• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall

    Hallo,

    ich leide unter Haarausfall, außerdem sehe ich selber traurigerweise, wie sich mein Haar "lichtet".
    Ich war bei einer Hautärztin. Sie hat sich die Haare angesehen und meine Befürchtungen, zwecks Haarlichtung und Haarausdünnung bestätigt. Um der Sache auf den Grund zu gehen, hat sie Blut untersucht plus schlug sie ein sog. "Trichoscan" vor. Und das kostet mich 80 (!) Euro.
    Ich will ihr jetzt keine Abzocke unterstellen, aber ist das üblich, so ein Trichoscan zu machen und ist das wirklich die beste Methode, Haarausfall zu diagnostizieren?
    Wenn es das ist, wären es mir die 80 Euro natürlich wert. Vielen Dank!
    viele Grüße,
    Annika

  • Re: Haarausfall


    Hallo Annika,

    das Trichoscan kann Auskunft darüber geben, wie viele Haare sich in welcher Phase befinden, also beisp. ob übernormal viele Haare in der Ruhephase sind, d.h. ob tatsächlich ein HA vorliegt und ob nach einer Therapie eine Besserung eingetreten ist.
    Warum die Haare ausfallen lässt sich dadurch nicht feststellen.

    Ist eine übliche Methode und kostet in der Regel. Sollte aber von einem auf HA spezialisierten Hautarzt durchgeführt werden.

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Haarausfall


      Der Trichoscan liefert im Endeffekt nicht viel anders als ein Trichogramm - dabie werden einige Haare ausgerissen und untersucht. Unterschied: Trichogramm kostet dich nichts!
      Wie mein Vorredner bereits sagte, kannman damit sowiso nur Feststellen, OB ein Problem vorliegt, und nicht WELCHES.
      Ich emphele dir also ganz klar die günstigere Alternative.
      mfg

      Kommentar