager,


    bei so häufigen bakteriellen Infektionen sollte man unbedingt einen Immundefekt abklären. Impfantikörper und ein Immunstatus sollten untersucht werden in einer Spezialsprechstunde (Pädiatrische Immunologie).


    MfG


    Prof. DR. U. Wahn/PD DR. Susanne Lau

    Kommentar