• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall Regaine

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall Regaine

    Hallo liebe Jenny, ich leide seit ca. 2 Jahren unter Haarausfall. Als sich meine Haarmähne ordentlich reduzierte, habe ich einen Spezialisten aufgesucht. Alle Blutwerte sind in Ordnung, nicht mal einen Vitaminmangel. Erst der Trichoscan hat gezeigt, dass sich 50% der Haare in Ruhephase befinden. Warum? Testosteron habe ich in Ordnung und in meiner Familie gibt es niemanden mit Glatze oder Haarproblemen, nicht mal Gross- oder Urgrosseltern. Diane habe ich vor einem Jahr abgesetzt, nachher hat sich der HA bisschen verschlechtert, dann wieder zurück zu dem ursprünglichen HA, jetzt nehme ich keine Pille mehr. Die Ärztin hat mir Zinktabletten, Mesotherapie und Regaine verschrieben. Jetzt nehme ich Regaine seit 28 Tagen und seit zwei Wochen leide ich an dem katastrophalen Shedding (200 Haare). Würde gerne wissen, ob dieses Shedding nach der sechsten Woche aufhört oder kann es noch länger dauern? Hilft Regaine in meinem Fall? Und was könnte die Ursache sein, dass sich 50% der Haare in der Telogenphase befinden? Vielen Dank Liebe Grüsse Simone


  • Re: Haarausfall Regaine

    Hallo zurück, liebe Simone!
    Das Trichoscan dient nicht der Diagnose, sondern nur der Erfassung Deines Haarstatus. Warum der so ist, wie er bei Dir ist, wäre nun die Aufgabe des engagierten Haarspezialisten.
    Wenn bei Regaine ein Shedding einsetzt, wird dies so gewertet, dass nachwachsende Haare die ruhenden verstärkt ausstoßen. Das wäre also bei Dir ein gutes Zeichen.
    Ich würde jetzt erst mal die Ruhe bewahren und abwarten.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar